Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 19.08.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Jedes Gotteskind hat den Auftrag Gottes Reich zu bauen!

Da machten sich auf die Häupter der Sippen aus Juda und Benjamin und die Priester und Leviten, alle, deren Geist Gott erweckt hatte hinaufzuziehen, um das Haus des HERRN zu Jerusalem zu bauen.

Esra 1,5

Lasst uns Gottes Haus stets bauen
und sorgsam auf die Lehre schauen,
damit hier und heut auf der Erde
auch Gottes Reich gebauet werde!

Frage: Sind sie ein wahres vom Geist Gottes erwecktes Gotteskind und bauen Gottes Reich?

Tipp: Jesu letzte Worte beinhalten den Missionsauftrag (Markus 16,15) und daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch heißt es für die Gemeindearbeit bzw. das „Haus Gottes“: „Dient einander, jeder mit der Gnadengabe, die er empfangen hat, als gute Haushalter der mannigfaltigen Gnade Gottes“ (1. Petrus 4,10). Jedes Gotteskind ist somit aufgefordert seine Gaben in den Dienst Gottes zu stellen und in Gotteshäusern und wo ihn Gott hingestellt hat zu wirken. Sind Sie Gott hierin gehorsam?

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Ermahnung in der Nachfolge '

- Micha -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Micha 5,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus, das Licht der Welt und zugleich auch der Herr der Welt, wird in Bethlehem geboren. Welch wunderbare Ankündigung! Ist er auch in unsern Herzen geboren worden?

Du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1

"Schon vor der Zeit bist du gewesen,
und jetzt trittst du uns, Heiland, nah.
Hast dich uns als dein Volk erlesen -
gepriesen sei, was dort geschah!"
In Bethlehem, im Stall geboren,
kommt Gott in seinem Sohn zur Welt,
macht weit das Herz dem, der da war verloren -
das Licht der Gottesgnade unsre Nacht erhellt!

Frage: Ist es hell geworden in Ihrem eigenen Herzen? Hat das Kommen Jesu Ihr Leben verändert?

Tipp: Die Weihnachtsgeschichte ist keine Parabel, die man einfach jedes Jahr im Famiienkreis liest, weil es so Sitte ist. Nein, das Kommen Jesu, des Sohnes Gottes, in Menschengestalt auf diese Welt ist das wichtigste Ereignis seit der Erschaffung der Welt. Einer durch die Sünde todkranken Menschheit wurde neue Hoffnung gebracht. Jesus, der Retter, ist da! Wer an diesen Retter glaubt, wer sich von ihm heilen lässt nach Leib, Seele und Geist, der gehört zum Volk Gottes. Dies ist eine herrliche Weihnachtsbotschaft!


Micha 5,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Schon im achten Jahrhundert vor Christus sah der Prophet Micha die Geburt des Heilandes Jesus Christus voraus.

Du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1

Von Micha prophezeit
kam von der Herrlichkeit,
vom Himmel Jesus auf die Welt,
hat unsre Nacht erhellt.
Das Lebenslicht scheint hell.
Preis sei Immanuel!
Verlorne werden rein.
Gott soll erhoben sein!

Frage: Micha sah das Kommen des zukünftigen Herrn über Gottes Volk voraus. Darf dieser Jesus auch Herr in unserem Leben sein?

Tipp: Jesus lebt. Nachdem er wegen unserer Sündenschuld das Kreuz und den Tod erduldete, ist er am dritten Tag siegreich von den Toten auferstaden. Nachdem er zu Gott in den Himmel aufgefahren ist, bietet er jedem Menschen Vergebung der Sünden an, wenn dieser an ihn glaubt und ihm nachfolgen will. Ich frage noch einmal: Soll dieser Jesus Herr unseres Lebens sein?


Micha 5,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus kommt! Ist er uns willkommen? Löst dies spontane Freude und Erwartung bei uns aus?

Du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Städten in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1

Er kommt, er kommt, in Herrlichkeit,
macht eure Herzen auf und weit!
Er, wahrer Gott, wird Mensch für mich.
Ich lob` dich, Gott, ich preise dich!
Weil du gekommen bist, mein Herr,
schreckt mich der Teufel gar nicht mehr.
Du bist mein Schild und großer Lohn.
Ich danke dir, o Gottessohn!

Frage: Worüber können wir beim Nachdenken über die Menschwerdung Gottes in Jesus staunen?

Tipp: Gott hat uns erwählt vor Grundlegung der Welt. (Epheser 1,4) Jesus war schon von Ewigkeit her, so sagt es unser Tagesvers. Er soll mein alleiniger Herr sein; mein Denken, Handeln und Trachten soll zu seiner Ehre gereichen. "Danke, dir, Herr Jesus, dass du auf diese Erde gekommen bist, mein Herz steht dir offen. Amen."


Micha 5,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Welche wunderschöne prpphezeiung viele Jahrhunderte bevor Jesus, der Sohn Gottes, auf die Welt kam!

Und du, Bethlehem Efrata, die du klein bist unter den Tausenden in Juda, aus dir soll mir der kommen, der in Israel Herr sei, dessen Ausgang von Anfang und von Ewigkeit her gewesen ist.

Micha 5,1

Er, Gottes Sohn, ist Mensch geworden,
ist für die Schuld der Welt am Kreuz gestorben,
hat überwunden Tod und auch des Feindes Macht,
ihm werde laut Anbetung, Preis und Ruhm gebracht.

Frage: Freuen Sie sich auch an den wunderbaren Prophezeiungen, die uns schon die alttestamentlichen Propheten viele Jahrhunderte vor Christi Geburt verkündigt haben?

Tipp: Gott ist Mensch geworden. Er sah unsere aussichtslose Lage in unserer Sündenschuld, die uns knebelte und immerzu anklagte vor Gott. Durch die Menschwerdung Jesu Christi ist für jeden bussfertige Menschen ein Tor der Hoffnung aufgestossen worden. Wer durch dieses Tor eintritt, seine eigene Verlorenheit und Sünde bereut und lässt, und sich zu Jesus, dem Heiland der Welt in völligem Vertrauen zuwendet, der erlebt eine Wiedergeburt. Er wird ein neuer Mensch, der Jesus nachfolgt und sein Leben nach Gottes Wort ausrichtet.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Demut vor Gott

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott?

Micha 6,8

Herr, Deine Offenbarung
Drück Du mir zu Bewahrung
Beständig in den Sinn,
dass ich auf das nur sehe –
Ich gehe oder stehe –
Was ich in Deinen Augen bin.

Frage: Wie sieht unser Lebenswandel aus? Können wir damit vor Gott bestehen?


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Ist Gottes Wort wirklich unser Leitfaden im Leben?

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist, und was der Herr von dir fordert, nämilch Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8

Gehe auf die heil`ge Bibel ein,
sie kann dir Weg und Hilfe sein,
beschreibt, wie Gott des Menschen Leben will -
lies treu sie nur und folg den Worten still.

Frage: Was lesen wir so alles in unserer Freizeit? - Romane und jede Menge ablenkende Beiträge und Abhandlungen. Kennen wir überhaupt die Bibel und nehmen wir uns Zeit, sie zu lesen? Wer das unterlässt, versäumt die beste Gelegenheit, mit dem lebendigen Gott in Kontakt zu treten.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer andern seine Liebe schenkt, handelt nach Gottes Wort

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8

Irgendwann kommt dein Entschluss,
dass für Gott man leben muss.
Dass du Jesus brauchst - das zählt.
Wohl dir, du hast gut gewählt!

Frage: Gott tut uns seinen Willen unmissverständlich kund: Er will, dass wir im Alltagsleben seine Liebe weitergeben und uns in Demut an sein heiliges Wort halten. Was löst diese Forderung bei Ihnen aus?

Tipp: Wagen Sie ein Leben mit Gott! Er belohnt Ihren Glaubensgehorsam.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Wort, seinen heiligen Willen sollen wir respektieren und uns daran halten.

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8

In Liebe schenkte Jesus dir das Leben -
und du sollst diese Liebe weitergeben.
Nächstenliebe übe hier in dieser Welt!
Das ist die Haltung, welche Gott gefällt.

Frage: Halten wir Gottes Wort? Üben wir Liebe gegenüber unserem Nächsten? Sind wir demütig vor unserem Gott?

Tipp: Jesus lehrte uns: "Ein Beispiel habe ich euch gegeben, damit ihr tut, wie ich euch getan habe." (Johannes 13,15) Lernen wir von Jesus! Wenn wir ihm in seinen Spuren nachfolgen, erreichen wir sicher das richtige Ziel.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Eine andere Bibelübersetzung  sagt am Schluss des Verses: Lebe in steter Verbindung mit deinem Gott!

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8

Das Wort des Herrn sei mein Panier!
Ich will lieben meine Nächsten hier,
in Demut suchen Gottes Angesicht -
etwas Schönres auf der Welt, das gibt es nicht.

Frage: Sind wir bestrebt, den rechten Gottesdienst auszuführen?

Tipp: Eine andere Bibelübersetzung gibt den Schluss des heutigen Verses so wieder: "Lebe in steter Verbindung mit deinem Gott!" Wer jede Minute seines Lebens vor Gott steht (so handelt, als ob Gott dabeistehen würde), der beugt sich in Ehrfurcht vor dem Herrn und trachtet danach, dessen Willen von ganzem Herzen zu entsprechen.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Den Demütigen gibt Gott Gnade, aber den Stolzen widersteht er. So lehrt uns 1. Petrus 5,5.

Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir fordert, nämlich Gottes Wort halten und Liebe üben und demütig sein vor deinem Gott.

Micha 6,8

Es ist dir gesagt, Mensch, was der Herr von dir will,
Sein Wort halten, Liebe üben, demütig sein vor Gott.
Er bietet dir Hilfe an, verlangt nicht zu viel.
Vertraue ihm doch und glaub seinem Wort!

Frage: Sind diese drei Dinge, die Gott von uns fordert, denn nicht zu schwer?

Tipp: Jesus, der Sohn Gottes, lehrte uns (Matthäus 11,29-30): "Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir; denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen. Denn mein Joch ist sanft, und meine Last ist leicht." Holen Sie sich die Kraft, um Gottes Gebote zu halten, bei Jesus, der die Kraftquelle ist. Da wird uns das "Liebe üben" zu einer Art Gottesdienst. Wer demütig zu Gott kommt, erlebt eine überströmende Freude und immerwährende Hilfe von seinem himmlischen Vater.


Micha 6,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Wort befolgen rettet uns, und nur das allein!

Es ist dir gesagt, o Mensch, was gut ist und was der HERR von dir fordert: Was anders als Recht tun, Liebe üben und demütig wandeln mit deinem Gott?

Micha 6,8

Suchst du in deinem Leben Sinn,
gib dich der Gnade Gottes hin!
Liebevoll wird sie dich fassen,
und dich nie mehr fallenlassen.

Frage: Was ist an der Gnade Gottes so Besonderes?

Tipp: Die Gnade Gottes ist unverdiente Zuwendung Gottes an uns Menschen. Wenn diese Gnade in unserm Leben wirksam wird, erzieht sie uns, dass wir Gottes Gebote in seinem heiligen Wort, der Bibel, gerne halten, unsere Nächsten lieben, und demütig vor unserm Gott leben. Welch eine heilsame Wirkung hat doch die Gnade Gottes!


Micha 7,18

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck

Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die übrig geblieben sind von seinem Erbteil; der an seinem Zorn nicht ewiglich festhält, denn er ist barmherzig.

Micha 7,18

Ohne Gottes Liebe vertrocknet meine Seele,
ist wie die Wüste öd und leer.
Ohne die Vergebung, wenn ich mich verfehle,
wiegt meine Sündenlast zu schwer.

Frage: Was lernen wir von der zeugnishaften Aussage der Dichterin in den heutigen Tagesversen?

Tipp: Ohne die Liebe Gottes in unseren Herzen verkümmert die Seele. Sie sagt weiter aus, dass Gott ein Erbarmer ist, der jedem reuigen Sünder seine Schuld vergibt und ihn von allen Flecken der Sünde reinigt, wenn er Gott aufrichtig darum bittet. Gepriesen sei er dafür!


Micha 7,18

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist gnädig und barmherzig. Niemand kommt ihm gleich! Lasst uns staunen und anbeten und ihm die Ehre geben!

Wo ist solch ein Gott, wie du bist, der die Sünde vergibt und erlässt die Schuld denen, die übrig geblieben sind von seinem Erbteil; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er ist barmherzig.

Micha 7,18

Vollkommen und edel sind Gottes Werke,
nichts und niemand ist ihm gleich.
Unendlich und herrlich ist seine Stärke
auf Erden und im Himmelreich.

Frage: Staunen wir auch über die Erhabenheit und Majestät Gottes? Haben wir seine Vergebung selbst erlebt?

Tipp: Uns verlorenen und in Sünde verirrten Menschen ist Gott in seiner Liebe nachgegnangen. Er sandte seinen Sohn, Jesus, in diese Welt, um uns aus unserer hoffnungslosen Lage zu retten. Weil er barmherzig ist, erlässt er einem reuigen Sünder seine Schuld. Lasst uns glaubensvoll den Weg in Jesu Nachfolge betreten und Gott rühmen für das, was er an uns Menschen tut!


Micha 7,18

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gnädig, geduldig und barmherzig ist der Herr!

Wo ist solch ein Gott wie du bist, der die Sünde vergibt, und erlässt die Schuld denen, die geblieben sind als Rest seines Erbteils; der an seinem Zorn nicht ewig festhält, denn er hat Gefallen an Gnade.

Micha 7,18

Herr, wie strahlt dein göttlich Wesen,
leuchtend uns ins Herz hinein.
Niemand ist wie du gewesen,
niemand wird wie du je sein.

Frage: Gott ist barmherzig. Was schliessen wir für unser persönliches Leben daraus?

Tipp: Gerade weil er Sünden vergibt und uns krönt mit Gnade und Barmherzigkeit, sollte jeder von uns sich ernsthaft auf die Suche nach ihm machen. Wenn wir ihn von Herzen suchen, wird er sich von uns finden lassen. Alle Menschen sind durch Sünde belastet und brauchen Vergebung von Gott dem Allmächtigen. Jesus Christus hat mit seinem heiligen Blut, welches am Kreuz auf Golgatha vergossen wurde, die Schuld der Sünde der ganzen Welt völlig bezahlt. Jetzt braucht es von jedem einzelnen Menschen die Entscheidung, ein Leben unter der Herrschaft Gottes führen zu wollen. Nach unsere Reue für unsern Ungehorsam gegen Gott und ein Bekenntnis zu unseren Verfehlungen, tritt Jesus selbst in unser Leben. Er verändert uns, er macht aus uns eine neue Kreatur. Preis sei seinem Namen!



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem