Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 10.12.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Gott könnnen wir mit unserm Verstand nicht fassen.

Aber wie schwer sind für mich, Gott, Deine Gedanken! Wie ist ihre Summe so groß! Wollte ich sie zählen, so wären sie mehr als der Sand: Wenn ich aufwache, bin ich noch immer bei Dir.

Psalm 139,17-18

Wir können Gott nicht fassen,
wir brauchen nicht versteh’n,
was Er will tun und lassen,
auf dem Weg, den wir geh’n.

Frage: Was sollen wir denn tun, wenn wir Gott in seiner Größe sowieso nicht fassen können?

Tipp: Wir sollten Gott in Ehrfurcht anbeten, Ihn um Vergebung unserer Sündenschuld bitten und ihm versprechen, den Rest unseres Lebens seinen Willen tun zu wollen. Ein Gott geweihtes Leben ist segensreich.

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Ermahnung in der Nachfolge '

- Hiob -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Hiob 1,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott sieht und kennt uns ganz genau!

Der HERR sprach zum Satan: Hast du Acht gehabt auf meinen Knecht Hiob? Denn es ist seinesgleichen nicht auf Erden, fromm und rechtschaffen, gottesfürchtig und meidet das Böse.

Hiob 1,8

Was ist falsch und was ist wahr?
Vor Gott ist alles offenbar!
Auch kennt mich Gott ganz genau:
ob ich bin kalt, treu oder lau!

Frage: Kann mir Gott, welcher mich bis ins tiefste Innere kennt und durchschaut, auch ein solches Zeugnis wie Hiob geben?

Tipp: Zu allen Zeiten gab es Menschen, welche nur oberflächlich „fromm“ waren. Gott geht es aber darum, dass wir im tiefsten Inneren Gott fürchten, rechtschaffene Gedanken haben und Versuchungen aus dem Weg gehen. Sind wir so treu und leben wir so im Gehorsam wie es Hiob tat? Was nützt es wenn wir vor Menschen angesehen werden – nur das Zeugnis Gottes ist ewigkeitsrelevant! Lasst uns Hiob als Vorbild nehmen und ihm nacheifern!


Hiob 1,21-22

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Demut vor Gott

Ich bin nackt von meiner Mutter Leibe gekommen, nackt werde ich wieder dahinfahren. Der HERR hat`s gegeben, der HERR hat`s genommen; der Name des HERRN sei gelobt!
In diesem allem sündigte Hiob nicht und tat nichts Törichtes wider Gott.

Hiob 1,21-22

Sei in Nöten immer standhaft,
denn dann erlebst Du seinen Sinn:
Geist`ge Reife und auch Kraft –
für die Seele ein Gewinn!

Frage: Gott hatte sicher schon bei uns kleine oder größere Prüfungszeiten zugelassen: Blieben wir Gott treu? Konnte man aus unseren Reaktionen eine große Liebe zu Gott erkennen oder eher das unser Herz an etwas anderem hängt?


Hiob 1, 22

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hiob wusste, dass er in Gottes Hand ist.

In diesem allem sündigte Hiob nicht und tat nichts Törichtes wider Gott.

Hiob 1, 22

Auch im Leid ist Gott nicht weit!
Er ist immer nah und für Dich da!
In Seinem Reich trocknet Er zugleich
die Tränen dein, Leid wird vorüber sein!

Frage: Klagst Du Gott an oder beherrschst Du Dich auch im Leid?

Tipp: Wie schnell sind wir dabei, Gott anzuklagen? Hiob hatte seine ganze Habe und alle seine Söhne und Töchter verloren: Das ist bitter. Trotzdem klagte er Gott nicht an und sündigte nicht.


Hiob 1,22

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Um nicht zu sündigen, müssen wir stets unser Herz prüfen.

In diesem allem sündigte Hiob nicht und tat nichts Törichtes wider Gott.

Hiob 1,22

Weise handeln wir oft nicht,
nach Gottes Wort im hellen Licht,
versuchen immer zu begründen
uns`re vielen schlimmen Sünden.
Guter Gott, wir bitten: Mach` uns rein,
lass uns rein und ohne Sünde sein!

Frage: Handeln wir töricht oder meiden wir die Sünde wie die Pest?

Tipp: Wie schnell sind wir dabei, Gott anzuklagen? Hiob hatte seine ganze Habe und alle seine Söhne und Töchter verloren: Das ist bitter. Trotzdem klagte er Gott nicht an und sündigte nicht.


Hiob 2,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Ja zu Gottes Wegen sagen

Er aber sprach zu ihr: Du redest, wie die törichten Frauen reden. Haben wir Gutes empfangen von Gott und sollten das Böse nicht auch annehmen? In diesem allen versündigte sich Hiob nicht mit seinen Lippen.

Hiob 2,10

Manchmal geht es durch schwere Prüfungszeiten,
bitte darin immer um Gottes Leiten!
Was auch passiert, wohin es auch mag gehen,
sage stets: „Herr DEIN Wille soll geschehen!“

Frage: Haben wir diese geistliche Reife? Lieben wir Gott wirklich? Was ist uns am wichtigsten - sein Wille oder etwas anderes?


Hiob 3, 25

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Mangel an Gottvertrauen lassen uns unter Sorgen zusammenbrechen

Denn was ich gefürchtet habe ist über mich gekommen, und was ich sorgte, hat mich getroffen.

Hiob 3, 25

Menschenfurcht uns bindet,
und die Sorge uns schindet.
Doch wenn wir Gott fest vertrauen,
werden wir Seine Gnade schauen!

Frage: Zweifeln wir an Gott oder trauen wir Ihm alles zu?

Tipp: Gottvertrauen befreit uns zwar nicht von all unseren Schwierigkeiten und Problemen, leitet unseren Blick aber in die richtige Richtung: Dem Gottlosen begegnet im Rahmen der selbsterfüllenden Prophezeiung das, was er befürchtet, aber dem Bibelgläubigen hilft Gott und trägt ihn durch alle Schwierigkeiten hindurch.


Hiob 19,25 - 27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Dies  ist das Endziel unseres Glaubens: Wir wollen am Ende unseres Lebens Gott schauen.

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt, und als der Letzte wird er über dem Staub sich erheben. Und ist meine Haut noch so zerschlagen und mein Fleisch dahingeschwunden, so werde ich doch Gott sehen. Ich selbst werde ihn sehen, meine Augen werden ihn schauen und kein Fremder. Danach sehnt sich mein Herz in meiner Brust.

Hiob 19,25 - 27

Wenn meine letzte Stunde schlägt,
weiß ich mich gut von Gott getragen.
Ich werde dem, der mich jetzt trägt,
voll Lobpreis, glücklich "danke" sagen.
"Dein heil`ges Antlitz einst zu sehn,
allmächt`ger Herr, lass es geschehn!"

Frage: Kann es etwas Wichtigeres geben, als einst in Gottes heiliger Gegenwart verweilen zu dürfen?

Tipp: Es gibt nur diesen einen Weg: Der Name Jesus Christus ist uns gegeben, in welchem wir Frieden mit Gott erhalten. Weil Jesus uns erlöst hat mit seinem heiligen Blut und mit seinem heiligen Leib, der für unsere Sünde ans Kreuz geschlagen wurde, haben wir Frieden mit Gott - wenn wir nur an Jesu stellvertretendes Opfer glauben. Ich bitte Sie in Jesu Namen: Lassen Sie sich jetzt versöhnen mit Gott!


Hiob 19,25 - 27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hiob war sich seiner Sache trotz schwerer Krankheit und Verlust aller seiner Güter so sicher. Er  vertraute seinem Erlöser und freute sich darauf, ihn eines Tages von Angesicht zu sehen.

Ich weiß, dass mein Erlöser lebt, und als der Letzte wird er über dem Staub sich erheben. Und ist meine Haut noch so zerschlagen und mein Fleisch dahingeschwunden, so werde ich doch Gott sehen. Ich selbst werde ihn sehen, meine Augen werden ihn schauen und kein Fremder. Danach sehnt sich mein Herz in meiner Brust.

Hiob 19,25 - 27

Wie Hiob will ich warten,
bis einst im Himmelsgarten
ich Gott, den Herrn, darf sehn.
Gibt`s jetzt auch noch Beschwerden,
so will ich doch auf Erden
durch Gottes Allmacht gehn.
Mag Widerwärtigkeit mich drücken,
wird doch mein Heiland mich beglücken.

Frage: Ist das Leben eines Christenmenschen nur immer "eitel Sonnenschein"?

Tipp: Nein, das nicht. Jeder von uns hat bestimmte Prüfungen zu ertragen. Unser Leben ist eine Bewährungszeit. Wir sehen auch bei Hiob, wie er durch schwere Prüfungszeiten geführt wurde. Aber selbst in seiner schweren Krankheit und im Verlust aller seiner Güter blieb er Gott treu und freute sich darauf, ihn einst von Angesicht zu Angesicht zu sehen. In Jakobus 5,11 steht: "Siehe, wir preisen selig, die erduldet haben. Von der Geduld Hiobs habt ihr gehört und habt gesehen, zu welchem Ende es der Herr geführt hat, denn der Herr ist barmherzig und ein Erbarmer."


Hiob 22,28

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Als Hilfsbedürftige sollen wir Gott mit Ernst anrufen.

Was du dir vornimmst, lässt er dir gelingen und das Licht wird dir auf deinem Wege scheinen.

Hiob 22,28

Sollte ich Dir nicht vertrauen,
und auf deine Hilfe bauen?
Dir, dem Schöpfer von allen Dingen.
Dem, der Gott ehrt, wird auch alles gelingen.

Frage: Wie sollen wir im Gebet zu Gott kommen?

Tipp: Gott verheisst uns Wohlergehen und Gelingen unserer Arbeit. Alles, was wir in seinem Namen tun und in kindlichem Vertrauen, kommt gut heraus, weil es von Gott gesegnet ist. Wichtig ist, dass wir unser ganzes Tagewerk schon am Morgen in seine Hände legen und ihn um die Führung unseres Lebens bitten.


Hiob 22,29

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Zur Demut gehört als Erstes Mut!

Denn die sich demütigen, die erhöht er; und wer seine Augen niederschlägt, der wird genesen.

Hiob 22,29

Den Demütigen erhörst Du
und schenkst ihm wahre Ruh`!
Vor Dir letztendlich taugen
nur niedergeschlagene Augen!

Frage: Sind wir von Herzen demütig oder noch von unserem eigenen Stolz verblendet?

Tipp: Nicht die Hochmütigen, nicht die von sich selbst Überzeugten sind die, welche vor Gott bestehen könnten, sondern jene, die demütig sind und wie der Zöllner ihre Augen demütig niederschlagen und ihr eigenes Versagen ohne Wenn und Aber eingestehen. Das sind die geistlich Armen, die glückselig werden.


Hiob 26,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der liebende und erbarmende Gott wird eines Tages  als gerechter Richter handeln. Wer seine Gnade verschmäht hat, wird von ihm auf ewig verstoßen werden.

Die Säulen des Himmels zittern und entsetzen sich vor seinem Schelten.

Hiob 26,11

Die Säulen des Himmels wanken,
erstarren, wenn Gott sie bedroht.
Niemand setzt Gott jemals Schranken -
nur er beherrscht Leben und Tod.

Frage: Hiob erkannte die Allmacht des Herrn, des Schöpfers Himmels und der Erde. Erkennen Sie ihn auch als höchste Autorität über die ganze Menschheit an?

Tipp: Der liebende und erbarmende Gott wird eines Tages als gerechter Richter handeln. Jeder Mensch, der je gelebt hat, wird sich vor ihm über sein Tun und Lassen während seines Erdenlebens verantworten müssen. Wer seine Gnade und Liebe in seinem Sohn Jesus Christus hier verschmäht hat, wird von Gott dann auf ewig verstoßen werden. Heute noch haben Sie die Gelegenheit, sich für Jesus zu entscheiden, um ein Leben mit ihm zu führen. Wer an Jesus glaubt, kommt nicht ins Gericht. (Johannes 3,18)


Hiob 28, 28

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottesfurcht bringt uns ins Licht!

Und er sprach zum Menschen: »Siehe, die Furcht des Herrn, das ist Weisheit, und vom Bösen weichen, das ist Einsicht!«

Hiob 28, 28

Gottesfurcht allein bringt Weisheit:
Ohne Gott ist alles Sinnen nichts als Eitelkeit!
Dem Bösen weichen
lässt uns erreichen
wahre Einsicht,
Gottes Licht.

Frage: Versuchen wir es mit menschlichen Ideologien oder forschen wir in Gottes Wort, um Weisheit und Erkenntnis zu erlangen?

Tipp: Das regelmäßige Studium der Bibel schliesst uns Gottes tiefe Gedankengänge auf. Je öfter man die Bibel liest und darüber nachdenkt, desto grössere Schätze der Weisheit und der Einsicht eröffnen sich für uns. Der Austausch mit anderen wiedergeborenen Christen sowie das Lesen bibeltreuer Literatur helfen uns, Gottes Wort und Gottes Willen immer besser zu erkennen.


Hiob 28,28

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer Gott fürchtet, wer dadurch das Böse meidet, wird mit Weisheit und Einsicht gesegnet!

Siehe, die Furcht des Herrn, das ist Weisheit, und vom Bösen weichen, das ist Einsicht!

Hiob 28,28

Lass Dich von Gott von Sünden erlösen,
fürchte Ihn und weiche vom Bösen!
Gott, der Schöpfer aller Dinge allein
kann uns nur wahre Weisheit verleih’n.

Frage: Suchen wir wahre Weisheit und Einsicht? Oder laufen wir menschlichen Philosophien und Ideologien nach?

Tipp: Ohne Gottesfurcht gibt es keine wirkliche Weisheit, denn wenn der Ansatz nicht stimmen, dann kann das Ergebnis auch nicht stimmen. Und wer das Böse tut, verstrickt sich in Ausreden, Phrasen und falschen Rechtfertigungen, mit denen sie sich selbst von jedweden Einsichtsmöglichkeiten abschneiden.


Hiob 31,33

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Schuldig geworden zu sein muss dazu führen, sich selbst vor Gott zu demütigen.

Hab ich meine Übertretungen nach Menschenweise zugedeckt, daß ich heimlich meine Missetat verbarg?

Hiob 31,33

Ich möchte nicht verbergen
meiner Sünden große Schuld,
möchte lieber sein geborgen
in Gottes wunderbarer Huld.
Deshalb will ich bekennen,
meine Missetaten benennen:
Dann macht Jesu heil`ges Blut
allen meinen Schaden gut.

Frage: Stehen wir für das, was wir angestellt haben, auch gerade oder sind wir eher feige?

Tipp: Wenn wir etwas falsch gemacht haben, versuchen wir es zu verbergen, denn es ist uns peinlich. Insbesondere unsere vorsätzlichen Sünden versuchen wir mit allen Mitteln zu verbergen. Das mag menschlich verständlich sein, führt aber zu nichts: Zu unseren Fehlern und zu unserer Schuld müssen wir stehen, Gott gegenüber, der ohnehin alles weiß, und denen gegenüber, an denen wir schuldig geworden sind.


Hiob 34,11/12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist heilig und gerecht . Wer zu ihm kommt, für den ist er ein Erbarmer.

Gott vergilt dem Menschen, wie er verdient hat, und trifft einen jeden nach seinem Tun. Ohne Zweifel, Gott tut niemals Unrecht, und der Allmächtige beugt das Recht nicht.

Hiob 34,11/12

Wer ist so wunderbar wie du?
Mein Gott, ich kann`s kaum fassen!
Strebt, Menschen, froh dem Vater zu!
Er liebt uns über alle Maßen.
Verehrt ihn - und nur ihn allein!
Wie schön, von ihm bewahrt zu sein!

Frage: Was fällt uns auf, wenn wir den Tagesvers genau betrachten?

Tipp: Gott ist heilig und gerecht. Die Gläubigen segnet und bewahrt er, und wer ihm widerstrebt, der hat sich tragischerweise auf ewig verrechnet.


Hiob 36,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Kraftvoll und weise ist unser Herr!

Siehe, Gott ist mächtig und verwirft niemand; Er ist mächtig an Kraft des Herzens.

Hiob 36,5

Von meinem Gott, der alles schafft,
bekomm’ ich täglich Mut und Kraft.
ER, der das Weltall schuf und lenkt,
hat in Ihm alles mir geschenkt.

Frage: Nehmen wir das Geschenk Gottes auch freudig an?

Tipp: Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die ihn fürchten. So sagt es der Psalmist. Wie wahr ist doch diese Aussage! Wer demütig zu Gott kommt, der wird staunen, welche Wunder Gott wirken kann! Sein Herz ist ein liebendes, vergebendes Herz, das für suchende Menschen schlägt.


Hiob 38,8 - 11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist allmächtig. Er hat das ganze Universum erschaffen.Er zeigt auch den Naturgewalten ihre Grenzen auf.

Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoß, als ich`s mit Wolken kleidete und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, als ich ihm seine Grenze bestimmte mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!"

Hiob 38,8 - 11

Du, Schöpfer aller Welten,
du herrschst mit weisem Walten!
Dein Wort allein soll gelten,
du wirst uns wohlerhalten.
Denn selbst das Meer, das weite,
muss deine Grenzen achten.
Du wirst die Gläub`gen leiten;
sie sollen nicht verschmachten.

Frage: Wer will Gottes Macht messen? Wer könnte das jemals tun?

Tipp: Gottes Macht ist unermesslich. Als Hiob in seiner körperlichen Krankheit noch zusätzlich von seinen Freunden angeklagt wurde, sprach Gott selbst lange Zeit zu Hiob. Er stellte sich ihm in seiner wunderbaren Schöpfung vor, in seiner Allmacht, seiner Weisheit und seiner Liebe. Hiob war sprachlos. Er staunte und betete an. Tun wir es Hiob doch gleich!


Hiob 38,8-11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn wir Gottes Schöpfermacht betrachten, können wir nicht anderrs, als uns vor ihm demütigen.

Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach wie aus dem Mutterschoss, als ich`s mit Wolken kleidete, und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, als ich ihm seine Grenze bestimmte, mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!"?

Hiob 38,8-11

Wunderbar mit Rat und Tat,
Gott unsre Welt erschaffen hat.
Auf den Feldern und Wiesen,
lässt er reichlich Kräuter spriessen.
Ungezählte Sterne prangen,
nichts ist unserm Herrn entgangen,
stets rufen lautlos Meer und Land:
"Alles kommt aus Gottes Hand!"

Frage: Wie reagieren Sie wenn sie die wunderbare Schöpfung Gottes betrachten?

Tipp: Man kann nicht anders, als sich vor Gott zu demütigen. "Wo ist solch ein Gott wie du bist?" So klingt es in meinem Innerern. Ich juble und danke meinem Schöpfer für die Grösse seiner Macht. Weil er seinen Sohn Jesus Christus für mich und die ganze Welt dahingegeben hat, darf ich jetzt an Jesus glauben und frei von meiner Sündenschuld meinem Retter und Heiland nachfolgen und nach seinen Geboten leben. "Danke für deine Gnade, die du mir erwiesen hast!"


Hiob 38,8-11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott, den Schöpfer betrachten, - staunen, ihn bekennen und anbeten!

Wer hat das Meer mit Toren verschlossen, als es herausbrach, wie aus dem Mutterschoss, als ich`s mit Wolken kleidete und in Dunkel einwickelte wie in Windeln, als ich ihm seine Grenze bestimmte mit meinem Damm und setzte ihm Riegel und Tore und sprach: "Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!"

Hiob 38,8-11

Berührt von Gottes Herrlichkeit,
erstrahlt die Schöpfung weit und breit.
Das muss ein jedes Auge sehn,
dies kann alleine nie entstehn.

Frage: Wer denkt hier noch an Evolution, wenn Gott, der Herr selbst zu Menschen wie Hiob spricht und seine eigene Schöpfung vorstellt?

Tipp: Es ist eine völlige Anmassung des heutigen Menschen, dass er das wunderbare Schöpfungswerk Gottes in Zweifel zieht und ihm kaltschäuzig ins Gesicht sagt: Alles ist durch den Urknall entstanden. Aber Gott lacht ihrer, so viele es auch sind. Hiob war ein gottesfürchtiger Mann, nachdem Gott lange mit ihm gesprochen hatte, tat er aufrichtige Busse für seine Zweifel. Daraufhin überschüttete Gott ihn mit seinem Segen und Hiob ist uns in der Bibel als ein gutes Beispiel hingestellt.


Hiob 38,31-33

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott fragt den nachdenklichen und leidenden Hiob aus. Dieser aber verstummt, beugt sich und betet an.

Kannst du die Bande des Siebengestirns zusammenbinden oder den Gürtel des Orion auflösen? Kannst du die Sterne des Tierkreises aufgehen lassen zur rechten Zeit oder die Bärin samt ihren Jungen heraufführen? Weißt du des Himmels Ordnungen, oder bestimmst du seine Herrschaft über die Erde?

Hiob 38,31-33

Gottes Hand erhält die Welt;
Gott, der auch die Sterne zählt,
herrscht und wirkt von Anbeginn.
Mensch, gib ihm doch dein Leben hin!

Frage: Betrachten wir doch einmal das Firmament! Sehen wir hier nicht Gottes Weisheit und Allmacht? Hat er nicht ein Recht auf unser Leben?

Tipp: Gott fragt den nachdenklichen und leidenden Hiob aus. Dieser aber verstummt vor Gott - er bringt zuerst keinen Ton mehr heraus, dann beugt er sich vor dem Herrn und betet ihn in all seiner Majestät, Weisheit und Allmacht an. Er, der uns erschaffen hat, er hat einen Anspruch auf unser Leben. Möge es zu seiner Verherrlichung gereichen!


Hiob 40,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott zu tadeln ist Hochmut

Will der Tadler mit dem Allmächtigen hadern? Wer Gott zurechtweisen will, der antworte nun!

Hiob 40,2

Denn Stolz und Hochmut, Eitelkeit,
bringen letztendlich sehr viel Leid.
In Gottes Wort es deutlich steht,
dass Gott dem Hochmut widersteht.

Frage: Tadel wir manchmal Gott und weisen unseren Schöpfer zurecht?

Tipp: Die heutige Zeit ist geprägt von Gottlosigkeit, Abfall und man scheut sich bis in manche christliche Kreise hinein nicht im unsinnigsten Hochmut den eigenen Schöpfer zu kritisieren und zurechtzuweisen (auch Stichwort "Bibelkritik")! Sind wir uns überhaupt bewusst, dass wir ohne Gottes unverdienter Gnade nur eines zu erwarten haben: Die Verdammnis!?! Wir sind somit von Gottes Gnade und Barmherzigkeit abhängig ! Lasst uns Buße tun, uns unter die gewaltige Hand Gottes tief beugen (1. Petrus 5,6) und von ganzem Herzen ausrufen: Jesus Christus ist HERR (Phil. 2,11)!


Hiob 42,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist nicht nur mächtig: Er ist sogar allmächtig!

Ich erkenne, daß du alles vermagst, und nichts, das du dir vorgenommen, ist dir zu schwer.

Hiob 42,2

Dein, oh Gott, ist komplett alle Macht,
Du, der über Seine Kinder wacht,
Du vermagst ja alles zu tun,
ohne Pause und ohne ruh`n.
Drum dürfen wir Dir vertrauen
und Dich eines Tages schauen.

Frage: Hältst Du Gott für allmächtig oder nicht?

Tipp: Hiob erkannte Gottes Allmacht an. Auch wir tun gut daran, Seine Allmacht anzuerkennen: Schließlich hat Gott das gesamte Universum geschaffen. Sollte Ihm da etwas unmöglich sein?


Hiob 42,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck

Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen, aber nun hat mein Auge dich gesehen.

Hiob 42,5

Gott steht über allen Dingen,
stark und wunderbar ist er.
Gott herrscht stets gerecht und weise,
er ist über allem Herr.
Seine Allmacht, seine Liebe
setzt er für uns Menschen ein,
wäscht durch Christi Blut die Sünden,
damit wir vor ihm werden rein.

Frage: Wir sahen gerade, wie herrlich unser Gott ist. Sind wir jetzt nicht davon überzeugt, dass wir es ihm schuldig sind, ihm von ganzem Herzen zu dienen?

Tipp: Der himmlische Vater sehnt sich nach Gemeinschaft mit jedem von uns. In Gottes Sohn, Jesus Christus, finden wir den einzigen Weg zu Gott und dieser wunderbaren Gemeinschaft. Wer im Glauben und schuldgebeugt über sein sündenbelastetes Leben Jesus um Vergebung bittet und wer ihn ab heute Herr seines Lebens sein lässt, der wird von Gott angenommen.


Hiob 42,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hiob erkennt nach Gottes Unterweisung den Herrn. Er ist allmächtig! Das bewirkte in Hiob eine tiefe Dankbarkeit, aber auch eine ehrfürchtige Haltung gegenüber Gott.

Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge dich gesehen.

Hiob 42,5

Gott steht hoch über allen,
auch wenn sie ihn nicht sehen.
Ein jeder Mensch wird fallen,
der nicht mit ihm will gehen.

Frage: Wie können wir in der heutigen Zeit Gott erkennen?

Tipp: Hiob hörte auf das Reden Gottes. Hören wir heute auch auf Gottes Reden? Nehmen wir uns Zeit zur Bibellese? Geben wir ihm Antwort, wenn er zu uns spricht? Gott will uns so reich beschenken.


Hiob 42,6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Schuld - unter das Kreuz gebracht - wird vergeben.

Darum spreche ich mich schuldig und tue Buße in Staub und in Asche!

Hiob 42,6

Erst gilt’s eigne Schuld zuzugeben,
Gott tilgt sie aus unserem Leben.
All unsere Schuld bereuen,
jede neue Sünde scheuen,
dadurch werden wir dann erleben,
wie Gott uns gnädig hat vergeben

Frage: Geben wir unsere Schuld zu oder ignorieren wir sie?

Tipp: Vor Gott sind und werden wir alle schuldig: Selbst David, der Mann nach Gottes Herzen, bat auch um Vergebung der unbewussten Sünden. Jesu Fußwaschung zeigt ebenfalls, dass wir trotz der völligen Reinigung bei unserer Bekehrung trotzdem noch alltägliche Reinigung bedürfen. Das heißt: Wir müssen jeden Tag Gott um Verzeihung bitten und unsere Sünden benennen. Und wir müssen gleich wie David auch um Verzeihung für unsere unbewussten Sünden bitten.


Hiob 42,5+6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hiob erkannte die Majestät Gottes. Er demütigte sich vor dem Herrn. Solchen Menschen ist Gott nahe;  ihnen schafft er Hilfe.

Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen; aber nun hat mein Auge dich gesehen. Darum spreche ich mich schuldig und tue Buße in Staub und Asche.

Hiob 42,5+6

Steh doch jetzt mal vor Gott still,
frag` ihn, was er von dir will!
Sag ihm: "Herr, o hilf du mir!
Als ein Sünder steh` ich hier.
Tilg doch meine schwere Schuld!
Ich danke dir für deine Geduld.
Führe mich mit starker Hand,
leite mich zum Himmelsland! Amen."

Frage: Haben wir die Majestät Gottes schon erkannt? Wie kann man diese heutzutage noch erkennen?

Tipp: Gott sprach lange zu Hiob. Dieser hörte zu. Je länger der Herr sprach, desto bußfertiger wurde Hiob. Wenn wir die Bibel lesen, hören wir gerade heute das Reden Gottes. Er ist herrlich und erhaben in seiner Schöpfung und in seinem Handeln an den Menschen, dass wir nur noch staunend vor ihm niederfallen können. Rufen wir ihm zu: "Herr, du bist heilig, erbarm dich unser!" Machen wir die Worte Hiobs zu den unseren! Liefern wir uns glaubend an diesen Gott aus - und wir sind in Ewigkeit gerettet!


Hiob 42,5 + 6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Hiob erkannte die Majestät Gottes. Er demütigte sich vor dem Herrn. Solchen Menschen ist Gott nahe. Diesen schafft er Hilfe.

Ich hatte von dir nur vom Hörensagen vernommen, aber nun hat mein Auge dich gesehen. Darum spreche ich mich schuldig und tue Buße in Staub und Asche.

Hiob 42,5 + 6

Wer sich vor Gott, dem Herrn, gebeugt,
wer Gottes Majestät bezeugt,
dem hilft der Herr aus seiner Not,
zieht ihn ins sichre Rettungsboot.

Frage: Haben wir auch schon mal an Gottes Macht gezweifelt? Haben wir dann aber auch um Vergebung für unseren Kleinglauben gebeten?

Tipp: In Psalm 34,19 steht geschrieben: "Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben." Echte Buße führt uns in die Nähe Gottes!


Hiob 46,6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Rechnen wir mit der Macht Gottes schon am Anfang des neuen Tages?

Gott ist bei ihr drinnen (in der Stadt Gottes), darum wird sie festbleiben; Gott hilft ihr früh am Morgen.

Hiob 46,6

Jeden Morgen lässt du dich, Gott, finden,
hilfst mir aus der Not, vegibst mir meine Sünden,
umsorgst liebevoll dein armes Kind,
all meine Angst weicht vor dir, Herr, geschwind.

Frage: Gott lässt sich von uns finden, sagt unser Tagesreim. Ja, - suchen wir denn auch von ganzem Herzen nach ihm?

Tipp: Gott brennt danach, mit uns Gemeinschaft zu haben. Aber er kann diese Gemeinschaft mit uns nur pflegen, wenn wir unser Leben, das durch Sünde belastet und befleckt ist, durch den Glauben an Jesus Christus gereinigt und geheiligt ihm hingeben und in Zukunft nach seinem Willen leben wollen.


Psalm 119, 67

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Otmals müssen wir Lern-Lektionen durchlaufern, bis wir dem Wert der Bibel ricvhtig erkennen.

Ehe ich gedemütigt wurde, irrte ich; nun aber halte ich dein Wort.

Psalm 119, 67

Studiere Gottes Wort genau,
der Welt Versprechen niemals trau`!
Es ist so wichtig Gott zu lieben,
den Heilgen Geist nicht zu betrüben.

Frage: Gerät man schnell auf Irrwege?

Tipp: Ja, leider. Bevor der Mensch sich zu Gott bekehrt ist er ja schon auf dem Irrweg. Jesus sagt von sich selbst: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater denn durch mich (Johannes 14,6). Wer nach der Bekehrung nicht der Leitung des Heiligen Geistes gehorcht, der gerät damit wieder auf Abwege. Lasst uns wachen und dem Mahnen des Geistes Gottes jederzeit Folge leisten, - das bringt Segen.



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem