Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Welch ein überwältigendes Geschenk macht Gott jedem, der ihm dient! Er nimmt Wohnung in solchen Menschen durch seinen Geist.  Das treibt uns zur Anbetung.

Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch ist und den ihr von Gott habt, und dass ihr nicht euch selbst gehört? Denn ihr seid teuer erkauft; darum preist Gott mit eurem Leibe.

1. Korinther 6,19+20



Als ich zum Glauben kam,
trat Jesus in mein Herz.
Als ich sein Wort annahm,
nahm er mir meinen Schmerz.
Den höchsten Preis zahlt` er für mich -
mein Herz erhebt voll Dank und Lobpreis sich.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Sind wir Gläubigen uns alle bewusst, dass wir nicht mehr uns selbst gehören? Was bewirkt das in unserem Leben?

Vorschlag!:

Ich möchte singen mit dem Liederdichter: "Näher, noch näher, fest an dein Herz, zieh mich, o Vater, durch Freude und Schmerz!" Gerade weil Jesus uns mit seinem heiligen Blut so teuer erkauft hat, wollen wir ihm ganz gehören. Er soll über uns verfügen können. Weil er durch den Heiligen Geist IN uns wohnt, lasst uns in Ehrfurcht vor ihm und seinem Wort handeln!