Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Wer Gottes Wort widersteht, wird den Himmel nicht sehen, so bezeugt uns Gott selber.

Habt ihr vergessen, dass für Menschen, die Unrecht tun, in Gottes Reich kein Platz sein wird? Darauf könnt ihr euch verlassen: Keiner, der unzüchtig lebt, keiner, dem etwas wichtiger ist als Gott, kein Ehebrecher, kein Mensch, der sich von seinen Begierden treiben lässt und homosexuell verkehrt, wird einen Platz in Gottes Reich haben. (Übersetzung "Hoffnung für alle")

1. Korinther 6,9



Viele wollen eigne Wege gehn
und meinen, sie sei`n auf gutem Pfad.
Doch nur jener wird den Himmel sehn,
der sich verlässt auf Gottes Gnad`.
Heut` lädt uns Jesus freundlich ein,
ewig dereinst bei ihm zu sein.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Ist uns der Ernst der Lage bewusst, dass Gott und Sünde unvereinbar sind, weil Gott heilig ist?

Vorschlag:

Rufen wir den Namen Gottes an, wie David, der betete: "Herr, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige!" Er wollte Gottes Wege auch wirklich gehn. Wenn jemand Schuld auf sich geladen hat, für den gibt es Hoffnung! Die Bibel lehrt: Der Mensch bekehre sich zum Herrn, denn bei ihm ist viel Vergebung.