Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.08.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jedes Gotteskind hat den Auftrag Gottes Reich zu bauen!

Da machten sich auf die Häupter der Sippen aus Juda und Benjamin und die Priester und Leviten, alle, deren Geist Gott erweckt hatte hinaufzuziehen, um das Haus des HERRN zu Jerusalem zu bauen.

Esra 1,5

Lasst uns Gottes Haus stets bauen
und sorgsam auf die Lehre schauen,
damit hier und heut auf der Erde
auch Gottes Reich gebauet werde!

Frage: Sind sie ein wahres vom Geist Gottes erwecktes Gotteskind und bauen Gottes Reich?

Tipp: Jesu letzte Worte beinhalten den Missionsauftrag (Markus 16,15) und daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch heißt es für die Gemeindearbeit bzw. das „Haus Gottes“: „Dient einander, jeder mit der Gnadengabe, die er empfangen hat, als gute Haushalter der mannigfaltigen Gnade Gottes“ (1. Petrus 4,10). Jedes Gotteskind ist somit aufgefordert seine Gaben in den Dienst Gottes zu stellen und in Gotteshäusern und wo ihn Gott hingestellt hat zu wirken. Sind Sie Gott hierin gehorsam?

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Ermahnung in der Nachfolge '

- 3. Mose (Levitikus) -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


3. Mose (Levitikus) 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Mit dem Speisopfer wollte man Gott, den Geber aller guten Gaben ehren.

Es soll einer abheben eine Handvoll Semmelmehl vom Speisopfer und vom Öl und den ganzen Weihrauch, der auf dem Speisopfer liegt, und soll`s anzünden auf dem Altar zum süßen Geruch, ein Gedächtnis dem Herrn.

3. Mose (Levitikus) 6,8

Hab` ich nicht oftmals schon vergessen,
dass Gott viel Guts mir zugemessen?
Sag` ich ihm Dank, verehr` ich ihn,
füllt`s meinen Geist und meinen Sinn?

Frage: Wie wichtig ist uns Dankbarkeit?

Tipp: Von Jesus lernen wir, dass man dankbar sein soll in allen Dingen. Wie oft dankte er Gott, seinem himmlischen Vater! Er dankte vor dem Essen, er dankte Gott, dass er ihn allezeit erhöre, er dankte ihm im hohenpriesterlichen Gebet für seine Nachfolger. Lasst uns den Herrn preisen für seine Liebe zu uns - selbst in schweren Prüfungen bleibt er bei uns und hilft uns wunderbar hindurch.


3. Mose (Levitikus) 7,12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
In Epheser 2, 13 - 18  steht, dass Jesus unser Friede ist. So erklärt es die Scofield -Studienbibel: Der Opfernde dankt, dass er an diesem Frieden mit Gott teilhat.

Wollen sie ein Lobopfer tun, so sollen sie ungesäuerte Kuchen opfern, mit Öl gemengt, oder ungesäuerte Fladen, mit Öl bestrichen, oder geröstete Semmelkuchen, mit Öl gemengt.

3. Mose (Levitikus) 7,12

Weil Jesus mir den Frieden brachte,
will opfern ich vor meinem Herrn.
Er, der voll Liebe an mich dachte -
ihm weihe ich mein Leben gern.

Frage: Lobopfer wird auch mit Dankopfer gleichgestellt. Wie danken Sie Jesus Christus, dass er sich für uns als Opferlamm hat schlachten lassen?

Tipp: Am besten können wir Jesus unsere Dankbarkeit damit erweisen, dass wir seinem Retterruf Folge leisten. Ab sofort soll er der Besitzer unseres Lebens sein. Wir wollen uns von der Sünde abkehren und ihn um Vergebung bitten. Dieser Schritt ehrt den Herrn, und unser Dankopfer ist angenehm vor ihm.


3. Mose (Levitikus) 8,12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Mose salbte Aaron, weil dieser als Hoherpriester das Volk Israel vor Gott vertreten sollte.

Mose goss von dem Salböl auf Arons Haupt und salbte ihn, dass er geweiht würde.

3. Mose (Levitikus) 8,12

Dein Salböl, Herr, den Heilgen Geist,
der uns den Heilsweg so gut weist,
hast du nun in mein Herz gegossen,
weil Jesu Blut für mich geflossen.
Dem Heilgen Geist will gern ich dienen;
mit ihm sind Gottes Wunder mir erschienen.

Frage: Aaron wurde von Mose zum Hohenpriester geweiht. Haben Sie sich auch dem Herrn geweiht?

Tipp: Stellen Sie sich doch gerade jetzt ehrlich vor Gott hin. Sagen Sie ihm, dass Sie unwürdig sind, weil die Sünde Ihr Leben beschädigt hat. Diesen Schaden kann nur Jesus Christus wiedergutmachen. Bitten Sie Jesus, jetzt in Ihr Leben zu kommen und Ihnen auf dem weiteren Lebensweg voranzugehen. Weihen Sie sich jetzt dem Heiland der Welt!


3. Mose (Levitikus) 9,23

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nachdem Aaron die von Gott gebotenen Opfer gebracht hatte, erschien der Herr selbst dem ganzen Volk. Noch heute ist es so, dass sich Gott dort offenbart, wo man durch Jesu Blut von der Sündenschuld gereinigt und befreit ist.

Mose und Aaron gingen in die Hütte des Stifts; und da sie wieder herausgingen, segneten sie das Volk. Da erschien die Herrlichkeit des Herrn allem Volk.

3. Mose (Levitikus) 9,23

Wenn Jesus uns von Schuld befreit,
dann zieht der Herr der Herrlichkeit
in unser neu gewordnes Herz ganz ein.
Voll Dank stimm` ich ein Loblied an
für das, was Gott an mir getan.
So schön ist`s, Gotteskind zu sein!

Frage: Was musste zuerst geschehen, dass die Herrlichkeit Gottes seinem Volk erschien? Was muss in unserem persönlichen Leben geschehen, dass sich Gott bei uns offenbaren kann?

Tipp: Wenn unvergebene Sünde noch unser Herz blockiert, dann wird Gott für uns unerreichbar sein. Aber "den Demütigen gibt Gott Gnade". (1. Petrus 5,5) Darum wollen wir uns jetzt vor Gott beugen, unser Herz weit auftun, dass er einziehen kann!


3. Mose 10,1-2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nur ungeteilt treu Jesus dienen und keine falsche Lehre dulden!

Aber die Söhne Aarons, Nadab und Abihu, nahmen jeder seine Räucherpfanne und taten Feuer hinein und legten Räucherwerk darauf und brachten fremdes Feuer dar vor den HERRN, das er ihnen nicht geboten hatte. Da ging Feuer aus von dem HERRN und verzehrte sie, sodass sie starben vor dem HERRN.

3. Mose 10,1-2

Lasst uns treu an Gottes Wort festhalten,
keine fremden Lehren hier gestalten,
nicht dem Zeitgeist Raum im Leben geben
und nur für Jesus Christus treu leben!

Frage: Glauben Sie mit zeitgeistlich angepasster Frömmigkeit vor Gott bestehen zu können?

Tipp: 2 Gruppen an auf Jesus wartende Gotteskinder gibt es vor der Entrückung (Matth. 25), wobei zwar alle jungfräulich sind (bekehrt und in Jesu Blut gereinigt), aber nur eine Gruppe Öl zum Nachfüllen hat. „3 G’s“ gehören zum Glaubensleben: Gebet, Gottes Wort, Gemeinschaft. Wenn wir auch in der Heiligung leben wird uns geistliches, heiliges Öl zufließen. Es gibt aber auch verschmutztes, verfälschtes Öl und Feuer. Zeitgeistliche Lehren und Lauheit verschmutzen und entheiligen das Öl. Lasst uns die törichte Handlung der Aaron-Söhne eine Warnung sein und auch an das baldige Chanukka-Wunder denken: Die Juden waren treu und nahmen eben KEIN heidnisch-vermischtes Öl für den Tempel-Leuchter sondern nur das kleine Kännchen für 1 Tag, was sie noch vorfanden. Gott war gnädig und vermehrte dies, bis nach 1 Woche neues, heiliges Öl erstellt war. Lasst uns auch so treu sein und keine faulen Kompromisse eingehen!


3. Mose (Levitikus) 10,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott segnet uns auch dahin, dass wir  genau merken anhand der Heiligen Schrift, was heilig oder unheilig ist.

Du und deine Söhne mit dir sollt keinen Wein noch starkes Getränk trinken, wenn ihr in die Hütte des Stifts geht, auf dass ihr nicht sterbet. Das sei ein ewiges Recht allen euren Nachkommen, auf dass ihr könnt unterscheiden, was heilig und unheilig, was unrein und rein ist.

3. Mose (Levitikus) 10,9

Wer mit Gott wandelt, lebt im Licht,
die Dunkelheit, die Dämmrung mag er nicht.
"So wie die Bibel lehrt, so ist es recht!"
So spricht ein gläubger Gottesknecht.

Frage: Wie kann man denn genau wissen, was heilig und unheilig ist?

Tipp: Gott hat uns die Bibel, sein heiliges, unfehlbares Wort geschenkt. In diesem Buch ist sein heiliger Wille klar ausgedrückt. Wem die Heilige Schrift die Richtschnur seines Lebens ist, der ist auf dem richtigen Weg, der uns in die Herrlickeit Gottes führt.


3. Mose (Levitikus) 11,45

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer durch Jesu Blut ein reines Herz erhalten hat, ist in Gotte s Augen heilig.

Ich bin der Herr, der euch aus Ägyptenland geführt hat, dass ich euer Gott sei. Darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig.

3. Mose (Levitikus) 11,45

Das Blut von Jesus, Gotteslamm,
das für mich floss am Kreuzesstamm,
das macht mich heilig, frei und rein,
ich darf Geweihter Gottes sein.

Frage: Ist Ihr Leben neu geworden? Glauben Sie von ganzem Herzen an Jesus Christus? Ist er Ihr persönlicher Retter und Herr?

Tipp: Treffen Sie heute eine bewusste Entscheidung für Jesus und damit auch für Gott! Eine wunderbare Verwandlung wird Ihr Leben total verändern. In Gottes Augen sind Sie dann heilig - für ihn ausgesondert.


3. Mose (Levitikus) 11,44+45

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Durch völlige Hingabe an Gott sittlich vollkommen  machen, - so umschreibt der Fuden das Wort "heiligen".

Denn ich bin der Herr, euer Gott. Darum sollt ihr euch heiligen, sodass ihr heilig werdet, denn ich bin heilig; und ihr sollt euch nicht unrein machen an irgendeinem Getier, das auf der Erde kriecht. Denn ich bin der Herr, der euch aus Aegyptenland geführt hat, dass ich euer Gott sei. Darum sollt ihr heilig sein, denn ich bin heilig.

3. Mose (Levitikus) 11,44+45

Heilig, heilig, heilig bist du, Gott, mein Herr!
Ehrfurcht gebietend bist du - Herrlicher!
Schöpfer allen Lebens, hoch erhaben ist dein Thron.
Ehre sei dem Vater, dem Heilgen Geiste und dem Sohn!
Mein Leben gebe ich im Glauben, Herr, dir hin,
dir zu gehören, das ist meines Herzens Sinn.
Erbarm` dich meiner, dass dein heilger Lichtesstrahl
mich läutere und mich hinweise zu des Himmelssaal!

Frage: Gott will, dass wir uns heiligen. Wie heiligt man sich?

Tipp: Im Duden wird das Wort "heiligen" folgendermassen umschrieben: Durch völlige Hingabe an Gott sittlich vollkommen machen. Das Neue Testament lehrt uns in Römer 10,4 Christus ist des Gesetzes Ende; wer an den glaubt, der ist gerecht. Jesus hat für uns das göttliche Gesetz erfüllt. Jeder Mensch ist von Gott dazu aufgerufen, seine eigenen Sünden zu bereuen, sie zu bekennen und davon abzulassen. Nun darf und soll er daran glauben, dass Jesus unsere Schuld ausgelöscht hat. Jetzt sind wir frei, um in Zukunft von ganzem Herzen Gott zu dienen - eine völlige Hingabe an Gott! Welch eine heilige Entscheidung! Jetzt sind wir nach Kolosser 3, 12: Heilige und Geliebte Gottes.


3. Mose (Levitikus) 12,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
So gebot Gott den Israeliten.  In Kolosser 2,11 spricht Paulus von einer anderen Beschneidung, nämlich vom Ablegen des sündlichen Leibes im Fleisch. Diese ist die Beschneidung Christi.     .

Am achten Tage soll man das Fleisch seiner Vorhaut beschneiden.

3. Mose (Levitikus) 12,3

Seit Jesus in mein Herz sich schob,
da lebe ich zu Gottes Lob.
Ich dien` nicht mehr der Sünde jetzt,
ich bin in Christi Reich versetzt.

Frage: Was hat die Beschneidung, die das jüdische Volk praktiziert, mit mir als Christ zu tun?

Tipp: Paulus lehrt in Kolosser 2,11: "... in welchem ihr auch beschnitten seid mit der Beschneidung ohne Hände, durch Ablegung des sündlichen Leibes im Fleisch, nämlich mit der Beschneidung Christi." Wer sich also für Jesus entschieden hat, um hinfort ihm zu dienen, der hat sich zugleich auch entschieden, in Zukunft nicht mehr der Sünde zu dienen. Unser Leben, unser Leib soll ein Tempel Gottes sein - ihm zur Ehre.


3. Mose (Levitikus) 13,43

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Priester war nicht nur für den Opferdienst zuständig- Er  musste auch über die körperliche Gesundheit der Menschen wachen. Heute wird Aussatz vielfach mit der Sünde verglichen.

Darum soll ihn (den Kranken) der Priester besehen. Und wenn er findet, dass ein weißes oder rötliches Mal aufgelaufen an seiner Glatze oder am Kahlkopf, dass es sieht, wie sonst der Aussatz an der Haut, so ist er aussätzig und unrein; und der Priester soll ihn unrein sprechen solches Mals halben auf seinem Haupt.

3. Mose (Levitikus) 13,43

Dem Aussatz folgte Sterben,
die Hoffnung war dahin.
Auch Sünde führt uns ins Verderben -
streck dich zu Jesus hin!
Er rührt dich an mit starker Hand,
dir hilft sein festes Liebesband.
Vergebung, Heilung schenkt nur er,
der Retter Jesus - rühmt ihn sehr!

Frage: Sind Sie innerlich gesund oder leiden Sie noch an der zerfressenden Sündenkrankheit?

Tipp: Jesus ruft uns in Matthäus 11,28 auf: "Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken!" Er sieht uns in unserer Sünde leiden. Es schmerzt ihn, dass wir Gefangene der Sünde sind. Sünde ist wie Aussatz. Der tut weh und daraus folgt der Tod. Aber Jesus kann Ihre Not wenden, wenn Sie im Glauben seinen Namen anrufen und sich ihm ergeben. Sie werden Heilung erleben!


3. Mose (Levitikus) 14,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nach der Scofield-Bibelübersetzung ist dieses Kapitel ein Typus für die Erösung durch das Evangelium.

Das ist das Gesetz über den Aussätzigen, wenn er soll gereinigt werden. Er soll zum Priester kommen. Und der Priester soll aus dem Lager gehen und besehen, wie das Mal des Aussatzes am Aussätzigen heil geworden ist.

3. Mose (Levitikus) 14,2

Der Priester staunt und betet an,
für das, was Gott da hat getan.
Er hat den Aussatz ganz geheilt,
als jener Mensch zu Gott geeilt.
Jetzt bringt er ihm ein Opfer dar,
dem Herrn, der ihm so gnädig war.

Frage: Verlangt es uns alle nach der Reinigung unserer Seelen durch das Blut Jesu Christi?

Tipp: Diese göttliche, heilige Macht, das Blut Jesu Christi, "macht uns rein von aller Sünde" (1. Johannes 1,7), wenn wir im Licht (Gottes) wandeln und unsere Sündenschuld bekennen. Nach diesem Gehorsamsschritt werden wir rein und gesund am inneren Menschen.


3. Mose (Levitikus) 15,31

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist ein heiliger Gott. Er nimmt es ernst mit der Sünde.  Wer Kompromisse mit der Sünde eingeht, begibt sich in Gefahr. Jede einzelne Sünde ist Handeln gegen Gott, und wer sündigt, der wird gerichtet werden. Der einzige Ausweg ist Jesus Christus, der Heiland der Welt.

So sollt ihr die Kinder Israel warnen vor ihrer Unreinigkeit, dass sie nicht sterben in ihrer Unreinigkeit, wenn sie meine Wohnung verunreinigen, die unter ihnen ist.

3. Mose (Levitikus) 15,31

Gott nimmt es ernst mit Sünden.
Oh, flüchte dich zu ihm!
Ich weiß, dort kannst du finden
des Lebens wahren Sinn.
Gott schenkt dir Frieden, Glück und Freud`-
oh, glaub an ihn noch heut!

Frage: Viele Leute sagen ironisch: "Einmal ist keinmal!" Damit wollen sie sündiges Tun legalisieren. Geht diese Rechnung auf?

Tipp: Mitnichten! Die Bibel lehrt in Galater 6,7: "Irret euch nicht, Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten." Dem Volk Israel gebot er, seine Wohnung nicht zu verunreinigen, ansonsten sie sterben müssten. Dieses Gebot hat heute noch seine Gültigkeit. Was sollen wir denn tun? Alle haben doch schon mal gesündigt ... Ja, aber die Frohe Botschaft ist der Neubeginn mit Jesus Christus, dem Sohn Gottes. Wer sich von ganzem Herzen zu ihm bekehrt, um hinfort ihm zu dienen, der zeigt Ehrfurcht vor Gott und ist durch den Glauben an Jesus gerecht vor dem Herrn. (Römer 10,4)


3. Mose (Levitikus) 16,21

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus wurde unser Opferlamm, als unsere Sünde auf ihn geworfen wurde. Heilig sei sein Name!

Da soll Aaron seine beiden Hände auf das Haupt des Bockes legen und über ihm bekennen alle Missetat der Kinder Israel und alle ihre Übertretung in allen ihren Sünden und soll sie dem Bock auf das Haupt legen und ihn durch einen Mann, der bereit ist, in die Wüste laufen lassen.

3. Mose (Levitikus) 16,21

Was ich an Sünd` verschuldet hab`,
mir Jesus gnädiglich vergab.
Für mich ward er zu Tod gebracht.
Wer fasst denn solche Liebesmacht?

Frage: Was hat denn der Bock Schlechtes getan, dass er die Sünden des Volkes Israel versöhnen musste? Was konnte denn Jesus dafür, dass er um unserer Sünde willen sterben musste?

Tipp: Jesus war unschuldig. Er hat nie gesündigt und wurde trotzdem für uns zum Tode verurteilt und hingerichtet. Nur dieser heilige Gottessohn konnte die verlorene Menschheit mit dem Heiligen Gott versöhnen. "Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten, und durch seine Wunden sind wir geheilt." (Jesaja 53,5) Oh, glauben Sie doch gerade jetzt an ihn.


3. Mose (Levitikus) 17,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Schon im Alten Bund war das Blut der Opfertiere das Mittel zur Versöhnung der Menschen mit Gott.  Für uns Menschen des Neuen Bundes ist das heilige Blut  Jesu Christi die wunderbare Kraft, die unsere Sündenschuld ausgetilgt und uns mit Gott versöhnt hat.

Des Leibes Leben ist im Blut, und ich habe es euch auf den Altar gegeben, dass eure Seelen damit versöhnt werden. Denn das Blut ist die Versöhnung, weil das Leben in ihm ist.

3. Mose (Levitikus) 17,11

Das Blut des Heilands, diese Flut,
macht auch den schlimmsten Schaden gut.
Wer reuig von dem Heilsstrom trinkt,
dem einst der Himmel droben winkt.

Frage: Haben Sie sich im geistlichen Sinne an Jesus Christus gewandt und ihm gesagt: "Herr Jesus, ich bin ein Sünder und kann so nicht vor Gott bestehen. Bitte, reinige mich heute mit deinem Blut."?

Tipp: In Lukas 15,7 lehrt Jesus: "Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen." Wer an Jesus und an die Kraft des rettenden Blutes glaubt, der ist gerechtfertigt vor Gott.


3. Mose (Levitikus) 19,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Unseren Lebenswandel sollen wir Christen nach Gottes Wort richten.

Rede mit der ganzen Gemeinde der Israeliten und sprich zu ihnen: Ihr sollt heilig sein, denn ich bin heilig, der Herr, euer Gott.

3. Mose (Levitikus) 19,2

Vor dir zu wandeln in dem Licht,
was Bessres, Vater, gibt es nicht.
Dein Segen wird uns dann begleiten,
wir sind bewahrt für alle Zeiten.

Frage: Wie ist das zu verstehen: Ihr sollt heilig sein?

Tipp: Heilig ist vom Wort "heil" (= gesund, rein) abgeleitet. Den Herrn Jesus nennt man auch Heiland - denn von ihm kommt das Heil her. Unser Lebenswandel soll heilig sein, wir sollen uns nach der Bibel, nach Gottes untrüglichem Wort, richten. Das allein bringt uns Segen und bleibende Frucht.


3. Mose 19,12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott gab Seine Gebote zu unserem Wohl und um unserer Freiheit willen!

Ihr sollt nicht falsch schwören bei meinem Namen, so daß du den Namen deines Gottes entheiligst! Ich bin der Herr

3. Mose 19,12

Absolut hochheilig bist Du! Amen!
Heiligen sollen wir Deinen Namen!
Lasst uns dies tun und der Sünde wehren,
für Gott leben und Seinen Namen ehren!

Frage: Gehen wir leichtfertig mit dem Namen Gottes um oder achten und fürchten wir diesen?

Tipp: Auf keinem anderen Buch als der Bibel sind schon so viele falsche Eide geschworen worden und die größten und widerlichsten Lügen beginnen oft und / oder enden mit den Worten: `Gott ist mein Zeuge!` Doch Gott lässt es nicht ungestraft, wenn Sein Name missbraucht, gelästert und / oder entheiligt wird. Wer mit dem Namen Gottes - in welcher Form auch immer! - leichtfertig umgeht, schaufelt sich selbst sein geistliches Grab.


3. Mose 19,14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottesfurcht führt zum Glaubensgehorsam

Du sollst dem Tauben nicht fluchen und sollst dem Blinden keinen Anstoß setzen; denn du sollst dich vor deinem Gott fürchten, denn ich bin der HERR.

3. Mose 19,14

Einem Tauben nicht fluchen,
sondern sein Bestes Suchen!
Den Blinden keinen Anstoss setzen,
sie segnen statt sie zu verletzen!
Gott fürchten, Seinen Willen erforschen
und Ihm immer in Allem gehorchen!

Frage: Ist uns bewusst, dass Gottesfurcht und Glaubensgehorsam quasi siamesische Zwillinge sind?

Tipp: In den alten Kulturen wurden Behinderte als Ballast angesehen und die derzeitige Abtreibungspolitik zeigt, dass sich hier trotz aller Integrations- und Inklusionsschwüre leider nichts geändert hat. Gott aber liebt alle Menschen ohne Ausnahme und Er will, dass wir die Schwachen schützen und den Wehrlosen beistehen.


3. Mose 15:31

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Von Wahrsagern und Zeichendeutern wird man nur betrogen!

Ihr sollt euch nicht wenden zu den Wahrsagern, und forscht nicht von den Zeichendeutern, daß ihr nicht an ihnen verunreinigt werdet; denn ich bin der HERR, euer Gott.

3. Mose 15:31

Wahrsager reden niemals wahr!
Zeichendeuter sehen niemals klar!
Sie sind gefährliche Verführer
und gar widerliche Aufrührer!
Sie dienen Satans finst`rer Macht
Existenzen, welche sind total verkracht!

Frage: Sind Zeitungshoroskope wirklich harmlos? Sind Handlinienlesen oder Bleigießen zu Silvester wirklich nur ein lustiger Zeitvertreib?

Tipp: Auch scheinbar harmlose Zeitungshoroskope bilden ein okkultes Einfallstor des Satans. Handlinien deuten, Blei gießen oder andere Formen der Zukunftsdeutung sind niemals ein Spass, denn sie führen in die Irre. Am Anfang glaubt man vielleicht nicht daran, aber der kritische Verstand wird mehr und mehr ausgeschaltet. Erst meint man, dass doch etwas dran sein müsste, und ehe man sich versieht, ist man Sklave finsterer Mächte.


3. Mose (Levitikus) 21,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hier ist eine Illustration des Alten Testamentes für Heiligkeit oder Heiligung: Eine Person wird abgesondert für den Dienst Gottes.So lautet  eine Fußnote zu diesem Vers aus der Scofield-Studienbibel.

Darum sollst du ihn (den Priester) heilig halten, denn er opfert das Brot deines Gottes; er soll dir heilig sein, denn ich bin heilig, der Herr, der euch heiligt.

3. Mose (Levitikus) 21,8

"Heilig bist du, Gott, der Herr!
Dir gebührt Lobpreis und Ehr`!"
Wer durch Jesus heilig ist,
der wird ehren Jesus Christ.
Geschieden von der Sündenwelt,
er befreit von ihm erzählt:
"Heil gibt es nur in Jesu Namen -
er ist Retter. Preist ihn! Amen."

Frage: Wollen wir Priester Gottes sein? Wollen wir uns abkehren von Welt und Sünde, um Gott in Heiligkeit und Ehrfurcht zu dienen?

Tipp: Es ist ein Vorrecht und eine unverdiente Gnade, wenn man durch den Glauben an Jesus Christus und eine Hinwendung zu ihm (Bekehrung) eine neue Kreatur oder ein Priester Gottes werden kann. "Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, das königliche Priestertum." (1. Petrus 2,9) In diesem neuen, wunderbaren Stand darf aber nichts Sündiges, Unreines die Gemeinschaft mit Gott trüben. Prüfen wir uns immer wieder neu, ob wir ganz dem Herrn ergeben sind, dass sein Segensstrom ungehindert fließen kann!


3. Mose 22,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Achtsam mit Gottes Eigentum umgehen

Sage Aaron und seinen Söhnen, dass sie achtsam seien mit den heiligen Gaben der Israeliten, die sie mir heiligen, damit sie meinen heiligen Namen nicht entheiligen. Ich bin der HERR.

3. Mose 22,2

Es gilt Gott geweihte Gaben zu behüten
anstatt ohne Gottesfurcht damit zu wüten!
Lasst uns mit Wort, Werk und unserem Leben
Jesus Christus stets die volle Ehre geben!

Frage: Gehen Sie achtsam mit Gott geweihten Dingen und Geldern um?

Tipp: Wer das Auto eines Freundes ausgeliehen bekommt hat mit diesem achtsam umzugehen. Es ist unverschämt, wenn man die Hilfsbereitschaft damit „belohnt“ das Auto verdreckt, mit leerem Tank und möglicherweise durch bewusste Grobheit beschädigt zurück zu geben. Wie viel mehr verachten wir den absolut heiligen Gott, wenn wir mit den Ihm geweihten Gaben (Zehnten, Gemeindegeldern oder damit gekauftem Gemeindeeigentum usw.) unachtsam umgehen? Wer Israel antastet, tastet Gottes Augapfel an (Sacharja 2,12)! Ähnlich sieht es aus, wenn wir Gottes Eigentum bzw. ihm geweihte Gaben ohne Gottesfurcht unachtsam behandeln! Dann verlästern und entheiligen wir Gott! Lasst uns Gott fürchten (Prediger 12,13) und entsprechend auch achtsam mit Seinem Eigentum umgehen!


3. Mose (Levitikus) 22,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott warnte die Menschen schon von Anfang an, nicht mit der Sünde zu spielen. In seiner großen Menschenliebe hat er seinen einzigen Sohn dahingegeben, der für uns schwache Menschen das Gesetz Gottes erfüllte.

Darum sollen sie meine Sätze halten, dass sie nicht Sünde auf sich laden und daran sterben, wenn sie sich entheiligen; denn ich bin der Herr, der sie heiligt.

3. Mose (Levitikus) 22,9

Wie schlimm, wenn uns Schuld bedeckt,
wenn das Gewissen uns verklagt!
Such Jesus, der die Not zudeckt,
der uns die Hilfe nicht versagt!
Sein heilges Blut deckt Sünden zu
und bringt dich innerlich zur Ruh`:

Frage: Darf jeder Sünder mit der Vergebung Gottes rechnen?

Tipp: In Jeremia 29,13-14 sagt Gott: "Denn so ihr mich von ganzem Herzen suchen werdet, so will ich mich von euch finden lassen, spricht der Herr." Wer seine Schuld bekennt und lässt, der wird Barmherzigkeit erlangen. (Sprüche 28,13) Nehmen wir Gottes Wort doch ernst und richten wir uns danach, dann haben wir den Nutzen davon!


3. Mose 22:33

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir können wählen zwischen Welt und Gottes Geboten

Darum haltet meine Gebote und tut darnach; denn ich bin der HERR.

3. Mose 22:33

Deine Gebote sind edel, vollkommen und gut.
Sie geben Kraft, Orientierung und Mut.
Lebe nach den Geboten von frühester Jugend:
Lebe nach ihnen, wachse in der Tugend!
Denn allein die edle biblische Moral
schützt vor der furchtbaren Sünde Skandal!

Frage: Sind für uns Gottes Gebote Ballast oder erkennen wir, dass sie uns frei machen?

Tipp: Bäckereien, Konditoreien, Metzgereien und Restaurantbetriebe legen ihre Rezepte ganz genau fest, um eine gleichbleibende Qualität zu garantieren. Franchiseunternehmen legen in ihren Systemhandbüchern genauestens fest, wie Dinge abzulaufen haben. Inspektionen an Autos werden gemäss Werksvorgaben abgearbeitet. Piloten arbeiten vor dem Start Checklisten ab, um die Sicherheit zu gewähren, und viele Menschen haben mit To-Do-Listen gute Erfahrungen gemacht. Die Bibel, Gottes Wort, ist faktisch eine Betriebsanleitung, ein Navi für unser Leben. Halten wir uns an die biblischen Gebote, dann wird Vieles leichter: Wir werden zuverlässig, weil wir nicht lügen oder betrügen, wir machen uns das Leben nicht mit Neid schwer, wir vergeben statt auf Rache zu sinnen. All das lässt uns in der Beziehung zu Gott wachsen. Dadurch werden auch unsere zwischenmenschlichen Beziehungen besser.


3. Mose (Levitikus) 23,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
An einem Fest wird etwas oder jemand gefeiert. An den Festen des Herrn soll der Herr gefeiert werden. Was bedeuten uns diese Feste heute noch?

Der Herr redete mit Mose und sprach: Sage den Kindern Israel und sprich zu ihnen: Das sind die Feste des Herrn, die ihr heilig und meine Feste heißen sollt, da ihr zusammenkommt.

3. Mose (Levitikus) 23,1

Ein Fest zu Gottes Ehre,
das ist der Freude wert.
Helft, dass sein Lob sich mehre,
dass man ihn hoch verehrt:
die Majestät am Himmelsthron,
Gott Vater, Heilger Geist und Sohn.

Frage: Was bedeuten uns die biblischen Festtage noch? Sind dies noch Tage, an denen wir die Stille und die Gemeinschaft mit Gott und seinen Kindern suchen?

Tipp: In diesem Kapitel werden sieben Feste des Herrn erwähnt. Gott gönnt uns Erholung von der Arbeit, er will Gemeinschaft mit seinen Kindern pflegen und er will ihnen geistliche Nahrung zukommen lassen. Nehmen wir uns an Sonn- und anderen kirchlichen Feiertagen Zeit für ihn oder füllen nur Sport und gesellschaftliche Anlässe unsere Feiertage aus? Was wird Gott von uns denken?


3. Mose (Levitikus) 24,17

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Mord wird heute verharmlost. Auch Tötung im Affekt oder Abtreibung sind schlimme Sünde. Selbst beim eigenen Lebensende will der Mensch heute selbst entscheiden über das Wie und Wann. Aber in Gottes Augen bleiben Tötung und Mord furchtbare Sünden.

Wer irgendeinen Menschen erschlägt, der soll des Todes sterben.

3. Mose (Levitikus) 24,17

"Du sollst nicht töten", spricht der Herr,
doch heute folgt man ihm nicht mehr.
Der Mensch wiil selbst entscheiden, wie es geht,
bis er vor seinem Richter steht.
Ein Heer von Abgetriebnen klagt dort an:
"Warum habt solch ein Unrecht ihr getan?"

Frage: Finden Sie Abtreibung und aktive Sterbehilfe auch normal oder handeln Sie nach der Bibel?

Tipp: Mord wird heute verharmlost, etwa die Tötung im Affekt oder die Abtreibung zum Verhindern einer ungewollten Schwangerschaft. Selbst beim eigenen Lebensende will der Mensch heute selbst entscheiden über das Wie und das Wann. Aber in Gottes Augen bleiben Mord und Tötung furchtbare Sünden, die Gericht nach sich ziehen.


3. Mose (Levitikus) 25,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Alle hebräische Sklaven wurden in diesem Jahr wieder freigelassen, verpfändete und verkaufte Grundstücke wurden wieder an ihre ursprünglichen Besitzer zurückgegeben. Dies ist ein schönes Bild für einen Sündensklaven, der durch Christus die Freiheit erhält.

Ihr sollt das fünfzigste Jahr heiligen und sollt ein Freijahr ausrufen im Lande allen, die darin wohnen; denn es ist euer Halljahr; da soll ein jeglicher bei euch wieder zu seiner Habe und zu seinem Geschlecht kommen.

3. Mose (Levitikus) 25,10

Wer einst in schweren Sündenketten lag,
wird frei im Jubeljahr auf einen Tag.
So ist`s bei Menschen, die auf Jesus sehn,
die mit der Sündenlast zum Kreuze gehn.
Sie werden augenblicklich frei - halleluja!
Den Sündenkranken ist der Heiland nah.

Frage: Ist das nicht wunderbar, dass man bei Jesus Christus von seinen Sündenlasten befreit werden kann? Haben Sie das schon erlebt?

Tipp: Alle hebräischen Sklaven wurden im Halljahr freigelassen. Verpfändete und verkaufte Grundstücke wurden dann ihren ursprünglichen Besitzern wieder zurückgegeben. Auch allfällige Schulden wurden erlassen. Welch ein schönes Bild für unseren Erlöser Jesus Christus! Wer im Glauben und in bußfertiger Haltung zu ihm kommt, wer ihm sein verfehltes Leben bringt, um in Zukunft dem Herrn zu dienen, der erlebt Schulderlass auf der ganzen Linie, und er erlebt die wunderbare Freiheit der Kinder Gottes.



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem