Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Jesus berief seine Jünger. Wie wählte er sie aus?

Seht doch, liebe Brüder auf eure Berufung. Nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Angesehene sind berufen. Sondern was töricht ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er die Weisen zuschanden mache; und was schwach ist vor der Welt, das hat Gott erwählt, damit er zuschanden mache, was stark ist.

1. Korinther 1,26 + 27



Du riefst mich, Herr, ich folgte dir.
Gelobt seist du für deinen Ruf, hab Dank dafür!
Nicht viele Weise, nicht mächtige Prahler willst du haben -
den Schwachen, den Demütigen schenkst du deine Gaben.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Wie treten wir vor Gottes Angesicht? (Gott ist heilig!)

Vorschlag :

In der heutigen Zeit werden die Menschen sehr nach dem äußeren Erscheinungsbild klassifiziert. Wer aus reichem Hause ist, wer möglichst eine Hochschulbildung hat, wer sich eine hohe berufliche oder politische Position erarbeitet hat, wer im Showgeschäft erfolgreich ist, der gilt als respektabler Mensch. Aber Jesus bewertet uns anders. In der Apostelgeschichte 10,34 sagt der Apostel Petrus: "Nun erfahre ich in Wahrheit, dass Gott die Person nicht ansieht" und in 1. Petrus 5,5: "Gott widersteht den Hochmütigen, aber den Demütigen gibt er Gnade."