Tagesleitzettel

die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 09.02.2023

Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Der Geist Gottes gibt die Weisheit von oben her!

Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; sie lässt sich etwas sagen, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

Jakobus 3,17-18

Alle Weisheit kommt von oben,
von unserem Schöpfer droben!
Sie macht uns gütig, macht uns rein,
und lässt uns auch barmherzig sein.

Frage: Sind wir bereit, die Weisheit von oben her zu erhalten und uns durch den Heiligen Geist korrigieren zu lassen?

Guter Rat: Wirkliche Weisheit ist mehr als wohlklingende Worte und intellektuelle Leistungsfähigkeit: Sie ist eine Frage der Tugend, der Moral, also zu allererst der Gottesfurcht. Deshalb zeigt sie sich in einem reinen Wesen, tritt friedfertig und gütig auf, ist voller Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und bar jeder Heuchelei. Sie ist also ehrlich, geradlinig und offen. Jemand, der weise ist, lässt sich auch etwas sagen und ist bereit, sich selbst zu korrigieren.

Archiv (nach Bibelstellen aufgelistet)

' Ermahnung in der Nachfolge '

- 1. Mose (Genesis) -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln: Durch markieren (Häkchen oben rechts setzen) der jeweiligen Tagesleitzettel kann eine Liste zusammengestellt und anschließend ausgedruckt werden.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Jeremia 21,8-9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Achtung Gefahr!

Sage zu diesem Volk: So spricht der HERR: Siehe, ich lege euch den Weg des Lebens vor und den Weg des Todes: Wer in dieser Stadt bleibt, der wird entweder durchs Schwert oder vor Hunger oder an der Pest sterben; wer aber hinausgeht und zu den Chaldäern überläuft, die euch belagern, der wird leben und sein Leben als Beute davontragen.

Jeremia 21,8-9

Gottes Geduld und Langmut ist sehr groß,
doch irgendwann bricht sein Gericht dann los.
Wohl dem, der rechtzeitig auf Gott hören tut,
der wird bewahrt und für ihn wird alles gut!

Frage: Erkennen sie die Parallele zu den bevorstehenden apokalyptischen Reitern: Schwert, Hunger und Pest?

Tipp: Die Übereinstimmungen mit Offenbarung 6 sind bis hin zur Reihenfolge verblüffend: Schwert (Reiter 2), Inflation/Hunger (Reiter 3) und schließlich Tod u. A. durch Pest: `zu töten mit dem Schwert und mit Hunger und mit Pest` (Reiter 4). So wie sich Gottes Gerichtsankündigung damals erfüllte, so wird es auch in Kürze mit denselben Gerichten wie damals weltweit geschehen! Aber damals wie heute zeigt Gott einen Rettungsweg auf: `Überlaufen`! Sind Sie noch Teil der gottlosen Welt, dann gibt es nur eine Rettung: Raus und zu Jesus Christus `überlaufen` und ein Gotteskind werden - heute noch, denn Zeit und Stunde des `Entfliehens` durch Entrückung (Lukas 21,36) ist uns verborgen und morgen kann es schon zu spät sein!!!


1. Mose (Genesis) 1,1 - 3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Das ganze Universum ist von Gott, dem Herrn, erschaffen worden. Keiner kommt ihm gleich!

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde. Und die Erde war wüst und leer, und es war finster auf der Tiefe; und der Geist Gottes schwebte auf dem Wasser. Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.

1. Mose (Genesis) 1,1 - 3

Leben, Luft und Erde, Licht und Dunkelheit -
Gott sprach nur: "Es werde!", einst vor langer Zeit.
So entstanden Himmel, Meer und Land,
geschaffen wunderbar von Gottes Hand.

Frage: Ist dieser wunderbare Schöpfergott auch unser persönlicher Herr und Gott?

Tipp: Psalm 33,8-9 sagt: "Alle Welt fürchte den Herrn, und vor ihm scheue sich alles, was auf dem Erdboden wohnet. Denn wenn er spricht, so geschieht`s; wenn er gebietet, so steht`s da." Er kann ab heute unser persönlicher Gott werden, wenn wir an seinen eingeborenen Sohn Jesus Christus glauben, wenn wir unser bisheriges, verfehltes Handeln, das gegen Gottes Wort war, bereuen und wenn wir Jesus von heute an darum bitten, Herr unseres Lebens zu sein. Wenn wir diesen Gehorsamsschritt im Glauben tun, dann ist der Schöpfer der Welt unser persönlicher Gott und Vater.


1. Mose (Genesis) 1,3-5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr, sprechen wir seinen Namen mit hoher Ehrfurcht aus.

Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht. Und Gott sah, dass dass Licht gut war. Da schied Gott da Licht von der Finsternis und nannte das Licht Tag und die Finsternis Nacht. Das ward aus Abend und Morgen der erste Tag.

1. Mose (Genesis) 1,3-5

Der Schöpfer Himmels und der Erde,
sprach in die Dunkelheit: "Es werde!"
Er liess das Leben so entstehen,
denn was Gott spricht, muss auch geschehen.

Frage: Wie reagieren wir, wenn wir die Schöpfungsgeschichte lesen, die uns in der Bibel überliefert ist?

Tipp: Gottes heilige Autorität liess alles entstehen, was geschaffen ist. Durch sein kräftiges Wort erschuf er das ganze Universum, und am letzten Schöpfungstag erschuf er den Menschen zu seinem Bilde und hauchte ihm seinen Odem ein. Wir können nur staunend anbeten. Wir sind nicht irgendwelche Primaten, wie es die Evolutionstheorie behauptet, sondern wir sind ein Geschöpf Gottes, Träger seines Odems (Lebenshauchs) und wir sind dazu bestimmt, dass der Name Gottes in aller Welt gepriesen werde.


1. Mose (Genesis) 1,25

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Staunend lesen wir den Schöpfungsbericht. Hier ist nichts von Evolution zu erkennen, sondern die Herrlichkeit Gottes bricht hervor.

Gott machte die Tiere des Feldes, ein jedes nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art und alles Gewürm des Erdbodens nach seiner Art. Und Gott sah, dass es gut war.

1. Mose (Genesis) 1,25

Jedes Leben, Mensch und Tier,
sind dir, großer Gott, zu eigen.
Gräser, Bäume, Blumenzier,
die uns ihre Schönheit zeigen,
hast du, Gott, mit starker Hand
wunderschön und wohl gestaltet,
und hast von jeher uns gekannt
und unser Leben recht verwaltet.

Frage: Lassen wir uns verunsichern durch Lehren, die nicht unter Gottes Willen gestellt sind, wie die Evolutionstheorie, Affenabstammung, Reinkarnation und dergleichen?

Tipp: "Unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will." (Psalm 115,3) "Die Toren sprechen in ihrem Herzen: `Es ist kein Gott!`" (Psalm 14,1) Also: Zweifler und Gottesleugner gab es schon zu König Davids Zeiten. Aber unser Gott ist unveränderlich! Er ist ewig! Herrlich ist er! Wer sich ihm glaubend anvertraut, ist für alle Zeiten gesegnet.


1. Mose 1,27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott suchen

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau.

1. Mose 1,27

Du bist ja auch ein Hauch aus Gott
und aus seinem Geist geboren,
darum liege nicht im Tod!
Bist du nicht zum Reich erkoren?
Suche Jesum und sein Licht,
alles andre hilft dir nicht!

Frage: Sind wir uns bewusst was es bedeutet, dass uns Gott in seinem Ebenbild schuf?

Tipp: Jeder von uns hat sich wohl schon im Spiegel gesehen. Ein solches Spiegelbild ist wie eine Marionette. Es hat kein eigenständiges Leben und Wesen und keine Fähigkeit zu Liebe und eigenständige Entscheidungen zu treffen. So etwas wollte Gott nicht. Darum erschuf er den Menschen zu seinem wesensmäßigen Ebenbild mit eigenem Willen, um mit uns wahre Gemeinschaft haben zu können. Sünde zerstört aber diese Gemeinschaft. Lasst uns dem Sinn unseres Daseins nachkommen und aus freien Stücken „ja“ zu Gott sagen und Jesus Christus von ganzem Herzen und allen Kräften suchen, lieben und ehren!


1 Mose 1,27+31

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Stop zu Nachbesserungen am Menschen!

Und Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau … Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut.

1 Mose 1,27+31

Bevor die Welt erschaffen hat Gott an dich gedacht,
denn nicht aus Tier und Affen von IHM bist du gemacht!
Doch nie in deinen Sünden kannst du vor Gott bestehn,
willst du Vergebung finden mußt du zu Jesus gehn!
Er hat für dich gelitten, für deine Schuld und Not,
für Dich am Kreuz gestritten, durch Ihn kommst du zu Gott.

Frage: Gibt es noch etwas am Menschen, das nachgebessert werden müsste, wenn ihn doch Gott `sehr gut` erschaffen hatte?

Tipp: Zeitzeugen der Spanischen Grippe belegen einen direkten Zusammenhang zwischen Impfungen und Massensterben. Heute wird wieder ein unerforschter Impfstoff verabreicht und gar von Impfpflicht gesprochen, obwohl es gegen Artikel 2 Absatz 2 des Grundgesetzes und gegen die Nürnberger Gesetze verstößt, der Nutzen sehr gering ist, aber der Schaden bereits schlimme Ausmaße annahm und dies laut Experten noch stark zunehmen wird! Vor allem ist es aber Gotteslästerung, die von Gott `sehr gute` Schöpfung des Menschen nun genetisch (und transhumanistisch) `nachzubessern`! Lasst uns NEIN dazu sagen und Gott ernstlich um Bewahrung vor alledem bitten! Viele Gotteskinder schreiben Politikern Briefe und nehmen an `Montags-Spaziergängen mit Kerze` teil. Lasst uns vor Gott prüfen, was Sein Wille ist das wir tun sollen.


1. Mose (Genesis) 1,31

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Eine ganz wunderbare Schöpfung hat Gott gemacht. Ihm gehört alle Macht. Sein Name sei gepriesen!

Und Gott sah an alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut!

1. Mose (Genesis) 1,31

Licht und Schatten, Tag und Nacht,
alle sind von Gott gemacht.
Die Sonne, Wind und Regen,
lässt Gott allein bewegen.

Frage: Bringen wir Gott, unserm Schöpfer, die ihm zustehende Ehrfurcht entgegen oder weisen wir die Bibel ab und ignorieren sie?

Tipp: Alle Welt fürchte den Herrn, und vor ihm scheue sich alles was, was auf dem Erdboden wohnet. Denn wenn er spricht, so geschieht`s; wenn er gebietet, so steht`s da! Psalm 33, 8+9. Wenn Gott von jedem Menschen einst Rechenschaft über sein Tun und Lassen im Leben fordert, dann gilt das Bibelwort in Markus 16, 16: Wer da glaubt und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.


1. Mose (Genesis) 1,27 + 28

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott der Herr hat diese Welt und das ganze Universum erschaffen. Wir sind nicht durch Zufall entstanden, sondern nach Gottes weisem Ratschluss.

Gott schuf den Menschen zu seinem Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie als Mann und Frau. Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht.

1. Mose (Genesis) 1,27 + 28

Gottes Segen hält die Erde.
Ja, schon als er sprach: "Es werde!",
segnete er Mensch und Tier.
Alle Ehr`sei ihm dafür!

Frage: Freuen Sie sich auch darüber, dass Sie nicht ein Zufallsprodukt, sondern ein Geschöpf des lebendigen Gottes sind? Geben Sie ihm dafür auch die Ehre?

Tipp: Ludwig van Beethoven hat einen aussagekräftigen Text wunderbar vertont: "Die Himmel rühmen des Ewigen Ehre, und die Feste verkündiget seiner Hände Werk." Gott offenbart sich in seiner Schöpfung und auch in seinem Sohn Jesus Christus, unserm Heiland. Jesus ist unser Erlöser. Jeder, der an ihn glaubt und ihm sein Leben übereignet hat, wird zum dankbaren Verehrer und Anbeter Gottes, dieses herrlichen Schöpfers.


1. Mose (Genesis) 2,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott will dass wir den Tag des Herrn ehren

Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, darum dass er an demselben geruht hatte von allen seinen Werken, die Gott schuf und machte.

1. Mose (Genesis) 2,3

"Der siebte Tag", so sprach der Herr
"soll heilig sein zu meiner Ehr
da sollt ihr ruhen, stillesein
und mich anbeten, mich allein."

Frage: Haben wir Respekt vor dem Tag des Herrn und nehmen wir uns Zeit für Gottes Wort?


1. Mose 2,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Schöpfung zu hegen und zu pflegen gehört zu unserem Auftrag!

Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, daß er ihn baute und bewahrte.

1. Mose 2,15

So soll man Gott ehren:
Sich lassen belehren,
Ihm stets dienen allein
und ganz Sein eigen sein!

Frage: Ist uns wirklich bewusst, dass wir eine grosse Verantwortung von Gott bekommen haben?

Tipp: Der Mensch ist die Krone der Schöpfung: Das heißt nicht, dass wir alles tun dürfen, was uns gerade einfällt und wir nach dem Motto `Nach uns die Sintflut` handeln dürfen. Gott nimmt uns in die Verantwortung für das, was wir denken, was wir reden, über was wir schweigen und über das, was wir tun oder lassen.


1. Mose 3,1+4b-5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir müssen Verführungen erkennen und ihnen widerstehen!

Und die Schlange war listiger als alle Tiere auf dem Felde, die Gott der HERR gemacht hatte, und sprach zu der Frau: Ja, sollte Gott gesagt haben: Ihr sollt nicht essen von allen Bäumen im Garten? … Ihr werdet keineswegs des Todes sterben, sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist.

1. Mose 3,1+4b-5

Lasst uns nicht naiv allem Glauben schenken
sondern den Verstand gebrauchen und nachdenken,
alles erst ganz gewissenhaft hinterfragen
und nicht gleich `ja` zu Verführungen sagen!

Frage: Glauben wir heute auch naiv allen Behauptungen und Versprechen?

Tipp: Die damalige Situation war eine `heile Welt` im Paradies in liebevoller Gemeinschaft mit Gott. Noch gab es keine bekanntlich manipulierende Werbung noch korrupte Politiker, die beständig ihre Zusagen brechen. Lügen waren Adam und Eva fremd. Dann kam Satan (Off. 12,9) mit dem Lügenwort: `alle` Bäume wären verboten – es war aber nur 1 Baum! Und dann kam die gigantische Anpreisung, die an die Dauerpropaganda des aktuellen `Impf-Heils` erinnert: `Sein wie Gott!`. So wie Impfungen bereits unzählige Menschen tötete, so brachte auch diese Verführung den Tod! Adam und Eva hatten aber noch keine Erfahrung mit Verführung gehabt – im Gegensatz zu heute! Trotzdem lassen sich leider viele Menschen verführen! Lasst uns wachsam sein und dem Heiligen Geist, der uns als `Geist der Wahrheit in alle Wahrheit leitet` (Joh. 16,13) vollen Raum im Herzen geben – und damit auch bereit für die Entrückung sein (Matth. 25,4)!


1. Mose 3,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Menschliche Gene zu verändern steht nur Gott alleine zu! Hände weg davon!

Sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist.

1. Mose 3,5

Lasst uns von Herzen demütig vor Gott sein,
denn ER ist der einzige HERR ganz allein!
Nur Gott, keinem Menschen, Schöpferkraft zusteht
wehe jedem Menschen, der dieses verdreht!

Frage: Erkennen Sie die Grenzen, die Gott setzt?

Tipp: Nach Hesekiel 28 war Satan das weiseste und schönste Wesen, welches Gott geschaffen hatte, doch sein Herz überhob sich. Im „sein wie Gott“ wird dies sehr deutlich. Aber es gibt auch Menschen die nur Gott vorbehaltene Grenze überschreiten wollen und z.B. Menschen genteschnisch verändern. Wir sprachen bereits dieser Tage von „Riesen der Vorzeit“ durch dämonische Gene, was Gottes Sintflut-Gericht nach sich zog. Nun gibt es das CRISPR/Cas9-Verfahren über das gesagt wird, dass es „ein neues Verfahren ist, um DNA-Bausteine im Erbgut zu verändern, so einfach und präzise, wie es bis vor kurzem unvorstellbar war. ... Auf diese Weise können einzelne Gene (DNA-Bausteine) umgeschrieben oder „editiert“ werden.“ In der Vergangenheit gab es schon Impfungen die Schäden angerichtet haben - und nun gibt es wegen Corona Bestrebungen die ganze Welt mit dem neuen Verfahren (zwangsweise) zu impfen! Wehe dem, der Gottes Grenze überschreitet!


1. Mose 3,5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Achtung, wir gehen auf die große Trübsal zu!

sondern Gott weiß: an dem Tage, da ihr davon esst, werden eure Augen aufgetan, und ihr werdet sein wie Gott und wissen, was gut und böse ist.

1. Mose 3,5

Lasst uns Gott von Herzen ehren,
täglich Seinen Ruhm vermehren,
in großer Demut vor Ihm wandeln
und nach Seinem Willen handeln!

Frage: `Die Menschheit ist im Begriff, göttliche Schöpfungskraft zu erlangen. Wir sind im Begriff, Götter zu werden` und `Heute sind wir viel besser als der Gott der Bibel` - von wem könnte dieser Satz stammen?

Tipp: Nicht nur Satans hegte den Wunsch `wie Gott zu sein` (siehe auch Hesekiel 28,14), sondern der israelische Dr. Yuval Noah Harari (Berater von WEF-Chef Klaus Schwab) hat ähnliche Gedanken, die einen erschrecken lassen. Wie vieles andere lässt auch dies darauf schließen, dass wir ganz am Ende der Gemeindezeit und kurz vor Beginn der großen Trübsal stehen müssen. Auch wenn Gott immer mehr verdrängt wird und Satan sein Reich aufbaut: Lasst uns bis zu unserer Entrückung Licht und Salz sein und durch Wort und Leben Jesus Christus verherrlichen!


1. Mose (Genesis) 4,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Sünde lauert auf uns, wir sollen sie Jesus bekennen

Ist`s nicht also? Wenn du fromm bist, so bist du angenehm, bist du aber nicht fromm, so ruhet die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen, - du aber herrsche über sie!

1. Mose (Genesis) 4,7

Fliehe vor der Sünde schnell,
denn sie giert nach deiner Seele.
Flüchte zu Imanuel,
deine Wege ihm befehle.

Frage: J.esus, der Sohn Gottes heisst auch Imanuel, - Gott mit uns! Haben wir den schrecklichen Ernst der Sünde erkannt? Bringen wir den ganzen Unrat und die Schuld zu Jesus, er tilgt sie völlig aus.


1. Mose (Genesis) 4,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott selbst sagt uns, dass wir wachsam sein sollen und uns nicht von der Sünde überrumpeln lassen sollen.

Ist`s nicht also? Wenn du fromm bist, so kannst du den Blick frei erheben. Bist du aber nicht fromm, so lauert die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber herrsche über sie.

1. Mose (Genesis) 4,7

Harmlos schillernd, und doch sehr gefährlich,
gibt sich die Welt für den Menschen begehrlich.
Doch führt dieser Weg am Ende zum Tod,
das ewige Leben gibt`s nur bei Gott.

Frage: Was ist an der Sünde so gefährlich und schlimm?

Tipp: Sünde ist Rebellion gegen Gott.Schon Adam und Eva sind in Sünde gefallen und haben sich gegen Gottes Gebot verfehlt, sie wurden schuldig. Seither ist jeder Mensch, der je gelebt hat, sündig vor Gott. Das Schlimme an der Sünde ist, dass sie oft verführerisch daherkommt, dass sie den Anschein hat, es sei "normal oder harmlos". Aber Sünde trennt uns von Gott. Dafür brauchte es das Opfer Jesu Christi am Kreuz auf Golgatgha, um die Sünde auszutilgen. Wenn ein Mensch sich zu Gott hinwendet und in Busse und Umkehr Jesu als seinen Herrn annimmt, und im Glauben ihm treu bleibt, der wird frei von der Last der Sünde, er wird ein neuer Mensch.


1. Mose (Genesis) 4,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott belehrt Kain.

Ist` s nicht also? Wenn du fromm bist, so kannst du frei den Blick erheben. Bist du aber nicht fromm, so lauert die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber, herrsche über sie.

1. Mose (Genesis) 4,7

Die Sünde giert, weckt mein Verlangen,
doch du, Herr, bist am Kreuz gehangen.
Hast ausgehalten all die Qualen,
um meine Schuld ganz zu bezahlen.
Drum will ich mich dir, Herr, hingeben,
nur du hast Anrecht auf mein Leben.

Frage: Erkennen wir die Gefahren der Sünde? Geben wir ihr Freiraum in unserm Leben oder kämpfen wir den guten Kampf des Glaubens?

Tipp: Gott hat uns sein wunderbares Wort, die Bibel, gegeben. Mit dem Wort Gottes können wir uns gegen die Sünde wehren, wie sich Jesus gegen die Sünde wehrte, als er in der Wüste versucht wurde. Halten wir dem Satan, dem Versucher entgegen: Es steht in der Bibel geschrieben: Du sollst das und das nicht tun! Jesus hat mich erlöst von der Sünde. Wir werden den Sieg in Jesu Namen erleben.


1. Mose (Genesis) 4,7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Sünde wird auch mit der Schlange gleichgesetzt, deren Gift tödlich ist.

Ist` s nicht also? Wenn du fromm bist, so kannst du frei den Blick erheben. Bist du aber nicht fromm, so lauert die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber herrsche über sie!

1. Mose (Genesis) 4,7

Eva wurde gelockt von einem Baum,
und sie ass von jener Frucht,
heute ist`s der Wohlstandstraum,
den man sich zu erfüllen sucht.

Frage: Jagen Sie auch dauernd hinter einem Lottosechser nach? Ist Ihre Phantasie von Träumen nach Geld, Macht und Prestige gekennzeichnet?

Tipp: Materielle Güter können den Hunger und Durst der Seele nicht stillen. Jesus Christus lehrte uns in Johannes 6, 35: ich bin das Brot des Lebens; wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten. Die Lehre Jesu zu befolgen und den weltlichen Begierden abzusagen, das stillt unsern Hunger und Durst - wahrhaftig.


1. Mose (Genesis) 4,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott fragt auch uns, ob wir uns um unsere Nächsten kümmern

Da sprach der Herr zu Kain: Wo ist dein Bruder Abel? Er sprach: Ich weiβ nicht; soll ich meines Bruders Hüter sein?

1. Mose (Genesis) 4,9

Damit du kannst vor Gott bestehen,
darfst du nicht Satans Wege gehen.
Sollst nicht nur an dich selber denken,
sollst andern deine Liebe schenken.

Frage: Kümmern wir uns darum, wie es unseren Nächsten geht? Gott verlangt von uns einst Rechenschaft darüber, ob wir selbstsüchtig lebten oder auch für andere da waren.
Tagestipp: Nimm doch wieder einmal telefonischen oder schriftlichen Kontakt mit einem lange vergessenen Bekannten auf!


1. Mose 6,4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus ermahnt zur Wachsamkeit!

In jenen Tagen waren die Riesen auf der Erde, und auch später noch, solange die Gottessöhne zu den Töchtern der Menschen kamen und diese ihnen gebaren. Das sind die Helden, die von jeher berühmte Männer gewesen sind.

1. Mose 6,4

Gottes Schöpfungsordnung ist gänzlich richtig,
und sich danach zu richten lebenswichtig!
Sünde führte schon immer ins Verderben
und verursacht sehr viel Leid, Not und Scherben!

Frage: Könnte sich ähnliches wie zu Noahs Zeit wiederholen?

Tipp: Laut Biowissenschaft ist COVID-19 ein RNA-Virus und ein Impfstoff daher kein Herkömmlicher, sondern es wird ein massiver Eingriff in unsere Zellen vorgenommen. Testphasen werden extrem verkürzt und Folgen auf Zellen und Erbgut sind unbekannt! Zudem wird aktuell in Deutschland im Eilverfahren § 28 geändert um Zwangsimpfungen zu ermöglichen. Dass heutzutage Politiker und Milliardäre ohne Fachausbildung Entscheidungen entgegen warnenden Fachleuten treffen, beunruhigt. Jesus verglich die Zeit „des Endes“ mit der von Noah (Matth. 24,37), wobei er aber nicht explizit auf Gen-Manipulation wie damals hinwies (Dämonen schwängerten mit anderen Genen Frauen, wodurch Mischwesen entstanden) sondern auf die Sorglosigkeit und der ganz plötzlich hereinbrechenden globalen Katastrophe. Jesus wurde nicht müde, angesichts der Zeichen zum Wachen und zur Bereitschaft für Sein Kommen aufzurufen! Wohl dem, der auf Jesu Warnung hört!


1. Mose 6,13

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Gericht wird kommen!

Da sprach Gott zu Noah: Das Ende allen Fleisches ist bei mir beschlossen, denn die Erde ist voller Frevel von ihnen; und siehe, ich will sie verderben mit der Erde.

1. Mose 6,13

Man kann es in der Weltgeschichte sehen,
gottlose Völker sind stets am untergehen!
Gottes Gebote sind der Welt heute einerlei,
doch damit rufen sie Gottes Gericht herbei!

Frage: Nehmen wir Gottes Wort noch wirklich ernst?

Tipp: Gott ist nicht nur heilig sondern lässt sich auch nicht spotten: Was der Mensch sät, wird er ernten (Gal. 6,7)! Auch wenn Gott sehr geduldig und gnädig ist, so gibt es auch bei ihm eine „rote Linie“ – und dann folgt unweigerlich das gerechte Gericht, wie es u.A. mit der Sintflut geschah! Letzten Freitag wurde in Deutschland die „Ehe für alle“ im Bundestag beschlossen. Interessanterweise regnete es an diesem Tag dort in Berlin geradezu sintflutartig! Es gibt Christen die darin eine Gerichtsankündigung Gottes sehen. Deutschland war mal Reformationsland und leitete die 6te Gemeindepoche ein (Off. 3,7-13) weil Gottes Wort wieder hochgehalten wurde! Davon ist leider fast nichts mehr übrig sondern es sieht eher noch schlimmer aus! Lasst uns Gottes Wort sehr ernst nehmen, nicht mit der Sünde spielen und im Glaubensgehorsam leben!


1. Mose 6,22

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nachfolge heißt: Gott gegenüber gehorsam zu sein!

Und Noah tat alles, was ihm Gott gebot.

1. Mose 6,22

Ich möchte Gottes Willen tun,
möchte mehren Seinen Ruhm,
Seinen Geboten allzeit trauen
und eines nahen Tages schauen
Seine Majestät und Herrlichkeit
in der wunderbaren Ewigkeit!

Frage: Sind wir bereit, Gott mehr zu gehorchen als den Menschen?

Tipp: Noah baute damals gegen jede menschliche Vernunft die Arche. Abraham war bereit, seinen Sohn Isaak zu opfern. Aus der Apostelgeschichte wissen wir, dass die ersten Jünger gegen den Willen der religiösen und staatlichen Obrigkeit Jesus bekannt haben. Auch für uns stellt sich die Frage, ob wir bereit sind, Gott mehr zu gehorchen als den Menschen!


1. Mose 6,22

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Den biblischen Weg zu gehen, bedeutet, im Glaubensgehorsam zu leben!

Und Noah machte es so; er machte alles genau so, wie es ihm Gott geboten hatte.

1. Mose 6,22

Alles, was Gott mir sagt,
das will ich tun unverzagt!
Ihm will ich dienen ganz und gar:
Seine Gebote sind rein und klar!

Frage: Sind wir bereit, wie Noah alles genauso zu machen wie Gott es uns aufgetragen hat?

Tipp: Um Gottes Willen zu tun, ist es erforderlich, das Wort Gottes mit Gebet gründlich zu studieren. Es ist auch hilfreich bibeltreue Literatur zu lesen und sich mit wiedergeborenen Christen auszutauschen. Das wird sich dann auf unser Denken, Reden und Handeln auswirken, indem wir im Glaubensgehorsam leben.


1 Mose 13,10-11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott treu sein bringt Segen

Da hob Lot seine Augen auf und sah die ganze Jordanaue; denn sie war überall bewässert, wie der Garten des HERRN, wie das Land Ägypten, bis nach Zoar hinab, bevor der HERR Sodom und Gomorra zerstörte. Darum erwählte sich Lot die ganze Jordanaue und zog gegen Osten. So trennte sich ein Bruder von dem anderen.

1 Mose 13,10-11

Lasst uns himmelwärts stets streben,
ganz für Jesus Christus leben,
weltliche Wege stets meiden,
und uns von der Sünde scheiden!

Frage: Geht es uns um Gottes Segen – oder weltliche Annehmlichkeiten bis hin zu Sünden?

Tipp: Bei Abram und Lot kam es zu einer verhängnisvollen „Scheidung“: Abram entschied sich für das karge, wasserarme, aber dafür geistliche/göttliche Kanaan – Lot hingegen für die weltlichen Annehmlichkeiten im von Sünden verseuchten Sodom (siehe heutige Welt!!). Wie tragisch! Abram erhielt Gottes Segen (nebenbei: sogar Moslems verehren Abraham bis heute) – Lot hingegen kam erst in Gefangenschaft und später verlor er alles – und seine eigenen Töchter begingen Blutschande. Lass uns dies eine Warnung sein und unbedingt himmelwärts orientiert leben, ein Überwinderleben führen und dem Lamme folgen wohin es geht!!!


1. Mose (Genesis) 13,13

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer Sünde tut, der ist vom Teufel! So schlimm schaut Gott die Sünde an.

Die Leute zu Sodom waren böse und sündigten sehr wider den Herrn.

1. Mose (Genesis) 13,13

Sünde und Gerechtigkeit
sind sich feind. Es ist jetzt Zeit,
sich von der Sünde abzuwenden,
zu bergen sich in Gottes Händen.

Frage: Ein Mensch, im natürlichen Zustand, ist, wie uns die Bibel sagt, ein Knecht der Sünde. Kennen Sie den einzigen Ausweg aus diesem Zustand?

Tipp: Jesus sagt: Wen der Sohn (Gottes) frei macht, der ist recht frei! Die Einwohner Sodoms und Gomorras gaben sich zügellosem Triebleben hin und zogen dadurch das Gericht Gottes auf sich. Diese zwei Städte wurden zerstört. Oh, möchten die heutigen Menschen die Bibel, das Wort Gottes, doch respektieren und auf Jesu Gnadenangebot eingehen!


1. Mose (Genesis) 15,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist so großzügig!  Wer ihm vertraut,  ist überrascht, was er alles vom Herrn der Heerscharen erhält.

Nach diesen Geschichten begab sich`s, dass zu Abram das Wort des Herrn kam in einer Offenbarung: Fürchte dich nicht, Abram! Ich bin dein Schild und dein sehr großer Lohn.

1. Mose (Genesis) 15,1

Gottvater ist mein Schild.
Und tobt der Feind auch wild,
so ist Gott stärker; er hilft mir,
er ist mein Halt und mein Panier.
Und mein Vertrauen lohnt er sehr,
ich bin im seinem Gnadenmeer.

Frage: Nehmen wir uns Abram zum Vorbild?

Tipp: Gott ist sehr großzügig. Er überrascht seine Kinder, die ihre Hoffnung ganz auf ihn setzen. Als Gott Abram damals versprach, er werde so viele Nachkommen haben wie die Sterne am Firmament, da zweifelte Abram nicht. Er wartete auf die Verheißung Gottes. Abram wurde nicht enttäuscht. Tun wir es diesem Gottesmann gleich! Wir werden Wunder schauen.


1. Mose (Genesis) 15,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wunderbar, wie Gott den verunsicherten Abram innerliuch an die Ruhe versetzt mit seinem Versprechen, ihn zu schützen.

Aber nach diesen Geschichten begab` s sich, dass zu Abram das Wort des Herrn kam in einer Offenbarung: Fürchte dich nicht, Abram! Ich bin dein Schild und dein sehr grosser Lohn!

1. Mose (Genesis) 15,1

Der Herr ist mein Schild und mein grosser Lohn,
es starb einst für mich - der Gottessohn.
Ihm will ich folgen wohin er geht,
auch wenn mein Wille im Weg mir steht.

Frage: Was meinte Gott genau, als er in einer Offenbarung dem verunsicherten Abram erschien?

Tipp: Zuerst sagte ihm Gott, er sei sein Schild. Ein Schild ist da um den kämpfenden Soldaten vor feindlichen Angriffen zu schützen. Gott schützt uns vor dem Feind, dem Satan. Wer ihm vertraut, der wird schon im Leben und erst in der Herrlichkeit reich belohnt werden. Danach verhiess Gott dem Abram noch so viele Nachkommen wie Sterne am Himmel. Wie wunderbar ist unser Gott!


1. Mose (Genesis) 15,6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Durch seinen Glauben an Gott  fand er bei Gott Anerkennung. (Hoffnung für alle) Im Alten wie im Neuen Testament ist die Rede von der Gerechtigkeit,  die vor Gott gilt durch den Glauben. Wir dürfen an die rettende Kraft des heiligen Blutes Jesu Christi glauben und sind dadurch mit Gott versöhnt.

Abram glaubte dem Herrn und das rechnete er ihm zur Gerechtigkeit.

1. Mose (Genesis) 15,6

Ich weiß mir anders nicht zu raten,
als nur zu glauben an sein Wort.
Der Heiland wirkte Liebestaten,
als er ertrug für uns den Mord.
Am Kreuz litt er für mich die Todespein,
denn ich soll gerecht beim Vater sein.
Wenn ich jetzt glaube an sein Blut,
ist durch sein Opfer alles gut.

Frage: Ich will jetzt und für immer an Gott, an sein Wort und an seinen Sohn Jesus Christus glauben! Treten Sie jetzt auch ein in das Heer der Gottgläubigen!

Tipp: Gott wartet nur darauf, dass wir ihm endlich unser Vertrauen schenken. Es war schon zur Zeit des Alten Testamentes wie dann auch zur Zeit des Neuen Testamentes eine Tatsache, dass Gott den Menschen ihren Glauben an ihn zur Gerechtigkeit rechnet. Wir können uns selbst ja nicht helfen. Wer aber seine Hoffnung auf Gott und seinen Sohn Jesus Christus setzt, der wird ein neuer Mensch. Er ist jetzt versöhnt mit Gott. Gepriesen sei der Herr!


1. Mose 16,7-8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir müssen wählen!

Aber der Engel des HERRN fand sie bei einem Wasserbrunnen in der Wüste, beim Brunnen auf dem Weg nach Schur. Er sprach zu ihr: Hagar, du Magd der Sarai, wo kommst du her, und wo willst du hin? Sie sprach: Ich bin von meiner Herrin Sarai geflohen!

1. Mose 16,7-8

Egal woher ich immer kommen mag,
ob es auch ging durch manch Müh‘ und Plag‘
und ob ich viele Fehler hab begangen:
JETZT gilt‘s dem Retter Jesus anzuhangen!

Frage: Wo kommst Du her, und wo willst Du hin?

Tipp: Wir wissen bereits, dass der Engel des HERRN Jesus Christus ist. Die Frage die Jesus Hagar stellte gilt letztlich uns allen: Woher kommen wir – und wohin gehen wir? Hagar floh vor Problemen und vielleicht laufe wir auch gerne vor Problemen weg, aber die Vergangenheit können wir nicht mehr ändern, sehr wohl aber das `wo will ich hin`! Geht es um Ruhm, Ehre, Macht, weltliche Freuden – oder ist unser Hauptziel, Jesus Christus in der Herrlichkeit einst anbeten zu dürfen? Wohl dem, der den rechten Weg zu Gott wählt!


1.Mose 16,13a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott sieht alle unsere Taten

Und sie nannte den Namen des HERRN, der mit ihr redete: Du bist ein Gott, der mich sieht

1.Mose 16,13a

HERR, nichts ist Dir verborgen,
alles ist Dir offenbar,
Du kennst Sünden wie auch Sorgen,
das ist wirklich wunderbar!

Frage: Sind wir uns bewusst, dass Gott uns durch und durch kennt, und Ihm nichts verborgen ist?

Tipp: Vor allem in Offenbarung 2 und 3 lesen wir mehrfach, dass Jesus uns und unsere Situation kennt. So dürfen wir uns freuen, dass Jesus auch unsere Bedrängnisse und Probleme kennt. Jedes Gotteskind darf glaubenvoll Jesus darauf ansprechen und um Hilfe bitten! Zumeist lesen wir aber auch: „Ich kenne deine Werke“. Keine Sünde – aber auch keine Gehorsamstat ist Ihm verborgen! Wie unfassbar herrlich, dass Jesus unsere Schuld und unser Versagen gesühnt hat und wir auch immer wieder zu Ihm kommen dürfen! Lasst uns darum um so mehr mit dankbaren Herzen den „guten Kampf des Glaubens“ kämpfen (1. Tim. 6,12), Siege über die Versuchungen erringen und treu Gottes Reich bauen, dort wo Er uns hingestellt hat!


1. Mose (Genesis) 17,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Es gibt nur einen Gott, den  Gott Abrahams, und den sollen wir anbeten!

Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: "Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei fromm!"

1. Mose (Genesis) 17,1

Ich glaube fest an Gott, den Vater,
den allmächt`gen Schöpfer dieser Erden.
Er, der Allmächtige, ist mein Berater.
Er soll allezeit gepriesen werden!

Frage: Stehen Sie in heiliger Ehrfurcht vor diesem allmächtigen Gott?

Tipp: Als Gott aus dem brennenden Busch zu Mose sprach, rief er: "Zieh deine Schuhe aus, denn das Land, darauf du stehst, ist heiliges Land!" Der Ort, wo wir aufrichtig mit Gott sprechen, wo wir seinen heiligen Namen bekennen, ist für uns auch heiliges Land.


1. Mose (Genesis) 17,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist allmächtig - er ist der Schöpfer allen Lebens und nichts ist für ihn unmöglich. Und dieser Gott liebt uns durch Jesus Christus.

Als Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei fromm.

1. Mose (Genesis) 17,1

Alle Macht im Himmel und auf Erden
gehört dir, o Herr, allein!
Jeder Mensch soll stille werden,
beugen sich, soll ehrlich sein.
Wohin soll ich fliehen als zu dir?
Die Macht ist dein, Herr, ich ergeb` mich hier.

Frage: Wie ist unsere Haltung zum lebendigen, allmächtigen Gott?

Tipp: Viele Menschen erdreisten sich, Gott in Frage zu stellen, ihn abzulehnen oder sie haben andere Götter neben ihm. Aber in den Zehn Geboten lesen wir, dass Gott keine anderen Götter neben sich duldet. Den Menschen aber, die an Jesus glauben, ist der allmächtige Gott ein liebender Vater, der sich voll Leidenschaft um das Wohl seiner Kinder kümmert.


1. Mose (Genesis) 17,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott legt großen Wert darauf, dass wir Menschen unser Leben in enger Verbindung zu ihm führen.

Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war,erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: "Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei fromm!"

1. Mose (Genesis) 17,1

Heiland, prüfe meinen Sinn,
ob ich ehrlich vor dir bin.
Sieh mein täglich Handeln an,
ob`s vor dir bestehen kann.
Lege stärkend deine Hand
auf mein Herz und den Verstand.
Lass mich eins im Willen dein
und von dir gesegnet sein. Amen

Frage: Wie stark darf Gott unser Leben bestimmen?

Tipp: Gott legt großen Wert darauf, dass wir Menschen unser Leben in enger Verbindung zu ihm führen und mit ungeteiltem Herzen an ihm hangen. Wer sich Gott völlig ausliefert, der gehört zu jenem Volk, das in Psalm 89,16 beschrieben ist: "Wohl dem Volk, das jauchzen kann! Herr, sie werden im Licht deines Antlitzes wandeln."


1. Mose (Genesis) 17,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott will, dass wir untadelig leben, in enger Verbindung zu ihm.

Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der Herr und sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei fromm.

1. Mose (Genesis) 17,1

Mit Gott verbunden leben,
allein ihm zugewandt -
was kann es Bessres geben?
Welch ein erhabner Stand!
Von ihm allzeit geleitet,
von ihm mit Kraft beschenkt,
sein Kind jetzt sicher schreitet,
preist Gott, der an uns denkt!

Frage: Was bedeutet es, "fromm" zu sein?

Tipp: In Matthäus 25,21 spricht Jesus von den anvertrauten Zentnern. Der Herr, der für länger in die Ferne ging, gab dreien seiner Knechte jeweils unterschiedliche Zentner Silber, damit sie sein Vermögen gut verwalteten. Einer erhielt fünf, der andere zwei und der dritte einen Zentner Silber. Die drei Knechte handelten ganz verschieden mit dem anvertrauten Gut. Die beiden Erstgenannten erwirtschafteten zusätzliche fünf bzw. zwei Zentner. Der dritte aber vergrub seinen Zentner in der Erde und gab ihn, wie er ihn erhalten hatte, seinem Herrn zurück. Der Herr, der Besitzer des Vermögens, rühmte die beiden ersten Knechte und sprach zu ihnen: Recht so, du tüchtiger und treuer Knecht (in altem Deutsch hieß es: Ei, du frommer und getreuer Knecht) - du bist über wenigem treu gewesen, ich will dich über viel setzen; geh hinein zu deines Herren Freude! Der dritte, der faule Knecht aber wurde zuschanden. Sind wir Gott gegenü


1. Mose (Genesis) 18,14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott beschenkt uns gern und reich. Dies durften schon Abraham und Sara erleben. Er machte das  Unmögliche möglich.

Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein? Um diese Zeit will ich wieder zu dir kommen übers Jahr; dann soll Sara einen Sohn haben.

1. Mose (Genesis) 18,14

Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein?
Nein, denn alles geschieht, was er will!
Wenn wir das glauben, wird unser Herz still,
und wir geben dem Herrn die Ehre allein.

Frage: Was können wir aus dem Alten Testament lernen?

Tipp: Gott will uns gern und reich beschenken. Dies durften schon Abraham und Sara erleben. Gott machte bei ihnen das Unmögliche möglich und schenkte ihnen in hohem Alter noch den Sohn Isaak. Wollen Sie sich nicht auch von ihm reich beschenken lassen? Suchen Sie im Gebet sein Antlitz! Bekennen Sie ihm, dass Sie ein Sünder sind und wegen Ihrer Sünden eigentlich die ewige Gottferne verdient hätten! Bitten Sie ihn auch, jetzt in Ihr Leben zu kommen und Sie von Ihren Sünden zu reinigen und freizumachen! Glauben Sie jetzt an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der Sie am Kreuz auf Golgatha erlöst hat! So werden Sie ein Gotteskind und dürfen fest daran glauben, dass Gott in Ihrem Leben alles zu tun vermag.


1. Mose 18,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer Scheuklappen trägt, hat ein stark eingeschränktes Blickfeld.

Da leugnete Sara und sprach: Ich habe nicht gelacht; denn sie fürchtete sich. Aber er sprach: Es ist nicht also; du hast gelacht.

1. Mose 18,15

In Ausreden bin ich oft sehr groß,
versuch, vor Dir die Wahrheit zu verbiegen!
Doch Du stellst jede Lüge, jeden Lügner bloß:
Am Ende wird doch die Wahrheit siegen.
Deshalb sei Dir Ehr` Preis und Dank,
denn jede Lüge ist schlimm und macht krank!

Frage: Sind wir nicht auch manchmal versucht, Gott gegenüber zu schummeln?

Tipp: Menschen sind oftmals versucht, Gott zu belügen und versuchen böse Taten zu leugnen oder zumindest zu relativieren. Auch Sara, die Frau Abrahams, versuchte, Gott zu belügen, weil sie sich fürchtete. Aber Gott weiß alles: Ihn kann man nicht übertölpeln. Deshalb ist eine absolute Ehrlichkeit Ihm gegenüber erforderlich; diese aber wirkt sich segensreich für uns selbst aus.


1. Mose (Genesis) 18,27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Abraham sieht ein, dass er  eigentlich kein Recht hat, vor Gott dem Herrn um Gnade für sündige Menschen zu flehen, da auch er nur aus Staub und Asche gemacht  ist.

Abraham antwortete und sprach: Ach siehe, ich habe mich unterwunden, zu reden mit dem Herrn, wiewohl ich Erde und Asche bin.

1. Mose (Genesis) 18,27

Obwohl ich nur Staub und Asche bin, hab`ich mich unterfangen,
zu meinem Herrn zu reden und zu äußern mein Verlangen.
Ach Herr, mein Gott, erhöre doch voll Gnade deinen Knecht!
Du bist allmächtig, wundervoll, dein Tun ist lauter Recht.

Frage: In welcher Haltung treten wir Gott dem Herrn gegenüber?

Tipp: Abraham war ein sehr demütiger Mann. In Jesaja 41,8 wird Abraham als Geliebter Gottes bezeichnet. Er hat Gott vertraut und das wurde ihm zur Gerechtigkeit gerechnet (1. Mose 15,6). Beugen auch wir uns in Demut vor unserem Herrn, kehren wir uns ab von allem sündigen Handeln! Bitten wir Jesus, den Sohn Gottes, dass er uns unsere gottlose Vergangenheit vergebe und dass er die Führung unseres Lebens übernehme! Wer im Glauben an Jesus in die Zukunft geht, erlebt, dass Gott ihn wunderbar segnet.


1. Mose 19,14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes warnt uns! Noch ist Zeit zur Umkehr!

Da ging Lot hinaus und redete mit den Männern, die seine Töchter heiraten sollten: Macht euch auf und geht aus diesem Ort, denn der HERR wird diese Stadt verderben. Aber es war ihnen lächerlich.

1. Mose 19,14

Lächerlich scheint vielen Gottes Wort,
man sündigt weiter – immerfort.
Doch unsere Meinung hier nicht zählt:
Gott regiert - es kommt wie er es wählt!

Frage: Halten wir die Warnungen der Bibel auch für lächerlich?

Tipp: Aus der Bibel wissen wir, dass Gottes Gericht nur wenige Stunden nach Lots Warnung und Rettungsangebot über Sodom und Gomorra hereinbrach und auch die törichten Männer hinwegraffte. Auch heute schreien wieder Sünden, Gottlosigkeiten und Gotteslästerungen gen Himmel und werden das in der Bibel vorausgesagte Gericht nach sich ziehen, wie es sich zunehmend ankündigt. Wie wunderbar, wenn man ein Kind Gottes ist und Jesus als Herrn und Retter angenommen hat! Dem gilt Jesu Zusage angesichts der Endzeit in Lukas 21,28: „Wenn aber dieses anfängt zu geschehen, dann seht auf und erhebt eure Häupter, weil sich eure Erlösung naht.“ Gehören Sie auch zu denen die Rettung finden werden – oder ist ihnen das auch „lächerlich“?


1. Mose (Genesis) 19,15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Sexuelle Ausschweifungen und Abgötterei herrschten in Sodom und Gomorra. Gott wollte diese Städte vernichten. Durch die Fürsprache Abrahams rettete Gott aber Lot und seine Familie vor dem sicheren Tod. das ist für uns ein Vorbild auf Christus, den Erlöser.

Als nun die Morgenröte aufging, drängten die Engel Lot zur Eile und sprachen: Mach dich auf, nimm deine Frau und deine beiden Töchter, die hier sind, damit du nicht auch umkommst in der Missetat dieser Stadt.

1. Mose (Genesis) 19,15

Die Engel drängen Lot zur Flucht,
aus Sodom, das Gott heimgesucht.
Wer sich von der Sünde reuig nicht befreit,
wird einst von Gott gerichtet in der Ewigkeit.

Frage: Erkennen wir den Ernst der Lage? Mit der Sünde darf man nicht spielen.

Tipp: "Gerechtigkeit erhöht ein Volk; aber die Sünde ist der Leute Verderben", so lesen wir in den Sprüchen Salomos 14,34. Durch die Fürbitte Abrahams wurden Lot und seine Familie aus dem abgöttischen Sodom gerettet. Durch das Erbarmen und die Erlösung von Jesus Christus wird jeder, der an ihn glaubt, vom kommenden Gericht verschont. Lasst uns heute Zuflucht bei Jesus suchen!


1. Mose 20,17

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Beten hilft und bewirkt mehr als wir ahnen!

Abraham aber betete zu Gott; da heilte Gott Abimelech und seine Frau und seine Mägde, daß sie Kinder gebaren.

1. Mose 20,17

Ich bete, Herr, zu Dir,
denn Du allein hilfst mir!
Du hörst meine Stimme,
erhellst mir meine Sinne,
Du schenkst mir Deinen Segen,
an ihm ist alles gelegen!

Frage: Betest Du intensiv und voller Vertrauen zu Gott oder ist Gebet für Dich nur eine Gewohnheit?

Tipp: Oft beten wir zu wenig, weil wir meinen, dass Gott sich für das, was wir zu sagen haben, nicht interessierten würde oder weil wir an Seiner Allwissenheit, Allmacht, Güte und der Liebe zu uns zweifeln. Doch Gott hört unser Gebet, und Er erhört es zur rechten Zeit, so es Seinem heiligen Willen entspricht. Auf jeden Fall gibt Er uns Antwort, auch, in dem Er uns zeigt, was wir korrigieren müssen.


1. Mose (Genesis) 22,15-18

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Es ist schon erstaunlich, welche Auswirkungen der Segen Gottes hat. Strecken wir uns nach dem Segen Gottes aus?

Und der Engel des Herrn rief Abraham abermals vom Himmel her und sprach: Ich habe bei mir selbst geschworen, spricht der Herr: Weil du solches getan hast und hast deines einzigen Sohnes nicht verschont, so will ich dein Geschlecht segnen und mehren wie die Sterne am Himmel und wie den Sand am Ufer des Meeres, und deine Nachkommen sollen die Tore ihrer Feinde besitzen, und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, weil du meiner Stimme gehorcht hast.

1. Mose (Genesis) 22,15-18

Wie Abraham will ich es tun,
ich will in Gottes Wegen nun,
nachfolgen, auf seinen Wink bereit,
durchleben meine Erdenzeit.
Wen Gott denn segnet, der ist reich,
an Gnadengaben ohnegleich.
"Allmächtger, ich gehöre dir!
Erbarm`dich meiner, Dank sei dir!

Frage: Was ist grundlegend wichtig in unserm Leben, damit wir, wie Abraham, von Gott gesegnet werden?

Tipp: Zuerst müssen wir uns bussfertig über unsere Sünden vor Gott beugen und ihn anbeten. Wir müssen an seinen Sohn Jesus Christus glauben, der für uns gestorben und auferstanden ist. Jetzt wollen wir Gott, den Herrn bitten, in Zukunft Herr unseres Lebens zu sein. Gott wird unser Gebet und unsere Hinwendung zu ihm segnen und uns als seine Kinder annehmen. Abraham war Gott gehorsam, daraufin überschüttete ihn Gott in seiner Gnade mit Segensströmen. Lernen wir von Abraham!


1. Mose (Genesis) 22,9+10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Abraham war dazu bereit, seinen Sohn Isaak, den er so wunderbarlich von Gott im hohen Alter bekommen hatte, zu opfern. Sind wir auch zu solchen Glaubensschritten bereit?

Als sie an die Stätte kamen, die ihm Gott gesagt hatte, baute Abraham dort einen Altar und legte das Holz darauf und band seinen Sohn Isaak, legte ihn auf den Altar oben auf das Holz und reckte seine Hand aus und fasste das Messer, dass er seinen Sohn schlachtete.

1. Mose (Genesis) 22,9+10

Das Liebste, das dem Abraham gehörte,
wollt` er Gott geben, weil er diesen ehrte.
Sind wir wohl auch dazu bereit,
das Teuerste für Gott zu geben jederzeit?

Frage: War das denn logisch, dass Abraham seinen geliebten Sohn opfern sollte, den ihm Gott doch wie ein Wunder im Alter von hundert Jahren geschenkt hatte? Sind wir auch zu solchem Gehorsam bereit?

Tipp: In Hebräer 11,19 lesen wir: "Abraham dachte: Gott kann ihn auch von den Toten erwecken; deshalb bekam er ihn auch als Gleichnis dafür wieder." Abraham soll uns ein Vorbild sein. Wenn Gott Glaubensschritte von uns fordert, wollen wir diese im Aufblick zu ihm tun. Wer Gott gehorcht, ist und bleibt gesegnet.


1. Mose (Genesis) 23,5+6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Hetiter waren dazu bereit, Abraham  ein Stück ihres Landes für das Grab der Sara zu  überlassen.  Mich fasziniert aber die Anrede, die sie verwendeten, um Abraham anzusprechen.

Da antworteten die Hetiter Abraham und sprachen zu ihm: Höre uns, lieber Herr! Du bist ein Fürst Gottes unter uns. Begrabe deine Tote in einem unserer vornehmsten Gräber; kein Mensch unter uns wird dir wehren, dass du in seinem Grabe deine Tote begräbst.

1. Mose (Genesis) 23,5+6

Die Hetiterleute riefen laut:
Du Fürst des Herrn, der Gott vertraut,
wir geben dir fürs Grab das Land,
du bist als Gottesknecht uns wohlbekannt.

Frage: Wie sprechen andere Leute über uns?

Tipp: Sara war gestorben und Abraham wollte für sie ein würdiges Grab. Dazu benötigte er ein Stück Land. Dieses kaufte er von einem Hetiter ab. Mich fasziniert aber, wie der Hetiter Abraham anredete: Du bist ein Fürst Gottes unter uns! Wie sehen uns unsere Mitmenschen? Wie sprechen sie über uns? Ehrt unser Handeln den Herrn Jesus Christus?


1. Mose 24,63-64a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wie segensreich ein großes Gebetsleben zu führen!

weil Isaak zur Abendzeit auf das Feld gegangen war, um zu beten; und er blickte auf und sah, und siehe, Kamele kamen daher. Und Rebekka blickte auf und sah Isaak.

1. Mose 24,63-64a

Willst du Jesu Diener sein,
sorg im stillen Kämmerlein,
dass sein Geist dich rein umweht,
hole Weisung im Gebet!

Frage: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Besuch, von dem Du weder Tag noch Stunde kennst, genau dann eintrifft, wenn Du vor Gott auf den Knien im Gebet bist?

Tipp: Wenn ich als mathematisch denkender Mensch mein Gebetsleben betrachte und dann diesen Vers lese, kann ich nur beschämt sein! Nun gibt es natürlich `Zufälle` - und vielleicht hat es Gott bewusst so geführt, dass das Zusammentreffen von Braut und Bräutigam genau in der Gebetszeit des Bräutigams erfolgte. Aber sollte nicht alles was wir beginnen (nicht nur ein Eheleben) seinen Startpunkt beim Gebet haben? Lasst uns ein reiches Gebetsleben führen!


1. Mose 25,34

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nichts darf uns wichtiger als Gottes Segen sein!

Da gab ihm Jakob Brot und das Linsengericht, und er aß und trank und stand auf und ging davon. So verachtete Esau seine Erstgeburt.

1. Mose 25,34

Lasst uns die Prioritäten recht setzen,
Gottes Geist nicht betrüben, nicht verletzen,
sondern nach Gottes Reich und Segen streben
und von ganzem Herzen für IHN nur leben!

Frage: Gibt es auch `Linsengerichte` in unserem Leben, denen wir einen zu hohen Stellenwert einräumen?

Tipp: Mit der Erstgeburt war nicht nur das materielle Erbe, sondern vor allem das geistliche Erbe und damit Gottes `doppelter` Segen verknüpft: `Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein!` – diese Zusage bekam Abraham von Gott und Jakob trachtete ebenfalls vorbildlich danach. Esau hingegen `verachtete` ihn! Wie sieht es bei uns aus: Gibt es etwas, dass uns wichtiger ist als Gottes Wohlgefallen und Segen zu erlange – z.B. Karriere, Ansehen, Macht, Reichtum oder gewisse `Lieblingssünden`? Lasst uns zuerst nach Gottes Reich (Matth. 6,33) und Gottes Wohlgefallen trachten anstatt `Linsengerichten` den Vorzug zu geben!


1. Mose 26,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sollen zu Gott aufsehen und auf Ihn hören.

Da erschien ihm der HERR und sprach: Ziehe nicht hinab nach Ägypten, sondern bleibe in dem Lande, das ich dir sage.

1. Mose 26,2

Auf Dich will ich gern hören
statt mich selbst zu zerstören.
Will Deine Befehle tun
und in Deinem Frieden ruhn.
Herr, die Weisungen Dein
sind nämlich stets gut und rein!

Frage: Handeln wir nach Gottes Wort oder nach unserem eigenen Kopf?

Tipp: Ganz gleich was wir planen oder vorhaben: Wir tun gut daran, uns unter Gottes Führung zu stellen. Das bedeutet: Bibel lesen, beten und sich mit Glaubensgeschwistern austauschen. Auf Gottes Weisungen zu hören bringt Segen.


1 Mose 26,4b-5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottes Gebote zu befolgen wird gesegnet

Und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden, weil Abraham meiner Stimme gehorsam gewesen ist und gehalten hat meine Rechte, meine Gebote, meine Weisungen und mein Gesetz.

1 Mose 26,4b-5

Willst du ein Segen für die Menschheit sein,
halte immer dein Herz und Leben rein!
Gehorche stets Gott und seinem heil’gen Wort,
dann kann Gott Segen schenken an deinem Ort.

Frage: Was wird die Nachwelt von uns sagen können? Hinterlassen wir eine Segensspur wie Abraham?


1. Mose (Genesis) 26,4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Segen des Herrn erstreckt sich über viele Generationen und Völker.

Ich will deine Nachkommen mehren wie die Sterne am Himmel und will deinen Nachkommen alle diese Länder geben. Und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden.

1. Mose (Genesis) 26,4

Durch deine Nachkommen sollen gesegnet werden
alle Völker, die da leben hier auf Erden.
So sprach zu Isaak, dem Sohne Abrahams, der Herr.
Vertraut auf Gott allein, er liebt euch sehr.

Frage: Was war bei Abraham und Isaak das Besondere? Was fällt uns beim Segensspruch Gottes über ihnen auf?

Tipp: Der Segen des Herrn kam über Abraham und Isaak und hielt über viele Generationen an. Wenn wir unser Leben auf Gottes Wort gründen und danach handeln, dann segnet uns Gott und dazu noch viele uns nahestehende Menschen.


1. Mose (Genesis) 26,4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Segen Gottes ist Anteil an göttlicher Kraft. Wie wunderbar ist doch Gott!

Ich will deine Nachkommen mehren wie die Sterne am Himmel und will deinen Nachkommen alle diese Länder geben. Und durch dein Geschlecht sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden.

1. Mose (Genesis) 26,4

"Durch dich sollen gesegnet werden
alle Völker dieser Erden."
So sprach zu Isaak einst der Herr.
Traut stets auf Gott! Er liebt euch sehr.

Frage: Was bedeutet das Wort "Segen" eigentlich? Ist diese Zusage Gottes für uns heutzutage auch noch von Bedeutung?

Tipp: Das Wort "Segen" bedeutet nach Wikipedia: Anteil an göttlicher Kraft. Gott versprach Isaak vor etwa viertausend Jahren: Ich will durch dich allen Völkern auf Erden "Anteil an göttlicher Kraft" geben. Ist das nicht herrlich? Wer an Gott glaubt und ihm dient, wird wunderbar gestärkt durch den allmächtigen Herrn im Himmel.


1. Mose (Genesis) 28,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Weil Jakob seinem Vater gehorchte und sich statt einer heidnischen Frau eine gläubige Frau auserwählte, wurde der Segen seines Vaters in seinem eigenen Leben offenbar.

Da rief Isaak seinen Sohn Jakob und segnete ihn und gebot ihm und sprach zu ihm: Nimm dir nicht eine Frau von den Töchtern Kanaans!

1. Mose (Genesis) 28,1

Gehorche so wie Jakob gern,
richt dich nach Gottes Willen!
Dann wir der Segen unsres Herrn
auch deinen Weg erfüllen.

Frage: Soll man Gott oder seinen Dienern, die uns manchmal von der Bibel her beraten, immer gehorchen? Kann man nicht mal eine Ausnahme machen?

Tipp: Ungehorsam gegenüber Gott ist eine Sünde, und das Ergebnis der Sünde ist der Tod. Wir wollen nicht mit Gottes Liebe und Gnade spielen. "Dienet dem Herrn mit Freuden!" (Psalm 100,2) Wir wollen nicht Heidnisches mit Göttlichem vermischen, sonst werden wir von Gott gerichtet werden.


1. Mose (Genesis) 28,17

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hatte zu Jakob gesprochen. Wie reagieren wir, wenn Gott zu uns persönlich spricht?

Er (Jakob) fürchtete sich und sprach: Wie heilig ist diese Stätte! Hier ist nichts anderes als Gottes Haus, und hier ist die Pforte des Himmels.

1. Mose (Genesis) 28,17

Die Stimme Gottes, laut und klar,
hat Jakob dort vernommen.
Er wusste: Was Gott sagt, ist wahr.
Ich darf demütig kommen,
den Herrn anbeten, ihn allein -
ihm will ich mich ganz weihn!

Frage: Wie reagieren wir, wenn wir die Stimme Gottes hören?

Tipp: Wenn Gott zu uns spricht, sei es durch die Bibel oder auf andere Art, dann wollen wir in Ehrfurcht vor ihm stille stehen und uns demütig vor ihm neigen. Wer sich von Gott etwas sagen oder sich von ihm korrigieren lässt, ist ein weiser Mensch.


1. Mose (Genesis) 32,27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sind dazu berufen, andere zu segnen, weil wir von Gott Gesegnete sind.

Er sprach: Lass mich gehen, denn die Morgenröte bricht an. Aber Jakob antwortete: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.

1. Mose (Genesis) 32,27

Ich streck` mich aus nach Gottes Segen,
er möge mir auf meinen Wegen
seine Kraft und Hilfe stets verleihen.
Ich will mich meinem Heiland weihen.
Besseres als seinen Segen gibt es nicht -
er ist mir Trost und Licht und Zuversicht.

Frage: Warum lag Jakob an Gottes Segen so viel?

Tipp: Der Segen Gottes ist mit nichts anderem zu vergleichen. Wer unter diesem herrlichen Geschenk lebt, der ist zu beneiden. Sich völlig dem Herrn auszuliefern, ihm zu dienen, das ist Gnade. Gottes Segen ist ein wunderbarer Liebesbeweis an seinen Kindern.


1. Mose (Genesis) 32,27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck

Er sprach: Lass mich gehen, denn die Morgenröte bricht an. Aber Jakob antwortete: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn.

1. Mose (Genesis) 32,27

Herr Jesus, Gott und Meister,
das ist so tröstlich wahr:
Du rettest mich vom Bösen,
und hilfst mir in Gefahr.
Von dir will ich nicht lassen,
du bist mein volles Heil.
Hab Dank für deine Liebe,
die mir stets wird zuteil.

Frage: Warum ist es so wichtig, nicht von Gott zu lassen?

Tipp: Gott sagt in Jeremia 15,19: "Wenn du dich zu mir hältst, so will ich mich zu dir halten, und du sollst mein Prediger bleiben." Von Gott strömen uns unbegrenzte Segensströme zu. Ich will um jeden Preis dieser Segnungen teilhaftig werden. Jakob erlebte es, dass er von Gott gesegnet wurde, und auch wir werden staunen, wie Gott sich in und durch uns verherrlicht, wenn wir nahe bei ihm bleiben.


1. Mose (Genesis) 34,13+14

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
"Die Sünde ist der Leute Verderben", so steht es in den Sprüchen Salomos.(12,34).  Sichem, ein heidnischer Hiwiter, vergewaltigte Dina und wollte sie daraufhin heiraten. Aber das Volk Gottes sollte sich nicht mit Menschen verbinden, die anderen Göttern dienen.

Da antworteten Jakobs Söhne dem Sichem und seinem Vater Hamor hinterhältig, weil ihre Schwester Dina geschändet war, und sprachen zu ihnen: Wir können das nicht tun, dass wir unsere Schwester einem unbeschnittenen Mann geben; denn das wäre uns eine Schande.

1. Mose (Genesis) 34,13+14

Ist Gott der einz`ge Herr in unserm Leben?
So wird er uns den vollen Segen geben.
Wer aber hin zu andern Göttern geht,
der ist`s, der einst vor seinem Richter steht.

Frage: Dienen wir von ganzem Herzen dem allein wahren Gott, der Himmel und Erde gemacht hat, oder machen wir Kompromisse mit der Sünde und dienen verschiedenen Göttern?

Tipp: Dina, die Tochter von Jakob, wurde von einem heidnischen Mann vergewaltigt. Nach dieser Tat verliebte er sich in sie und wollte sie heiraten. Es kam jedoch nicht zu einer ehelichen Verbindung. Die Brüder Dinas erkärten, es dürfe nicht sein, dass an Gott Gläubige sich mit heidnischen Menschen verbinden. Wie ist es bei uns heute? Machen wir Kompromisse mit der Sünde? Dienen wir verschiedenen Göttern? Oh, möchten wir uns doch mit ganzer Kraft auf die Seite des lebendigen Gottes stellen, um ihm zu dienen. Hier kann Gott segnen.


1.Mose 35,2-3a

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Reines Herz

Da sprach Jakob zu seinem Hause und zu allen, die mit ihm waren: Tut von euch die fremden Götter, die unter euch sind, und reinigt euch und wechselt eure Kleider, und lasst uns aufbrechen und nach Bethel ziehen

1.Mose 35,2-3a

Lasst uns tagtäglich danach streben
mit reinem Herzen stets zu leben,
Sündenlasten gleich zu Jesus bringen
und Ihm für Seine Gnad Lobsingen!

Frage: Haben Sie schon Ihr Haus von fremden Göttern gereinigt und zur geistlichen Reinigung aufgerufen?

Tipp: Gott gab Jakob den Auftrag nach Bethel zu ziehen, dort zu wohnen und Ihm dort einen Altar zu bauen. Bethel heißt `Haus Gottes` und wer dem heiligen Gott begegnen möchte kann dies nicht ohne Herzens-Reinigung tun! Eindrucksvoll ist dazu Jesajas Ausruf: `Weh mir, ich vergehe! Denn ich bin unreiner Lippen … denn ich habe den König, den HERRN Zebaoth, gesehen mit meinen Augen`. Erst nach der Schuldwegnahme konnte dann Jesaja seinen Auftrag von Gott erhalten (Jesaja 6). Ähnlich in Josua 3,5: `Heiligt euch, denn morgen wird der HERR Wunder unter euch tun`. Lasst uns unser Haus und unser Herz geistlich reinigen – und daran denken: `Glückselig sind, die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen!` (Matth. 5,8).


1.Mose 35,3-4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus kommt wieder - bist Du bereit?

Da sprach Jakob zu seinem Hause und zu allen, die mit ihm waren: Tut von euch die fremden Götter, die unter euch sind, und reinigt euch und wechselt eure Kleider, und lasst uns aufbrechen und nach Bethel ziehen, dass ich dort einen Altar errichte dem Gott, der mich erhört hat zur Zeit meiner Trübsal und mit mir gewesen ist auf dem Wege, den ich gezogen bin.

1.Mose 35,3-4

Erlöst, geheiligt und ganz rein,
müssen Gotteskinder immer sein.
Damit sind auch die wahren Frommen,
stets bereit für Jesu Kommen.

Frage: Haben Sie noch Sündenschmutz im Besitz oder gar im Herzen?

Tipp: Weltweit warten Gotteskinder auf Jesu Kommen um Seine Brautgemeinde zu sich nach „Bethel“ (ins Haus Gottes, wo er uns Wohnungen bereitet hat; Joh. 14,2) zu holen. Aber Jesus warnt, dass der Schnitt selbst durch Ehen gehen wird: „In jener Nacht werden zwei auf einem Bett liegen; der eine wird angenommen, der andere wird preisgegeben werden.“ (Lukas 17,34). Welche Megakatastrophe, wenn Du oder ich zurück bleiben müssten und anstatt einem „Entfliehen“ in die Herrlichkeit die große Drangsal wartet! Jesus warnte auch: „ Denkt an Lots Frau!“ (Lukas 17,32) welche mit dem Herzen noch an der Welt hing – und zurückblieb. Lasst uns allen Sündenschmutz von uns wegtun, uns reinigen und heiligen und aufbruchbereit sein! Jesus kommt wieder: Bist Du bereit?!


1. Mose 35,4

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Glaube an den biblischen Gott schließt Götzendienst vollständig aus!

Da gaben sie ihm alle fremden Götter, die unter ihren Händen waren, und ihre Ohrenspangen; und er vergrub sie unter einer Eiche, die neben Sichem stand.

1. Mose 35,4

Die toten Götzen nützen nicht,
sie bringen weder Heil noch Licht.
Sie haben Ohren, die nicht hören:
Satan will uns damit zerstören!
Lerne den einen Gott der Bibel kennen:
Er wird Dich beim Namen nennen.
Wende Dich aufrichtig zu Ihm hin:
Nur Er gibt dem Leben Ziel und den Sinn!

Frage: Rennst Du noch toten Götzen nach oder folgst Du dem wahren und lebendigen Gott?

Tipp: Man muss es bedauerlicherweise sagen: Götzen, das sind nicht nur die menschlichen Fantasieprodukte, an die die alten Germanen, die alten Griechen oder die alten Römer geglaubt haben oder an die Naturvölker und Neuheiden auch heute noch glauben; es sind auch die Buddhafiguren oder die Figuren hinduistischer Götzen, mit denen Gärten und Wohnzimmer geschmückt werden. Die Menschen machen sich Prominente zu Götzen, auch wenn diese es selbst nicht wollen. Vor allem müssen wir darauf aufpassen, dass wir nicht noch Anderes vergötzen wie Ideologien, Marken, Mode und vieles mehr.


1. Mose (Genesis) 35,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wunderbar , wie Gott segnet!  Man kann es heute noch am Volk Israel sehen, wie er seine Verheißungen einlöst.

Gott sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott; sei fruchtbar und mehre dich! Ein Volk und eine Menge von Völkern sollen von dir kommen, und Könige sollen von dir abstammen.

1. Mose (Genesis) 35,11

Der allmächt`ge Gott, allen Segens Hort,
hat alles erschaffen durch sein Wort.
Nichts ist ihm zu schwierig oder auch zu groß,
er bestimmt liebevoll und gnädig unser aller Los.

Frage: Was löst das in Ihnen aus, wenn Sie darüber nachdenken, dass Gott, der Herr, unser aller Los bestimmt?

Tipp: In mir löst das eine tiefe Dankbarkeit gegenüber meinem Schöpfer aus. Ich bin nicht hilflos einem unberechenbaren Schicksal ausgeliefert, sondern ich stehe unter Gottes Schutz und Führung. In unserem Tagesvers sehen wir, wie Gott Jakob segnete, weil dieser an ihn glaubte und seinen Willen tat. Bis heute sehen wir die Spuren des Segens Gottes am Volk Israel. Lasst es uns Jakob gleichtun und Gott vertrauen und ihm gehorsam sein!


1. Mose (Genesis) 35,9 + 10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nachdem Jakob die Götzen weggetan hatte, die noch in seinem Hause verborgen waren, erlebte er die Segnung Gottes.

Gott erschien Jakob abermals, nachdem er aus Mesopotamien gekommen war und segnete ihn und sprach zu ihm: Du heißt Jakob; aber du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel sollst du heißen. Und so nannte er ihn Israel (Gottesstreiter).

1. Mose (Genesis) 35,9 + 10

Sind wir alle Gottesstreiter?
Leben wir für unsern Herrn?
Mit dem Heiland gehn wir weiter,
dienen Jesus froh und gern.
Und in Strömen fließt sein Segen,
Gott ist wirklich wunderbar!
Er will täglich auf uns legen
seinen Frieden immerdar.

Frage: Was tat Jakob, bevor Gott ihn segnete?

Tipp: Im vorhergehenden Kapitel lesen wir, dass Jakob die verborgenen Götzen, die seine Familienmitglieder und die Bediensteten noch bei sich hatten, unter einer Eiche vergrub. Er machte "reinen Tisch", er wollte ehrlich vor Gott treten. Machen wir es auch wie Jakob: Räumen wir alles aus unserem Leben, was uns hindert an einer ungestörten Beziehung mit Gott! Der Segen des Herrn wird überwältigend sein!


1. Mose (Genesis) 35,9+10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
In Bethel erschien der Herr dem Jakob,  segnete ihn und gab ihm noch einen neuen Namen, weil Jakob dem Herrn vertraute und ihm diente.

Gott erschien Jakob abermals, nachdem er aus Mesopotamien gekommen war, und segnete ihn und sprach zu ihm: Du heißt Jakob, aber du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel sollst du heißen.

1. Mose (Genesis) 35,9+10

Weil Jakob Gott vertraute,
ihm diente, sprach der Herr:
Du, der auf mich baute,
du seist gesegnet sehr!
Ich nenne Israel dich neu.
Halt allzeit fest an meiner Treu!
Lebst du stets nach meinem Wort,
bist du ein Gotteskind hinfort..

Frage: Möchten Sie auch einen neuen Namen bekommen?

Tipp: Entscheiden Sie sich heute, Jesus Christus als Ihren persönlichen Heiland anzunehmen. Sagen Sie Ihrem bisherigen Leben in Sünde ab und kehren Sie sich zu Gott hin! Bitten Sie ihn um Vergebung Ihrer Sünden und lassen Sie Jesus ab heute Ihren Herrn sein! Wenn Sie das tun, dürfen Sie sich ab heute "Gotteskind" nennen. Ist das nicht herrlich?


1. Mose (Genesis) 36,1+2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wie tragisch ist es, wenn Menschen, die eigentlich zum Volk Gottes gehören, sich ihr sogenanntes Lebensglück in der Gottesferne suchen.

Dies ist das Geschlecht Esaus, der auch Edom heißt: Esau nahm sich Frauen von den Töchtern Kanaans.

1. Mose (Genesis) 36,1+2

Du suchst das große Lebensglück
in dem Vergnügen dieser Zeit.
Zuletzt bleibt nur noch Leid zurück,
weil du dich nicht dem Herrn geweiht.
Nur Jesus macht das Leben reich.
Tritt heut herzu, folg ihm sogleich!

Frage: Warum ist es denn so schlimm, wenn sich Christen mit denjenigen verbinden, die Gott leugnen und ablehnen?

Tipp: Als Mose in der Wüste beim brennenden Busch die Stimme Gottes hörte, befahl ihm der Herr: "Zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!" (2. Mose 3,5) Der lebendige Gott ist heilig. Sünde kann vor ihm nicht bestehen. Dazu bedurfte es des Opfers unseres Heilandes Jesus Christus am Kreuz auf Golgatha. Wer an Jesus glaubt, wer seine Sünden bereut und bekennt, der wird von Gott als sein Kind angenommen. In diesem neuen Stand dürfen wir uns vertrauensvoll Gott nahen.


1. Mose (Genesis) 38,15+16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer absichtlich sündigt, der stürzt sich selbst und oft auch andere ins Verderben.

Als Juda sie nun sah, meinte er, es wäre eine Hure (Prostituierte), denn sie hatte ihr Angesicht verdeckt. Und er machte sich zu ihr am Wege und sprach: Lass mich doch zu dir kommen; denn er wusste nicht, dass es seine Schwiegertochter war.

1. Mose (Genesis) 38,15+16

Wer sündigt, der läuft in Gefahr,
dass das, was einmal richtig war,
vor Gott jetzt als Verbrechen gilt.
Kehr` um zum Herrn, der dein Wundblut stillt!

Frage: Was überlegt man sich wohl, wenn man absichtlich gegen das Gesetz Gottes verstößt?

Tipp: "Wer Sünde tut, der ist der Sünde Knecht." (Johannes 8,34) Juda versündigte sich gegen Gott, weil er zu einer vermeintlichen Prostituierten ging. Diese entpuppte sich später als seine Schwiegertochter. Das Resultat der Sünde ist gemäß der Bibel immer der Tod. Aber die Gabe Gottes ist Jesus Christus, unser Erlöser. Wer mit seiner Sündenschuld zu ihm kommt, seine Sünden bekennt und an Jesus glaubt, dem wird seine Schuld vergeben. Erzählt diese Frohe Botschaft allen anderen weiter!


1. Mose (Genesis) 39,23

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer nach Gottes Geboten handelt, der erlebt es, dass Gott ihn segnet.

Der Amtmann über das Gefängnis kümmerte sich um nichts; denn der Herr war mit Josef, und was er tat, dazu gab der HERR Glück.

1. Mose (Genesis) 39,23

Du bist der Herr der Herrlichkeit,
Du lenkst jedes Geschick.
Dir muss gehorchen Raum und Zeit,
Du bist das wahre Glück!

Frage: Ist es nur des Menschen Tüchtigkeit, die ihm zu seinem Glück verhilft?

Tipp: Nein, das ist nur ein menschliches Sprichwort. Das Glück, das ewigen Bestand hat, schenkt nur Gott allein. Maleachi 3,20 lehrt uns: `Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit und Heil unter ihren Flügeln. Und ihr sollt herausgehen und springen wie die Mastkälber.` Wir leben und gedeihen von der Gnade des Herrn allein. Geben wir ihm auch die Ehre, indem wir ihm gehorchen und nach seinem heiligen Wort, der Bibel, leben?


1. Mose (Genesis) 40,8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott allein ist heilig und schenkt seine Gaben, wem er will. Weil Josef gottesfürchtig war, verlieh ihm Gott die Gabe der Traumdeutung.

Der Mundschenk und der Bäcker des Pharao antworteten: Wir haben geträumt und wir haben niemand, der es uns auslege. Josef sprach: Auslegen gehört Gott zu, doch erzählt mir`s!

1. Mose (Genesis) 40,8

Weil Josef gottesfürchtig war,
ward er gesegnet wunderbar.
Der Träume Sinn hat er benannt.
Das ward bekannt im ganzen Land.
Wer seinen Weg mit Jesus geht,
fest auf der Siegerseite steht.

Frage: Gehören Sie auch zu den Menschen, die alles von Gott erwarten?

Tipp: Rein menschlich gesprochen, wäre es unmöglich gewesen, dass ein gefangener Josef in seiner Haftzeit andere Menschen hätte beraten können, wie sie sich in Krisenzeiten verhalten sollten. Was gab den Ausschlag, dass Josef über solche Weisheit verfügte? Sie wurde ihm von Gott verliehen, weil er Gott diente und auch alle Ehre Gott gab. Tun wir es ihm gleich!


1. Mose 41,16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nur durch den Geist Gottes sind wir fähig, das Richtige zu sagen und zu tun!

Joseph antwortete dem Pharao und sprach: Das steht nicht bei mir. Gott wird verkündigen, was dem Pharao zum Wohl dient!

1. Mose 41,16

Jesus steht Dir so gerne bei
bitte ihn: Er macht von Sünden frei!
Auch kennt er alle Deine Sorgen,
kennt das heute und das morgen!

Frage: Setzt Du Dein Vertrauen auf Dein begrenztes Wissen und Können oder auf Gottes Allwissenheit und Allmacht?

Tipp: Selbst die klügsten, weisesten, kompetentesten und stärksten Menschen sind in ihren Möglichkeiten begrenzt. Wir Menschen machen deshalb Fehler und müssen oft genug kapitulieren. Gott aber weiß und vermag alles. Deshalb dürfen wir uns vertrauensvoll an Gott wenden mit all unseren Sorgen, Nöten, Problemen, Ängsten, Bitten und Fragen.


1. Mose 42,25

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Hand zum Frieden reichen ist besser, als aus ihr eine Faust zu machen!

Und Joseph tat Befehl, daß man ihre Säcke mit Getreide füllte und ihr Geld wiedergäbe, einem jeglichen in seinen Sack, dazu auch Zehrung auf den Weg; und so tat man ihnen.

1. Mose 42,25

Herr Jesus: Lehr uns zu vergeben
und lehre uns gerecht zu Leben.
Helfe uns Erbarmen zu haben
und hungrige Feinde zu laben,
damit sie auch erkennen Dein Licht
und merken: Ohne Jesus gehts nicht!

Frage: Sind wir auf Rache aus oder haben wir Erbarmen auch mit unseren Feinden?

Tipp: Joseph war von seinen Brüdern als Sklave verkauft worden: Vorher hatte er, der Träumer, von seinen Brüdern viel Ablehnung erfahren. Nun war Joseph der zweitmächtigste Mann in Ägypten und er hätte sich mit Leichtigkeit an seinen Brüdern rächen können, aber das tat er nicht: Er gab seinen Brüdern die benötigten Lebensmittel und verzichtete sogar auf die Bezahlung. Seine Brüder hatten ihn nicht erkannt und ahnten nicht, wer so gütig zu ihnen war. So sollen auch wir sein: Gütig, nicht rachsüchtig!


1. Mose 45, 7

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Seinen wird Gott am Ende überreichlich segnen!

Aber Gott hat mich vor euch her gesandt, daß er euch übrig behalte auf Erden und euer Leben errette durch eine große Errettung.

1. Mose 45, 7

Allein an Gottes Segen
ist alles nur gelegen.
Er wird uns ihn gern geben,
dazu das ew`ge Leben,
durch Gnade - unverdient,
weil Jesus dafür gesühnt!

Frage: Ist uns bewusst, dass Jesus alles zum Guten umkehren kann, wenn wir es im Gehorsam zulassen?

Tipp: Gott hält alles in Seinen Händen: Nichts entgleitet Ihm! Deshalb kann Er selbst das Böse, dass uns geschieht, zu einem guten Ende führen.


1. Mose 45,24

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Nicht zanken!

Zankt nicht auf dem Wege.

1. Mose 45,24

Joseph entließ seine Brüder mit diesem Rat,
nachdem er sich bei ihnen zu erkennen gab.
`Denn wo Neid und Streit ist, da sind Unordnung
und lauter böse Dinge.` Das stört jede Beziehung.
Bis heute sind wir gemeinsam auf dem Lebensweg.
Friedevoll miteinander umzugehen, ist ein Privileg!
(Jak.3,16)

Frage: Willst Du als friedfertiger Mensch Deinen Mitmenschen begegnen?

Tipp: Von Natur aus sind wir das nicht. Wem ist nicht schon die `Galle` übergelaufen? Das schafft zwar im ersten Moment Erleichterung, wird aber hinterher schwer `im Magen` liegen. (Galater 5,22: Die Frucht aber des Geistes ist Liebe, Freude, Friede, Geduld ...)


1. Mose 46,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gehorsam gegenüber Gott bringt sehr viel Segen!

Da sprach er: Ich bin der starke Gott, der Gott deines Vaters; fürchte dich nicht, nach Ägypten hinabzuziehen; denn dort will ich dich zu einem großen Volk machen!

1. Mose 46,3

Herr, mein Gott: Du bist allmächtig,
wir dagegen furchtsam und bedächtig!
Schenke uns deshalb Glaubensmut,
denn mit Dir wird alles heil und gut!

Frage: Vertraust Du auf Gottes Allmacht oder hörst Du auf Deine Angst?

Tipp: Wenn wir Gottes Gebote halten und Seine Aufträge erfüllen, müssen wir uns nicht fürchten und dürfen gewiss sein, dass Er uns reichlich segnet.


1. Mose 47,9

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Im Himmel und in der Hölle gibt es nur Freiwillige!

Jakob sprach: Die Zeit meiner Wallfahrt ist hundertdreißig Jahre; wenig und böse ist die Zeit meines Lebens und langt nicht an die Zeit meiner Väter in ihrer Wallfahrt.

1. Mose 47,9

Ich bin bereit,
für die Ewigkeit
durch Christi Blut
wurde alles gut!
Durch Seine Huld,
befreit von Schuld,
hab ich ew`ges Leben,
denn Gott hat mir vergeben!

Frage: Bist Du für die Ewigkeit bereit?

Tipp: In den Anfängen der Menschheitsgeschichte wurden die Menschen älter, doch ihre Lebenserwartung verkürzte sich sehr: So wurde der erste Mensch Adam insgesamt 930 Jahre alt, Mahalalee 895 Jahre, und Noah wurde 950 Jahre alt. Was sind dagegen die 130 Jahre des Erdenlebens von Jakob? Und doch ging seine Lebenszeit zu Ende. Aber auch, wenn wir wie die ersten Menschen ein phänomenales Alter von knapp 1000 Jahren erreichen würden: Im Vergleich zur Ewigkeit ist dies nicht einmal auch nur ansatzweise ein Sandkorn. Deshalb ist es wichtig, dass wir uns unter das Blut Jesu stellen, damit wir die Ewigkeit bei Ihm und nicht in der ewigen Verdammnis, der nie endend wollenden Qual, verbringen.


1. Mose 47,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Andere zu segnen, wird uns selbst zum Segen.

Und Jakob segnete den Pharao und ging hinaus von ihm.

1. Mose 47,10

Lasst uns segnend leben,
lasst uns dies immer tun!
Segen wird Gott dann geben
und Sein Friede auf uns ruhn!

Frage: Sind wir zum Segnen bereit?

Tipp: Gemäß der Bibel sollen wir auch diejenigen segnen, die schlecht zu uns sind; davon sprechen die Bibelstellen Matthäus 5,44, Lukas 6,27 und Römer 12,14. Das fällt uns oft besonders schwer, weil wir nicht einmal gewohnt sind die zu segnen, die gut zu uns sind! Doch Andere zu segnen, das können wir einüben. Jesus wird uns dabei helfen.


1. Mose (Genesis) 48,15 + 16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Patriarch Jakob segnete seine Söhne vor seinem Heimgang zu Gott. Zugleich pries er die Bewahrung und den Segen Gottes, die er während seines ganzen Lebens vom Herrn empfangen hatte. Lasst uns am Ende des vergangenen Jahres auch Gott rühmen und ihm danken für den Segen und die Liebe, die wir von ihm empfangen haben!

Er (Jakob) segnete Josef und sprach: Der Gott, vor dem meine Väter Abraham und Isaak gewandelt sind, der Gott, der mein Hirte gewesen ist mein Leben lang bis auf diesen Tag, der Engel, der mich erlöst hat von allem Übel, der segne die Knaben (seine Söhne), dass durch sie mein und meiner Väter Abraham und Isaak Name fortlebe, dass sie wachsen und viel werden auf Erden.

1. Mose (Genesis) 48,15 + 16

Segen wie ein tiefes Meer
kam vergangnes Jahr vom Himmel her.
Wie ein überfließend Strom floss er mir zu,
Herr, ich preise dich, wie groß bist du!
Unverdiente Gnade schenktest du gar reich,
und ich erfuhr deine Liebe so zugleich,
wurde bewahrt vor vielerlei Gefahr.
Heiland meiner Seele, du bist wunderbar!

Frage: Am Ende seines Lebens segnete der greise Jakob seine Söhne. Was motivierte ihn noch zusätzlich?

Tipp: Er pries die Bewahrung und den Segen Gottes, die er während seines ganzen Lebens von Gott, dem Herrn, empfangen hatte. Wie viel Segen, Bewahrung und Liebe haben wir von Gott während des Jahres 2013 empfangen! Ich denke, seine Wohltaten sind nicht zu zählen. Und wenn wir vielleicht auch manchmal durch Prüfungen und Nöte geführt wurden, so war Gott doch immer da und hat über uns gewacht. Lasst uns wie Jakob Gott danken für das vergangene Jahr! Gelobt sei der Herr!


1. Mose (Genesis) 49,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Als Jakob alt war, segnete er seine Söhne. Über Juda sprach er diese Segensworte. Er wies damit schon auf Jesus, den Welterlöser hin.

Es wird das Zepter von Juda nicht weichen noch der Stab des Herrschers von seinen Füßen, bis dass der Held komme, und ihm werden die Völker anhangen.

1. Mose (Genesis) 49,10

Vor langer Zeit ward prophezeit,
dass Gott in seiner Herrlichkeit
uns seinen eignen Sohn hingibt.
Der Heiland, der die Menschen liebt,
ein Retter der verlornen Welt,
Herr Jesus Christ, der Siegesheld.

Frage: Gott gab seinen eigenen Sohn dahin, damit wir verlorene Menschen gerettet werden können. Kennen Sie diesen Jesus?

Tipp: Als Jakob, der Erzvater, alt war, segnete er seine Söhne. Über Juda sprach er obige Segensworte aus. Er wies damit schon fast 2000 Jahre vorher auf den Erlöser hin, der einmal kommen sollte um einer in Sünde verlorenen Menschheit die Rettung zu bringen. Sie und ich, wir alle brauchen Rettung und Befreiung von Schuld und Sünde. Nur im Namen Jesus Christus ist diese Rettung. In Apostelgeschichte 4, 12 steht: Und in keinem andern ist das Heil, auch ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, durch den wir selig werden (als der Name Jesus). Ebenfalls in der Apostelgeschichte 2, 21 finden wir den Wegweiser zum wahren Glück: Und es soll geschehen: wer den Namen des Herrn anrufen wird, der soll errettet werden. Lasst uns diesem Aufruf folgen!


1. Mose (Genesis) 49,25

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
So segnete Jakob an seinem Lebensende seinen Sohn Josef.  Wunderschön!  Und viel mehr wert als alles Gold dieser Welt!

Von deines Vaters Gott werde dir geholfen, und von dem Allmächtigen seist du gesegnet mit Segen oben vom Himmel herab, mit Segen von der Flut, die drunten liegt, mit Segen der Brüste und des Mutterleibes.

1. Mose (Genesis) 49,25

Seht Jakob an dem Lebensende!
Da legt er segnend seine Hände
auf Josef und spricht Heil ihm zu.
Von Gott, dem Vater, kommt der Segen,
ergießt sich wie ein heilger Regen
auf Josef - Herr, wie groß bist du!

Frage: Wer immer Sie auch sind, der diese Zeilen liest: Gerade Sie will Gott auch in dieser Art segnen! Möchten Sie sich nicht danach ausstrecken?

Tipp: In Psalm 119,9 steht: "Wie wird ein junger Mann seinen Weg unsträflich gehen? Wenn er sich hält an deine Worte." Das gilt auch für alle anderen Menschen. Sich an Gottes Wort zu halten, dem Herrn zu dienen und an den Namen des Sohnes Gottes, Jesus Christus, zu glauben - dies ist der Weg, dass Gott seine Segensschleusen öffnet und uns segnen will wie den gottesfürchtigen Josef. Preis sei dem Herrn!


1. Mose (Genesis) 49,25

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck

Von deines Vaters Gott werde dir geholfen, und von dem Allmächtigen seist du gesegnet mit Segen oben vom Himmel herab, mit Segen von der Flut, die drunten liegt, mit Segen der Brüste und des Mutterleibes.

1. Mose (Genesis) 49,25

Den Meereswellen gleich, so mächtig segnet Gott,
mit vollen Händen teilt er aus und hilft aus Not.
Wenn du ihm dienst, will er dein Vater sein.
Glaub jetzt an ihn! Von Sünd` macht er dich rein.

Frage: Können wir gut rechnen? Sind wir uns bewusst, dass ein gläubiger Mensch Gott auf seiner Seite hat? (Und dieser Gott segnet unermesslich.)

Tipp: Der Prophet Jesaja schreibt uns ein Wort Gottes in Kapitel 48,18: "O dass du auf meine Gebote gemerkt hättest, so würde dein Friede sein wie ein Wasserstrom und deine Gerechtigkeit wie Meereswellen!" Josef (im Alten Testament) wurde von seinem betagten Vater Jakob mit den Worten unseres Tagesverses gesegnet. Der Segen, den Gott den Gläubigen zuspricht, übertrifft den Segen Jakobs noch bei Weitem.


1. Mose (Genesis) 49,26

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jakob segnete seinen Sohn Josef vor seinem Sterben. Wenn Gott seine Kinder segnet, ist das ein wunderbarer Gnadenakt, und der Segensempfänger ist ein beneidenswerter Mensch.

Die Segnungen deines Vaters waren stärker als die Segnungen der ewigen Berge, die köstlichen Güter der ewigen Hügel. Mögen sie kommen auf das Haupt Josefs und auf den Scheitel des Geweihten unter seinen Brüdern!

1. Mose (Genesis) 49,26

Mein Leben ist dem Herrn geweiht,
dem ich gehör` für allezeit;
sein Tun will ich verkünden.
Er ist mir Licht und Kraft und ist mein Ziel,
und ihm erklingt mein Psalterspiel -
auf Gott allein will ich mich gründen.

Frage: Wer ist ein Geweihter Gottes?

Tipp: Ein Geweihter Gottes ist jemand, der zu des Herrn Dienst ausgesondert ist. Simson, dessen Geschichte wir im Richterbuch lesen können, war ein Geweihter. Samuel war ebenfalls ein Geweihter; seine Mutter, Hanna, hatte ihn Gott geweiht. Und auch Josef, wie wir in unserem Tagesvers lesen, war ein Geweihter Gottes. Weihen wir unser Leben auch Gott, wollen wir ihm auch zur Verfügung stehen mit allen unseren Kräften? Dann wird eine wunderbare Verheißung Gottes wahr: Er will uns reich segnen, und obendrein hat er uns dazu verordnet, für andere ein Segen zu sein.



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottes Durchtragen

Spuren im Sand Auch Gotteskinder müssen Nöte durchstehen. Aber wo ist Gott und Seine Hilfe in schweren Zeiten?

Spuren im Sand

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeit-Infos

"Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis