Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Wir Christen sind nach Epheser 2, 19 - 22  Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, erbaut auf dem Grund der Apostel und Propheten, wo Jesus der Eckstein ist. So wachsen wir zusammen zu einem Tempel im Herrn, zu einer Behausung Gottes.

Wisst ihr nicht, dass ihr Gottes Tempel seid und der Geist Gottes in euch wohnt? Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben, denn der Tempel Gottes ist heilig; der seid ihr.

1. Korinther 3, 16 + 17



Lass uns Gottes Tempel nicht verderben,
lasst uns treue Diener sein!
Durch den Glauben sind wir seine Erben;
aller Ruhm gehört dem Herrn allein.
Keine Zwietracht soll vernichten,
was Gott herrlich aufgebaut.
Lasst uns die Augen auf ihn richten,
glücklich ist, wer ihm vertraut!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Wer ist der Tempel Gottes, und wie verdirbt man den Tempel Gottes?

Vorschlag:

Nach 1. Korinther 6,19 ist der Leib eines Christen ein Tempel des Heiligen Geistes. Wir gehören nicht uns selbst, wir gehören jetzt Gott. Wir sollen unseren Körper nicht vergöttern. Zudem sind wir nach Epheser 2,19 Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen, erbaut auf den Grund der Apostel und Propheten, da Jesus Christus der Eckstein ist. So wachsen wir zusammen zu einem Tempel im Herrn, zu einer Wohnung Gottes. Streitigkeiten, Eifersucht, Menschenverehrung können den Tempel, die Gemeinde, zerstören (verderben). Dass es doch nicht so weit komme bei uns! Möge Gott das Zentrum unseres Lebens sein und die Liebe unser Tun bestimmen!