Die Botschaft von Jesus Christus weitersagen

Tagesleitzettel
die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Wegweiser zum Himmelreich

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 21.08.2019

Tagesleitzettel-Feeds RSS-Feed Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.
Durch Jesus sind wir Kinder Gottes!

Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.

Galater 3,26

An Jesus zu glauben
macht uns zum Gotteskind:
Niemand kann uns berauben,
wenn wir fest in Ihm sind!
Wenn wir einmal sterben,
dann sind wir Gottes Erben,
werden danach ewig leben,
durch Christus ist uns vergeben!

Frage: Ist uns bewusst, dass wir Kinder Gottes sind, wenn wir an Christum Jesum glauben?

Denkanstoß: Ein Kind Gottes zu sein ist ein besonderes Vorrecht. Damit sind wir auch Erben des Königreiches Jesu. Damit haben wir eine außerordentlich wunderbare Perspektive, zugleich aber auch eine große Verantwortung: Es ist unsere schönste, vornehmste und zugleich wichtigste Aufgabe, die Frohe Botschaft weiterzusagen.

Tagesleitzettel-Archiv

Kategorie:

' Ermahnung in der Nachfolge '

- 2. Petrus -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln
Durch markieren (Häkchen setzen) der gewünschten Tagesleitzettel im gesamten Archivbereich stellen Sie die Liste zusammen (Markierungen auch wieder entfernbar). Anschließend können Sie die Liste ausdrucken.
Hinweis: Der Internet-Explorer unterstützt die Markierfunktion, bei anderen Browsern könnte es Probleme geben.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


2. Petrus 1,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Dass wir Jesus kennenlernen durften, ist das schönste Geschenk, das ein Mensch je erhalten kann!

In seiner göttlichen Macht hat Jesus uns alles geschenkt, was zu einem Leben in der Ehrfurcht vor ihm nötig ist. Wir haben es dadurch bekommen, dass wir ihn kennengelernt haben - ihn, der uns in seiner wunderbaren Güte zum Glauben gerufen hat. (Neue Genfer Übersetzung)

2. Petrus 1,3

In Ehrfurcht vor Gott leben,
so wolln wir Zeugen sein.
Der Herr will Kraft uns geben,
uns täglich Mut verleihn.
Hilf mir, dein Wort verstehen
und lass mich Wunder sehen! Amen.

Frage: Was machen wir mit diesem köstlichen Geschenk unseres Heilands Jesus Christus?

Tipp: Lasst uns in Demut und Respekt vor Gott leben! Lasst uns danach trachten, seinem heiligen Wort, der Bibel, nachzuleben! Er hat uns zum Glauben berufen, er schenkt uns das Vermögen dazu. Wie groß ist unser Gott!


2. Petrus 1,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Dadurch, dass wir Gott erkennen durften,  als Geschenk von Jesus gegeben, führen wir unser Leben in Ehrfurcht vor Gott. Welch ein wunderbarer Sinn  unseres Lebens!

Alles, was zum Leben und zur Frömmigkeit dient, hat uns seine göttliche Kraft geschenkt durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch seine Herrlichkeit und Kraft.

2. Petrus 1,3

Gemäß dem Bibelwort zu leben,
nach Gottes Willen stets zu streben -
das sei mein Lebenssinn und Ziel.
In Ehrfurcht vor dem Herrn zu handeln
und in den Spuren Jesu wandeln -
das bleib` mein Trachten. Herr, ich will
an Jesu meinen Anteil haben,
an seinem Wort mich täglich laben.

Frage: Unser Vers sagt, dass uns alles, was nötig für ein Leben mit Gott ist, uns von Jesus geschenkt worden ist. Warum verschmähen denn so viele Menschen dieses kostbare Geschenk?

Tipp: Weil ihre Augen verblendet sind. Bitten wir doch Gott, dass er uns unseren wahren Zustand im Lichte der Heiligen Schrift zeigt. Wir sind alle schuldig vor Gott und bedürfen der Erlösung durch Jesus Christus. Nur der Glaube an ihn und der Gehorsam ihm gegenüber können uns retten. Möge Christus uns heute noch die inneren Augen öffnen!


2. Petrus 1,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hat uns alles nötige geschenkt um Sieg über die Sünde zu haben

Jesus Christus hat uns in Seiner göttlichen Macht alles geschenkt, was wir brauchen, um so zu leben, wie es Ihm gefällt. Denn wir haben Ihn kennen gelernt; Er hat uns durch Seine Kraft und Herrlichkeit zu einem neuen Leben berufen.

2. Petrus 1,3

Mit allem, was wir brauchen, hat uns Jesus beschenkt,
um vor Gott wohlgefällig, in Heiligkeit zu wandeln,
wenn wir Ihn erkennen wird unser Weg vom Ihm gelenkt,
dann sind wir stark und lernen, auch wie Er zu handeln.

Frage: Ist mir bewusst und bin ich dankbar, dass Jesus mir alles geschenkt hat, was ich als Sein Jünger für einen göttlichen Lebenswandel brauche?

Tipp: Mancher Christ meint, dass es nicht möglich ist, so zu leben, wie es Gott gefällt. Er sei einfach zu schwach für einen heiligen Lebenswandel und duldet daher Sünde im Leben. Das kann z.B. Rauchen oder Pornografie sein oder viele andere Sünden, die abhängig machen. Doch in 1. Joh. 3,6 lesen wir: „Wer in ihm bleibt, der sündigt nicht“. Jesus ist gekommen, um die Werke des Teufels zu zerstören (1. Joh. 3,8b). Jesus hat uns gesagt, dass wir dem Teufel widerstehen sollen, dann flieht er von uns (Jak. 4,7). Im obigen Bibelvers steht, dass Jesus uns ALLES geschenkt hat, um ein Gott wohlgefälliges Leben zu führen. Allerdings müssen wir das glauben, und der alte Mensch muss tot sein. Mit unserem neuen Leben werden wir nicht im Fleisch wandeln, sondern im Geist. Wir werden Gott über alles lieben und die Sünde hassen.


2. Petrus 1,4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Als wir durch den Glauben wiedergeboren wurden, wurden wir mit dem Anteil der göttlichen Natur beschenkt.

Durch sie sind uns die teuren und allergrößten Verheißungen geschenkt, damit ihr dadurch Anteil bekommt an der göttlichen Natur, die ihr entronnen seid der verderblichen Begierde in der Welt.

2. Petrus 1,4

Ich will mich völlig demütig und tief
in Gottes reiche Gnadenflut versenken.
Ihm, der mich großen Sünder sehnlichst rief,
will ich mein Herz und meine Liebe schenken!

Frage: Womit hat Gott uns Jesus-Nachfolger beschenkt? Womit erfreuen wir ihn, - was könnten wir ihm geben, ja schenken?

Tipp: Jesus sagt: Siehe, ich stehe vor der Türe und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir (Offenbarung 3,20). Jesus, Gottes Sohn, steht als Bittsteller vor unseres Herzens Tür und bittet uns um Einlass in unser Leben. Er möchte so gerne uns Vergebung unserer Sünden schenken und die Führung unseres Lebens übernehmen. Lassen wir ihn bei uns eintreten? Schenken wir uns ihm ganz? Gott helfe uns dabei!


2. Petrus 1,19

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Glücklich sind die Menschen zu preisen, welche die Bibel als Lebensrichtschnur haben!

Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in euren Herzen.

2. Petrus 1,19

Die Wahrheit deines Wortes spendet Leben,
wie frisches Wasser hin auf welkes Kraut.
Nur du, mein Gott, kannst uns das geben;
du gibst es jedem, der dir fest vertraut.

Frage: Im Tagesvers rät uns der Apostel Petrus, wir sollen gut auf Gottes Wort achten und es befolgen. Richten wir uns nach dem heiligen Bibelwort?

Tipp: Gott will uns nicht knechten oder bevormunden. Er hat Liebesgedanken für uns, und er will, dass wir alle ans richtige Ziel gelangen, nämlich in die Herrlichkeit Gottes. Beugen wir uns doch vor der Autorität des Herrn!


2. Petrus 1,10+11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Sind wir Gott treu?  Bewähren wir uns im Glauben? Gott helfe uns dabei!

Darum, liebe Brüder, bemüht euch desto mehr, eure Berufung und Erwählung festzumachen. Denn wenn ihr dies tut, werdet ihr nicht straucheln und so wird euch reichlich gewährt werden der Eingang in das ewige Reich unseres Herrn und Heilands Jesus Christus.

2. Petrus 1,10+11

Du hast dein Kind erwählt,
und nur dein Wille zählt.
Herr, berge mich in deinen Armen
und hüll`mich fest in dein Erbarmen.

Frage: Sind wir Gott treu? (Auch wenn uns niemand sieht?) Bewähren wir uns im Glauben?

Tipp: Der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht wen er verschlinge. Dem widerstehet fest im Glauben! 1. Petrus 5, 8+9. Wenn wir in allen Dingen Gott treu sind, werden wir nicht straucheln und uns erwartet die unaussprechlich herrliche Wohnung bei Gott im Himmel. Gepriesen sei sein Name!


2. Petrus 2,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Schrecklich  - wenn Menschen andere in die Irre führen!

Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volk, wie auch unter euch sein werden falsche Lehrer, die verderbliche Irrlehren einführen und verleugnen den Herrn, der sie erkauft hat; die werden über sich selbst herbeiführen ein schnelles Verderben.

2. Petrus 2,1

Vertrau auf Gottes heiliges Wort!
Das besteht für ewig und immerfort.
Keine Irrlehre kann den Weg uns weisen,
niemals uns ewiges Leben verheißen.
Irrlehren werden von Menschen erdacht -
nur das Evangelium bezeugt Gottes Macht.

Frage: Lassen wir uns auch von falschen Lehren verführen?

Tipp: Es gibt unendlich viele Irrlehren, doch keine wird uns vor der ewigen Verdammnis bewahren, keine kann uns den Weg zu Gott frei machen. Jesus hat uns ganz klar gesagt: "ICH bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich." (Johannes 14,6) Nur wenn wir Jesus als unseren Heiland und Erlöser anerkennen, ihm unsere Sünden bekennen, ist uns der Weg zu Gott frei!


2. Petrus 2,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Arm des Herrn vermag die Seinen zu bewahren vor der Versuchung, aber eben dieser gleiche Herr wird die Ungerechten richten und strafen.

Der Herr weiss die Frommen aus der Versuchung zu erretten, die Ungerechten aber festzuhalten für den Tag des Gerichts um sie zu strafen.

2. Petrus 2,9

Die Macht des Herrn die ist so gross,
er lässt sein Volk, das glaubt, nicht los.
Naht sich Versuchung, ist er da,
bewahrt vor Fall, - halleluja!
Doch wer ihn ablehnt, trügt sich selbst,
verachtet das Gebot des Herrn der Welt,
bis er vor seinem Richter steht,
wo all sein Wiederstand vergeht.

Frage: Die Bibel legt uns zwei Wege für unsere Zukunft vor. Welchen Weg haben wir beschritten, den Weg des Gehorsams Gott gegenüber, oder den Weg der Rebellion, des Verderbens?

Tipp: Jesus sagt in Markus 16.16: Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden, wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden. Es handelt sich hier nicht um Angstmacherei, sondern um den Ernst des Wortes Gottes. Schon tausende von Jahren hat Gott Geduld mit uns Menschen. Er hat sogar seinen einzigartigen Sohn, Jesus Christus, auf diese Welt geschickt um uns einen Weg zu Gott zu bahnen.Leider verachten so viele Menschen dieses Rettungsseil. Es gibt einen Zeitpunkt, einen Tag, an welchem Gott bei Jedem von uns HALT! sagt und Rechenschaft von uns fordert. Sind wir auf die Begegnung mit Gott bereit?


2. Petrus 2,10+11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn man im Fleisch lebt und seinen Begierden freien Lauf lässt, bewirkt das eine respektlose  spöttische Art Gott gegenüber, die Gott mit einem gerechten Urteil, der ewigen Verdammnis, belegen wird.

Der Herr wird die Ungerechten strafen.....am meisten aber die, die nach dem Fleisch leben, in unreiner Begierde und jede Herrschaft verachten. Frech und eigensinnig schrecken sie nicht davor zurück, himmlische Mächte zu lästern, wo doch die Engel, die grössere Stärke und Macht haben, kein Verdammungsurteil gegen sie vor den Herrn bringen.

2. Petrus 2,10+11

Wer seinen Trieben fröhnt und Gott verlacht
und wer sein Leben mit Gespött verbracht,
des Lohn wird einmal schrecklich sein,
er geht zum Ort der Qualen und der ewgen Pein.
Doch heute noch kannst du entscheiden dich,
für Jesus, der am Kreuz für deine Schuld verblich.
Kehr um vom Weg des Todes, deine Seel` wird heil,
wenn du an Christus glaubst, vergibt er dir, - drum eil!

Frage: Viele Menschen verachten Gott indem sie behaupten, die Bibel sei nur ein Mythos. Gehören Sie auch zu denjenigen, die sich lustig machen über Gott, seine Diener, die Gläubigen, und die Engelwelt, wie Cherubim und Seraphim auch in Zweifel ziehen?

Tipp: Wer sein Leben in Ablehnung Gottes verbringt, wer jegliche Gemeinschaft mit dem allmächtigen Schöpfer Himmels und der Erden zurückweist, der sät eine furchtbare Saat aus, die bald augehen wird. Jeder wird einmal das ernten was er gesät hat. Gott zwingt niemanden, um in Gemeinschaft mit ihm zu leben. Aber in der Ewigkeit wird der Herr auch nicht mit Spöttern und Gottesleugnern zusammensein wollen. Deren Ende wird schrcklich sein! Heute und jetzt ist noch die Zeit der Gnade, wo wir uns Jesus ausliefern können, ihn um Vergebung unseres Stolzes und unserer schweren Sünden bitten können und wo wir uns ihm ganz unterstellen dürfen. Der Glaube an Jesus rettet für Zeit und Ewiogkeit.


2. Petrus 3,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesu Erbarmen ist unergründlich!

Der Herr aber verzieht nicht die Verheißung, wie es etliche für einen Verzug achten, sondern er hat Geduld mit uns und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass sich jedermann zur Buße kehre.

2. Petrus 3,9

Erbarmend neigt sich Jesus hin zu dir
und hofft: "Bekehrt der Mensch sich wohl zu mir?"
Doch nicht für immer wird er wartend stehn -
willst du nicht Buße tun, wirst du die Hölle sehn!

Frage: Haben Sie sich schon von der Sünde bekehrt und sich entschieden mit Ihrem Leben zu Gott hingewandt?

Tipp: Schütten Sie jetzt Ihr Herz vor Ihrem Erbarmer Jesus Christus aus! Tun Sie Buße vor ihm! Dann vergibt er Ihnen und schenkt Ihnen seinen Frieden.


2. Petrus 3,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott will sehnsüchtig mit uns verlorenen Menschen Kontakt aufnehmen und uns zur Buße leiten.

Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten; sondern er hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren gehe, sondern dass jedermann zur Buße finde.

2. Petrus 3,9

Warum wohl will uns Gott so leiten,
dass wir hier Buße tun - warum?
Er will, dass wir für alle Zeiten,
der Last entledigt, bei ihm ruhn
und für ihn Früchte bringen froh und gern,
wirkend den Namen preisen unseres Herrn.

Frage: Was will Gott eigentlich von uns Menschen?

Tipp: Er hat Geduld mit einem jeden von uns, denn er will, dass jeder von uns zur Buße finde. Warum eigentlich? Weil unsere Lebenslasten, unsere Sünden uns niederdrücken und behindern, sie machen uns unglücklich. Wenn unsere Last nach unserer aufrichtigen Buße von uns abfällt und vernichtet wird, wird unser Leben erst lebenswert.


2. Petrus 3,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Missachten wir Gottes Geduld mit uns nicht! Oh, er ist so treu und langmütig!

Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten; sondern er hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Buße finde.

2. Petrus 3,9

Der Herr hat sehr, sehr viel Geduld
und will nicht, dass jemand von euch verloren geht.
Er will vergeben unsere Schuld
und leitet uns zur Buße, wie es geschrieben steht.

Frage: Buße ist ein Geschenk Gottes. In Römer 2,4 steht geschrieben: "Weißt du nicht, dass dich Gottes Güte zur Buße leitet?" Gehorchen wir der Güte Gottes?

Tipp: Jesus lehrt in Lukas 15,10: "So, sage ich euch, wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut." Bereinigen wir unser Leben heute noch, solange noch Gnadenzeit ist! Wie bald ist unser Leben vorbei, und Gott wird von uns Rechenschaft fordern.


2. Petrus 3,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hat sein eigenes Zeitverständnis. Seine Verheißungen löst er aber immer ein.

Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten; sondern er hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Buße finde.

2. Petrus 3,9

Bald kommt der Tag des Herrn,
fürwahr, er ist nicht fern!
Drum eil`, o Mensch, mach`dich bereit,
heut` währet noch die Gnadenzeit.
Heut` reicht er helfend dir die Hand,
geöffnet hat er dir das Vaterland.
Du bist dazu bestimmt, sein Kind zu sein -
folg Jesus und du sollst sein Erbe sein!

Frage: Viele Menschen ziehen die Bibel in Zweifel, weil es noch etwas dauert, bis Jesus wiederkommt. Zweifeln Sie auch?

Tipp: Gott steht immer zu seinem Wort und er hält, was er verspricht. Dass Jesus bis jetzt noch nicht zurückgekommen ist, zeigt uns die Geduld Gottes, welcher will, dass allen Menschen geholfen werde und dass sie alle zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. (1. Timotheus 2,4)


2. Petrus 3,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Am Tag des Herrn wird Gott sein Urteil über diese gefallene Erde sprechen. Diese alte Erde vergehen, aber die Erlösten des Herrn  werden in einem neuem Himmel und einer neuen Erde leben dürfen.

Es wird aber des Herrn Tag kommen wie ein Dieb; dann werden die Himmel zergehen mit großem Krachen; die Elemente aber werden vor Hitze schmelzen, und die Erde und die Werke, die darauf sind, werden ihr Urteil finden.

2. Petrus 3,10

Welch Schreckenstag wird`s sein,
wenn Gottes Wort trifft ein!
Wenn`s Urteil wird gefällt
für die verdorbne Welt.
Wer Gott nicht diente hier,
steht schaudernd vor der Tür.
Wer aber ihm vertraut,
der preisend ewig ihn dann schaut.

Frage: Wird Gottes Urteil so hart und endgültig sein?

Tipp: Ja. Gott ist heilig, er ist voll Liebe, er ist gnädig, barmherzig, geduldig und voll Treue. (2. Mose 34,6) Seit zweitausend Jahren bietet er uns Vergebung der Sünden und dann auch ein neues Leben in Jesus Christus, seinem Sohn, an. Wer Gott aber ablehnt, der wird einst von ihm gerichtet werden. Diese Trennung wird dann ewig sein. Lasst uns heute noch auf den Liebesruf Jesu eingehen, unsere Sünden bekennen und sie lassen und im Glauben an Jesus Gott als unseren Herrn anbeten und ihm dienen!


2. Petrus 3,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn Gott nicht gnädig und geduldig mit uns wäre, wären wir hoffnungslos verloren.

Die Geduld unseres Herrn erachtet für eure Rettung, wie auch unser lieber Bruder Paulus nach der Weisheit, die ihm gegeben ist, euch geschrieben hat.

2. Petrus 3,15

Schau`ich zurück aufs Leben,
das mir mein Gott gegeben,
seh` ich all seine Barmherzigkeit -
das macht mein Herz vor Freude weit.

Frage: Haben wir es verstanden und mit unserem Herzen erfasst, dass wir nur durch die Gnade und Geduld unseres Heilands vom ewigen Verderben gerettet sind?

Tipp: "Kommt, laßt uns anbeten und knien und niederfallen vor dem Herrn, der uns gemacht hat." (Psalm 95,6) Er hat Gedanken des Friedens mit uns. "Mich, unwürdigen Menschen, hast du aus dem Sündenschlamm herausgezogen und hast "mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet". (Jesaja 61,10) Ich will dich rühmen, preisen und loben.


2. Petrus 3,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Geduld Gottes ist unser Glück!

Die Geduld unseres Herrn erachtet für eure Rettung, wie auch unser lieber Bruder Paulus nach der Weisheit, die ihm gegeben ist, euch geschrieben hat.

2. Petrus 3,15

Auf meinen Gott allein vertrau` ich allezeit.
Er, unser Schöpfer, ist und bleibt in Ewigkeit.
Gott vermag die Sehnsucht tief in mir zu stillen,
darum lass` ich mich ganz in sein Erbarmen hüllen.

Frage: Sind wir dankbar, dass die Geduld Gottes mit uns noch nicht zu Ende ist und dass er uns ganz konkret in seine Nachfolge ruft?

Tipp: Als Mose zum zweiten Mal die Zehn Gebote Gottes auf dem Berg bekam, ging Gott an ihm vorüber, und er rief seinen Namen aus: Herr, Gott, barmherzig und gnädig und geduldig und von großer Gnade und Treue! Unser Gott ist geduldig, und gerade weil er mit uns Geduld hat, will er uns als seine Diener haben, als Menschen, die an ihn glauben und ihm treu ergeben sind. "Dank sei dir, Herr, dass es dich nach uns verlangt und dass deine Geduld unsere Rettung ist!"


2. Petrus 3,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hat Geduld mit uns. Immer wieder reicht er uns seine Hand. Danke, Herr, für deine Liebe!

Die Geduld unseres Herrn achtet für eure Rettung.

2. Petrus 3,15

Was ich tue, wo ich bin,
du, mein Gott, bist mein Gewinn.
Du erst gibst meinem Leben Sinn,
wo du bist will ich auch hin.

Frage: Haben wir vielleicht nicht schon die geduld Gottes "überstrapaziert?"

Tipp: Wenn Gott nicht mit mir geduldig gewesen wäre, dann wäre ich verloren und ohne Hoffnung. Gott weiss, was für ein Gebilde wir sind, er gedenkt daran, dass wir Staub sind.Psalm 103, 14 Wie sich ein Vater über Kinder erbarmt, so erbarmt sich der Herr über die, die seinen Namen fürchten. Psalm 103, 13. Das gibt Hoffnung und Zuversicht!


2. Petrus 3,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn Gott nicht fortwährend Geduld mit uns hätte, wären wir auf ewig verloren.

Und die Geduld eures Herrn erachtet für eure Rettung, wie auch unser lieber Bruder Paulus, nach der Weisheit, die ihm gegeben ist, euch geschrieben hat.

2. Petrus 3,15

Deinen Namen wir verkünden,
die Vergebung von der Schuld.
Wer da sucht, der wird dich finden,
noch wartetst du in deiner Huld.

Frage: Wenn Gott nicht fortwährend Geduld mit uns Menschen hätte, wären wir hoffnungslos verloren. Sehen Sie das auch so?

Tipp: Herr, Herr, barmherzig und gnädig und geduldig und von grosser Gnade und Treue, - so beschrieb Mose den allmächtigen Gott auf dem Berg Sinai. Welche heilige Autorität hat unser Herr! Beugen wir uns doch in Demut vor ihm, danken wir ihm dass er so gnädig ist und stehen wir ihm jederzeit zum Dienst bereit.


2. Petrus 3,9+10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus warnt uns voll Geduld. Sein Kommen wird für die Seinen Freude und Wonne sein, für die andern aber eine Katastrophe.

Der Herr verzögert nicht die Verheißung, wie es einige für eine Verzögerung halten; sondern er hat Geduld mit euch und will nicht, dass jemand verloren werde, sondern dass jedermann zur Busse finde. Es wird aber der Tag des Herrn kommen wie ein Dieb;

2. Petrus 3,9+10

Jesus kommt gar bald zurück,
ist es für dich denn ein Glück?
Wirst du jubeln, preisen, danke sagen,
oder voller Schrecken gleich verzagen?
Hast du dich vor ihm gebeugt vor Scham,
über Sünd` die du getan?
Hast du glaubend ihm bekannt:
"Herr, mein ganzes Leben sei dir zugewandt!"

Frage: Gott lässt sich nicht spotten! Er verlangt von jedem Menschen, dass er sich zu ihm wendet, seine Sünden bekennt und lässt, und in Zukunft nach dem Willen Gottes lebt. Haben Sie diesen Gehorsamsschritt schon getan?

Tipp: Gott ermahnt uns im Tagesvers noch zur Eile. Sein Tag wird kommen wie ein Dieb, - unerwartet. In der obigen Frage wird uns der Weg aufgezeigt, wie wir der Forderung Gottes nachkommen können, um bereit zu sein, wenn Jesus kommt. Ergreifen Sie jetzt Jesu Retterhand!



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis

Buß-Aufruf


www.die10gebotegottes.de

Topaktuelle Bibelarbeiten

Bibelarbeiten mit Fragen und Antworten zu topaktuellen endzeitlichen Themen:

Das Zeichen des Menschensohn
Das Zeichen des Menschensohns

Offenbarung 12 und der vergangene 23.09.2017

Die 7 Sendschreiben Jesu an die Endzeitgemeinden

Die Bedeutung der Sterne in der Zeit des Endes

Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (Matth. 25,1-13)

Vorbereitung gläubiger Christen auf die Erstlings-Entrückung

Das Preisgericht

Die Hochzeit des Lammes

Das neue Jerusalem