Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Wer sich zu Gott bekehrt hat, wandelt mit Jesus zum Himmel. Er wird von Gott gekrönt werden für sein Festhalten an  Gottes Wort trotz Bedrängnissen.

Gott wird euch aber, die ihr Bedrängnis leidet, Ruhe geben mit uns, wenn der Herr Jesus sich offenbaren wird vom Himmel her mit den Engeln seiner Macht in Feuerflammen, Vergeltung zu üben an denen, die Gott nicht kennen und die nicht gehorsam sind dem Evangelium unseres Herrn Jesus. Die werden Strafe erleiden, das ewige Verderben vom Angesicht des Herrn her und von seiner herrlichen Macht, wenn er kommen wird, dass er verherrlicht werde bei seinen Heiligen und wunderbar erscheine bei allen Gläubigen an jenem Tage; denn was wir euch bezeugt haben, das habt ihr geglaubt.

2. Thessalonicher 1,7-10



Vergesst es nicht, die Not hat bald ein Ende,
wenn Jesus kommt, reicht er uns seine Hände,
heißt uns willkommen dort im Reich des Herrn.
Wer ihn ablehnte, den wird er dereinst richten -
vorbei ist dann sein Spotten und sein Dichten.
drum prüf`sich jeder: Folge ich der Bibel, dien`ich gern?

von Heinrich Ardüser


Frage:

Die Bibel ist hochaktuell. Ist sie für alle maßgebend?

Vorschlag:

Ja, unbedingt! Paulus warnt die Thessalonicher, dass es einen Zeitpunkt gibt, an dem Gott von jedem Menschen Rechenschaft über unser Tun und Lassen während unseres Lebens fordert. Die Ungläubigen werden Strafe und Vergeltung erfahren. Das ist wahr! Die Gläubigen aber, die oftmals ausgelacht und gedemütigt wurden, werden ihn anbeten und ihm zujubeln, so beschreibt es die Bibelausgabe "Hoffnung für alle". Lasst uns Jesus treu bleiben, bis er kommt! Unser Lohn wird groß sein!