Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 25.04.2017
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

www.fcdi.de

Schauen wir erwartungsvoll aus nach unserm Heiland, der uns schon bald in den Himmel entrücken wird?

Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel; woher wir auch erwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus, der unsern nichtigen Leib verwandeln wird, dass er gleich werde seinem verherrlichten Leibe nach der Kraft, mir der er sich alle Dinge untertan machen kann.

Philipper 3,20+21



Ein Staatsangehöriger von Gottes Reich,
sein Kind und Himmelserbe noch zugleich,
das ist`s, was Jesus mir aus Gnaden hat geschenkt,
hat meine Füsse auf den Lebensweg gelenkt.
Wenn er bald kommt, dann wird er meinen Leib verwandeln,
mit Lobgesängen werde ich dort mit ihm wandeln,
auf ewig mich der Gegenwart des Herrn erfreun,
und glücklich in der Ueberwinderschar einst sein.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Wer wird wie oben beschrieben nach Jesu Wiederkunft die wunderbare Herrlichkeit Gottes geniessen dürfen?

Vorschlag:

Offenbarung 7, 14 lehrt uns: Diese sind`s, die gekommen sind aus der grossen Trübsal und haben ihre Kleider gewaschen und haben ihre Kleider hell gemacht im Blut des Lammes. Jesus Christus ist das Lamm Gottes, welches der Welt Sünde getragen hat. Er hat am Kreuz auf Golgatha sein sein heiliges Blut für unsere Sünden vergossen. Wer von den Menschen an Jesus glaubt, seine Sünden zugibt und bereut, der wird durch das heilige Blut Jesu von jeder Schuld reingewaschen, - er wird ein Himmelsbürger, und wird die herrliche Gegenwart unseres Heilandes im Himmel geniessen dürfen! So lehrt uns Gottes Wort.