Tagesleitzettel

die tägliche Bibellese / Kurzandacht

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese vom 09.02.2023

Tagesleitzettel druckenDruck Tagesleitzettel (Bibellese / Kurzandacht) per Newsletterabonnement täglich erhaltenEMail-Abo.

Der Geist Gottes gibt die Weisheit von oben her!

Die Weisheit von oben aber ist erstens rein, sodann friedfertig, gütig; sie lässt sich etwas sagen, ist voll Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und frei von Heuchelei. Die Frucht der Gerechtigkeit aber wird in Frieden denen gesät, die Frieden stiften.

Jakobus 3,17-18

Alle Weisheit kommt von oben,
von unserem Schöpfer droben!
Sie macht uns gütig, macht uns rein,
und lässt uns auch barmherzig sein.

Frage: Sind wir bereit, die Weisheit von oben her zu erhalten und uns durch den Heiligen Geist korrigieren zu lassen?

Guter Rat: Wirkliche Weisheit ist mehr als wohlklingende Worte und intellektuelle Leistungsfähigkeit: Sie ist eine Frage der Tugend, der Moral, also zu allererst der Gottesfurcht. Deshalb zeigt sie sich in einem reinen Wesen, tritt friedfertig und gütig auf, ist voller Gerechtigkeit, Barmherzigkeit und guter Früchte, unparteiisch und bar jeder Heuchelei. Sie ist also ehrlich, geradlinig und offen. Jemand, der weise ist, lässt sich auch etwas sagen und ist bereit, sich selbst zu korrigieren.

Archiv (nach Bibelstellen aufgelistet)

' Ermahnung in der Nachfolge '

- Hesekiel -

Ausdrucken einer ausgewählten Liste von Tagesleitzetteln: Durch markieren (Häkchen oben rechts setzen) der jeweiligen Tagesleitzettel kann eine Liste zusammengestellt und anschließend ausgedruckt werden.

Hinweis: Sie können auch in der Stichwortsuche nach Begriffen im Tagesleitzettel-Archiv suchen!

Zurück zur Liste


Hesekiel 3,17

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hat die Gläubigen als seine Diener eingesetzt, um die Menschen vor dem kommenden Gericht zu warnen. Geben wir Gottes Wort unverfälscht weiter?

Du Menschenkind, ich habe dich zum Wächter gesetzt über das Haus Israel. Du wirst aus meinem Munde das Wort hören und sollst sie in meinem Namen warnen.

Hesekiel 3,17

Das Wort des Herrn. die heil`ge Lehre -
verkündigt sei sie laut in aller Welt!
Dass jeder Sünder sich bekehre,
dass neues Leben er erhält;
so lebt hinfort er unter Gottes Zucht,
und solch ein Mensch, der bringt viel Frucht!

Frage: Hört man unsere Stimme in der Welt?

Tipp: Viele Pfarrer und Prediger sind leider blinde Blindenleiter. Sie fordern die Sünder nicht mehr auf, Buße zu tun. Sie stellen ihnen das kommende Jüngste Gericht nicht mehr vor Augen, damit sich die Sünder zu Gott bekehren. Bei Jesus allein ist Heil! Darum, o Sünder: Eile, rette deine Seele! Glaub an Jesus Christus! Bitte ihn um Vergebung deiner Sündenschuld und lass ihn in Zukunft Herr deines Lebens sein! Wir Christen sollen im Namen unseres Gottes diesen Wächterdienst gewissenhaft tun.


Hesekiel 3,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Es ist gut, Gottes Worte mit den Ohren zu hören, und sehr wichtig: Es danach auch zu beherzigen  und in die Tat umzusetzen.

Er sprach zu mir: Du Menschenkind, alle meine Worte, die ich dir sage, die fasse mit dem Herzen und nimm sie zu Ohren!

Hesekiel 3,10

Fasse mit dem Herzen, du Menschenkind,
alle Worte, die ich dir hier sage!
Es gilt auch uns, die wir auf Erden sind,
das wunderbare Gotteswort, für alle Tage.

Frage: Was ist wichtiger: Gottes Worte mit dem Herzen zu fassen oder sie zu Ohren zu nehmen?

Tipp: Es braucht beides: Wenn wir das Wort Gottes nur hören, es aber nicht befolgen, dann betrügen wir uns nur selbst. In Jakobus 1,22 steht: "Seid aber Täter des Worts und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst." Gott hat uns sein Wort gegeben, um uns zu erziehen für seine Herrlichkeit.


Hesekiel 3,18

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir haben Verantwortung für Mitmenschen!

Wenn ich dem Gottlosen sage: Du musst des Todes sterben!, und du warnst ihn nicht und sagst es ihm nicht, um den Gottlosen vor seinem gottlosen Wege zu warnen, damit er am Leben bleibe, – so wird der Gottlose um seiner Sünde willen sterben, aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern.

Hesekiel 3,18

Satan will die Menschen gern sündig umgarnen,
drum lasst uns unsere Mitmenschen auch warnen:
nicht nur vor allen Gefahren für Leib und Leben
sondern, dass sie nach dem Seelenheil müssen streben!

Frage: Warnen Sie Mitmenschen vor Gefahren – auch davor verdammt zu werden, wenn man hier nicht Frieden mit Gott machte?

Tipp: Es macht einen betroffen, wenn man davon hört, dass in manchen christlichen Gemeinden gar nichts über akute Gefahren und endzeitliche Geschehnis-Hintergründe aus biblischer Sicht gesagt wird! Wie können die Leiter (Hirten) da ruhigen Gewissens sein? Interessiert sie das Wohlergehen ihrer `anbefohlenen Schafe` (1. Petrus 5,2) nicht? Wichtiger als Gefahren für Leib und Leben ist aber die Gefahr der ewigen Verdammnis! Lasst uns alle daher Jesus Christus fragen, wo und wie Er uns einsetzen will um als Botschafter Jesu Menschen zur Versöhnung mit Gott aufzurufen: `Lasst euch versöhnen mit Gott!` (2. Kor. 5,20)


Hesekiel 3,20-21

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir müssen laue Christen warnen!

Und wenn sich ein Gerechter von seiner Gerechtigkeit abwendet und Unrecht tut, so werde ich ihn zu Fall bringen und er muss sterben. Denn weil du ihn nicht gewarnt hast, wird er um seiner Sünde willen sterben müssen, und seine Gerechtigkeit, die er getan hat, wird nicht angesehen werden; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. Wenn du aber den Gerechten warnst, dass er nicht sündigen soll, und er sündigt auch nicht, so wird er am Leben bleiben; denn er hat sich warnen lassen, und du hast dein Leben errettet.

Hesekiel 3,20-21

Wach auf, o Mensch, vom Sündenschlaf;
ermuntre dich, verlornes Schaf,
und bessre bald dein Leben!
Wach auf, es ist doch hohe Zeit,
es kommt heran die Ewigkeit,
dir deinen Lohn zu geben.
Vielleicht ist heut der letzte Tag;
wer weiß noch, wie man sterben mag?

Frage: Welche Menschen hat Dir Gott anvertraut, dass Du sie zu warnen hast?

Tipp: Im obigen Bibeltext geht es um „Gerechte“ (nach Matth. 25: „Jungfrauen“), welche lau wurden und sich in Sünde verstrickten. Wache bzw. „kluge Jungfrauen“ haben „törichte Jungfrauen“ zu warnen, da Sünde zum Tod führt. Tun sie dies nicht, wird Gott deren Blut von ihren Händen fordern! Zum Zeitpunkt der Entrückung wird es auch 3 Gruppen geben: Überwinder, laue Christen und Gottlose. Da es sehr viele eindeutige Zeichen hierzu dieses Jahr gibt würde Gott auch Blut von meinen Händen fordern, sollte ich nicht zur Bereitschaft aufrufen!! Sollte Jesus nicht kommen, so gilt sowieso stets bereit zu sein! Sollte er aber kommen und ich und auch Sie(!) nicht uns anvertraute Mitmenschen zur Bereitschaft aufrufen, wird Gott deren Blut von unseren Händen fordern – und das im wahrsten Sinn des Wortes, denn törichte Jungfrauen werden durch die Trübsal müssen (Off. 11,17) und müssen mit dem Märtyrertod rechnen (Off. 7,14)!


Hesekiel 5, 17

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gottloses Handeln führt zum Fluch!

Ja, Hunger und böse, wilde Tiere will ich unter euch schicken, die sollen euch kinderlos machen; und soll Pestilenz und Blut unter dir umgehen, und ich will das Schwert über dich bringen. Ich, der HERR, habe es gesagt.

Hesekiel 5, 17

Ohne Gott kommt man in Not!
Ohne Gott ist man geistlich tot!
Ohne Gott kommt jede Frau und Mann,
in das schreckliche Gericht.
Gottlosigkeit = Ein leerer Wahn!
Ohne Gott geht es also nicht!

Frage: Nehmen wir Gottes Strafgerichte als liebevolle Erziehungsmaßnahme oder verklagen wir Gott?

Tipp: Gottlosigkeit führt zu Strafgerichten Gottes. Das tut Er nicht, weil Er uns Böses will, sondern deshalb, dass wir nach Ihm fragen und uns zu Ihm bekehren. Auch wenn Gott straft, so möchte Er doch ausschließlich unser Bestes!


Hesekiel 11,19

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ruft uns zu: Gib mir, mein Sohn, dein Herz!

Ich will ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben.

Hesekiel 11,19

Der Mensch verdirbt durch Gier und Macht,
er lebt nicht so, wie`s Gott gedacht.
Auf falschem Weg der Mensch ja geht,
wenn er der Sünde nahesteht.

Frage: Kennen Sie einen Ausweg aus diesem Labyrinth? Wenn Sie den Eindruck haben, Sie könnten sich nicht interessieren für die Bibel und das froh machende Evangelium, dann bitten Sie Gott, dass er Ihnen ein fleischernes Herz gebe, das Empfindungen für Gottes Mahnungen verspürt.

Tipp: Ein steinernes Herz ist kalt und unempfindsam; ein fleischernes Herz aber ist warm und schlägt stark und reagiert auf Gottes Reden.


Hesekiel 11,19+20

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Lassen wir uns von Gott das neue, fleischerne, gehorsame Herz schenken? Gott gibt es uns völlig umsonst.

Und ich will, ihnen ein anderes Herz geben und einen neuen Geist in sie geben und will das steinerne Herz wegnehmen aus ihrem Leibe und ihnen ein fleischernes Herz geben, damit sie in meinen Geboten wandeln und meine Ordnungen halten und danach tun. Und sie sollen mein Volk sein und ich will ihr Gott sein.

Hesekiel 11,19+20

Von Natur aus ist das menschlich Herz aus Stein,
es ist verhärtet, manches ist nur leerer Schein.
Doch Gott sehnt sich danach, er will,
ein neues, fleischern Herz uns schenken,- ist sein Ziel.
Ein Herz, das Gott gehorcht und seinen Willen tut,
das ihn anbetet und in seiner Liebe ruht.

Frage: Lassen wir uns von Gott beschenken und umgestalten?

Tipp: Gott ist ein Gott der Gnade und der Liebe. Er hat eine grosse Leidenschaft für jeden Menschen. Er will nicht, dass der Mensch unglücklich sei, wenn er in der Gebundenheit der Sünde verharrt. Darum hat er seinen Sohn dahingegeben, dass er die Welt erlöste und dass jeder, der an ihn glaubt, dieses neue fleischerne Herz erhält. Ganz umsonst erhalten wir dieses Geschenk, ein Herz, dem es ein Bedürfnis ist, Gottes Gebote zu halten und ihn zu ehren.


Hesekiel 15:5

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir müssen zu Gott aufsehen, wenn wir etwas zustande bringen wollen!

Siehe, da es noch ganz war, konnte man nichts daraus machen; wie viel weniger kann nun hinfort etwas daraus gemacht werden, so es das Feuer verzehrt und versengt hat!

Hesekiel 15:5

Er ist der Weinstock, wir die Reben:
Jesus allein schenkt wahres Leben!
Jesus ist‘s, durch den alles gelingt,
weil Er alles Gute stets vollbringt!

Frage: Haben wir schon erkannt, dass wir aus uns heraus nichts wirklich Wertvolles vollbringen können und absolut und bis ins allerkleinste Detail auf Gott angewiesen sind?

Tipp: Wir Menschen können ohne Gottes Hilfe nichts Konstruktives leisten; am Ende werden wir – wenn wir nicht auf Gott setzen – destruktiv in all unserem Tun sein. Deshalb ist es wichtig, Gottes Wort unter Gebet zu studieren und nach Seinen Anweisungen zu handeln!


Hesekiel 16,61+63

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sehen hier, wie wichtig es ist, sich unter die eigene Schuld zu beugen. Gott schaut unser Herz an.  Wer ehrlich nach Vergebung sucht, der wird sie bei Gott auch finden.

Du wirst an deine Wege denken und dich schämen, wenn ich deine großen und kleinen Schwestern nehmen und sie dir zu Töchtern geben werde, aber nicht um deines Bundes willen ... damit du daran denkst und dich schämst und vor Scham deinen Mund nicht mehr aufzutun wagst, wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan hast, spricht Gott der Herr.

Hesekiel 16,61+63

"Du wirst dich schämen und an deine Wege denken,
wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan",
spricht Gott der Herr. Er will uns beschenken,
denn unser Herr Jesus nimmt alle reuigen Sünder an.

Frage: Haben wir unser früheres Leben, das wir in der Sünde und ohne Gott geführt haben, schon vor Gott bereut und ihn um Vergebung gebeten?

Tipp: In Psalm 34,19 steht geschrieben: "Der Herr ist nahe denen, die zerbrochenen Herzens sind, und hilft denen, die ein zerschlagenes Gemüt haben." Gott ist Ihnen jetzt nahe, wenn Sie auf seine Einladung eingehen und sich in Buße und Reue vor ihm verneigen. Ihnen will er jetzt wohltun und Ihre Schultern von der schweren Last befreien. Kommen Sie im Glauben zu ihm, er steht bereit, Ihnen zu helfen!


Hesekiel 18,21

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wenn Gott uns aus unserem Sündenschlaf aufwecken kann, wenn wir uns vor ihm beugen, dann kommt der Segen mit Macht herbei.

Wenn sich aber der Gottlose bekehrt von allen seinen Sünden, die er getan hat, und hält alle meine Gesetze und übt Recht und Gerechtigkeit, so soll er am Leben bleiben und nicht sterben.

Hesekiel 18,21

Wend dich ab vom alten Leben,
richt auf Gott den Blick allein!
Er will dir die Schuld vergeben
und gibt dir Kraft, um treu zu sein.

Frage: Die zentrale Frage im Leben eines jeden Menschen: Habe ich mich schon von allen meinen Sünden, die ich getan habe, zu Gott bekehrt?

Tipp: Gott, der allein weise und heilig ist, will jetzt eine Antwort von uns ganz persönlich. Hat er Sie von Ihrem Sündenschlaf aufgeweckt? Kehren Sie sich doch jetzt zu Ihrem Schöpfer! Bekehren Sie sich von ganzem Herzen zu Gott, der Ihnen ein neues, wunderbares und erfülltes Leben schenkt, denn Gott ist gnädig.


Hesekiel 18,23

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott wünscht es sich so sehr, dass der Mensch seine Erlösung in Anspruch nimmt.

Meinst du, dass ich Gefallen habe am Tod des Gottlosen, spricht Gott der Herr, und nicht viel mehr daran, dass er sich bekehrt von seinen Wegen und am Leben bleibt?

Hesekiel 18,23

"Renn` nicht ins Elend, komm herzu!
Die Rettung ist bereit."
Gott ruft nach dir: Gerade DU
sollst einziehn in die Herrlichkeit.

Frage: So ist der Herr, unser Gott! Er hat Sehnsucht nach Ihnen! Er möchte, dass Sie sich zu ihm hinwenden und sich damit für die Ewigkeit retten. Haben Sie DAS schon getan?

Tipp: Heute muss es sein. In Psalm 95,7-8 steht: "Wenn ihr doch heute auf seine Stimme hören wolltet: Verstocket euer Herz nicht!" Niemand weiß, ob er morgen noch lebt und dazu Gelegenheit hat, sein Leben zu ordnen, bevor er vor dem Thron des himmlischen Richters Jesus Christus erscheinen muss. Es eilt wirklich. Nehmen Sie Jesus gerade jetzt als Ihren Erlöser und Herrn an! Das nennt die Bibel eine Bekehrung.


Hesekiel 18,32

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Buße und Bekehrung um ewiges Leben zu bekommen!

Denn ich habe kein Gefallen am Tod dessen, der sterben muss, spricht GOTT, der Herr. So kehrt denn um, und ihr sollt leben!

Hesekiel 18,32

Was Jesus Christus will, was ihm gefällt,
ist weder Lauheit, noch die sündige Welt,
sondern demütig, bußfertige Herzen,
die er am Kreuz erkaufte unter Schmerzen!

Frage: Gott möchte, dass Sie leben! Sind Sie schon umgekehrt?

Tipp: Gott spricht hier vom ewigen Tod der Gottesferne und der Hölle, den jeder sündige Mensch erleiden „muss“. Daran hat Gott aber kein Gefallen! Weil er heilig ist können wir sündige Menschen nur durch Jesus Christus, welcher an unserer Stelle die Strafe der Sünde durch seinen Tod verbüßte, die nötige Gerechtfertigung erlangen! Nur wer Buße tut d.h. Jesus Christus seine Sünden bekennt und Ihn als HERRN in sein Leben aufnimmt, kann vor Gott bestehen. Daher ruft uns Gott auf, dass wir uns bekehren. Die Dramatik wird aber nun in der Endzeit noch eine ganz andere Stufe erlangen: Die Bibel weist auf noch zunehmende weltweite Katastrophen und am Ende sogar göttliche Zorngerichte hin. Dem können wahre Gotteskinder, die Jesus nachfolgen wohin dieser geht (Off. 14,4), entfliehen (Lukas 21,36)! Jeder der Gottes Rettungsangebot noch nicht angenommen hat sei an dieser Stelle dazu aufgerufen! Es gibt ein „zu spät“!


Hesekiel 23,39

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Jesus dient man entweder ganz oder gar nicht!

Denn als sie ihre Kinder den Götzen geschlachtet hatten, gingen sie noch am gleichen Tag in mein Heiligtum, es zu entheiligen. Siehe, so haben sie es in meinem Hause getrieben.

Hesekiel 23,39

Unser Gott bist alleine Du,
nur Du gibst meinem Herzen Ruh.
Götzendienst bringt nur Tod und Schmerz
doch Du bringst Frieden in mein Herz!

Frage: Dienst Du Gott allein oder machst Du faule Kompromisse?

Tipp: Die Bibel - das lebendige Wort Gottes - weist uns immer wieder darauf hin, dass wir nicht zwei Herren dienen können: Wir können nicht gleichzeitig dem Gott der Bibel und Götzen dienen. Entweder wir gehören zu Gott oder nicht!


Hesekiel 23,49

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir wählen selbst, ob wir zu Gott gehören oder nicht.

So werden sie eure Unzucht auf euch bringen, und ihr sollt die Sünde tragen, die ihr mit euren Götzen begangen habt, damit ihr erkennt, daß ich Gott, der Herr bin!

Hesekiel 23,49

Gott in Seiner Heiligkeit und Kraft
der Gerechtigkeit den Sieg verschafft,
lässt niemals ungestraft die Sünde,
ganz gleich, wie man sie auch begründe.
Alle Götzen sind ja tot,
helfen uns nicht in Sündennot.
Jesus vergibt und Er ist HERR,
darum brauchen wir ihn so sehr!

Frage: Wie steht es mit unserem Glaubensgehorsam? Gehen wir den Weg Gottes oder lassen wir uns zur Sünde und Unzucht verleiten?

Tipp: Auf Sünde liegt niemals Segen. Sünde - ganz gleich, wie sehr sie schöngeredet, entschuldigt oder begründet wird - trennt uns von Gott. Das werden eines Tages alle unbußfertigen Menschen zu spüren bekommen!


Hesekiel 28,2-16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Achtung! Satan ist voller Neid und Hass auf Gotteskinder und versucht sie vom rechten Weg abzubringen damit sie das Ziel verfehlen!

Weil sich dein Herz überhebt und spricht: »Ich bin ein Gott, ich sitze auf einem Göttersitz mitten im Meer« … O du Siegel der Vollendung, voller Weisheit und vollkommener Schönheit! In Eden, im Garten Gottes warst du; mit allerlei Edelsteinen warst du bedeckt …Du warst ein gesalbter, schützender Cherub, ja, ich hatte dich dazu eingesetzt; du warst auf dem heiligen Berg Gottes, und du wandeltest mitten unter den feurigen Steinen. … Durch deine vielen Handelsgeschäfte ist dein Inneres mit Frevel erfüllt worden, und du hast gesündigt. Darum habe ich dich von dem Berg Gottes verstoßen und dich, du schützender Cherub, aus der Mitte der feurigen Steine vertilgt.

Hesekiel 28,2-16

Satan will uns vom Weg abbringen,
darum lasst uns kämpfen, ringen,
als treue Überwinder leben
und jeden Tag himmelwärts streben!

Frage: Begreifen wir, warum Satan alles dran setzt uns zur Sünde zu verführen?

Tipp: Wir haben nun in der Sendschreiben-Reihe gesehen, welch unfassbar gewaltiges Ziel Gott mit uns hat: An der Seite Jesu mit auf dem Thron zu sitzen und „alles zu erben“! Satan hatte einst eine gewaltige Stellung auf dem „Göttersitz“ auf Gottes heiligem Berg! Dass er jemals als „Sohn“ von Gott angenommen wurde, wie wir es sein sollen (Off. 21,7), lesen wir nirgends in der Bibel, aber Satan war offenbar der „Hauptverwalter“ über Gottes Reich! Wir sollen aber gar eine gekrönte Königin an Jesu Seite sein und mit auf Jesu Thron sitzen (Off. 3,21)! Wie neidisch und eifersüchtig muss Satan, welcher auf Gottes Thron sitzen wollte und verworfen wurde, sein – und welchen Hass muss er auf uns haben! Nur „Überwinder“ werden aber alles erben – und entsprechend setzt Satan voll Neid und Hass alles dran uns vom rechten Weg abzubringen! Lasst uns daher umso wachsamer sein und Jesus Christus beständig um Hilfe im geistlichen Kampf bitten und darin nicht nachlassen!!!


Hesekiel 29,21

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott hatte zuerst dem Volk Israel Trübsal durch Hesekiel vorausgesagt (siehe Kapitel 22 ),  dann aber auch den Nachbarn Judas (Kapitel 25).  Danach kommt aber wieder die Hilfe Gottes für Israel (heutiger Tagesvers).

Zur selben Zeit will ich dem Hause Israel wieder Macht geben und will deinen Mund unter ihnen auftun, damit sie erfahren, dass ich der Herr sei.

Hesekiel 29,21

Nachdem der Herr sein Volk gerichtet,
weil es in Götzendienst gelebt,
hat er es wieder aufgerichtet,
er, der aus Not und Staub erhebt.
Wer Sünd` bekennt, wer glaubend flieht
wer zu ihm eilt mit seiner Schuld,
erfährt, dass Gott ihn zu sich zieht.
Groß ist der Herr, er hat Geduld!

Frage: Schrecklich ist der Zorn des Herrn über die Sünde! Heute noch ist Gnadenzeit. Haben Sie diese genutzt, dass der Zorn Gottes von Ihnen abgewendet ist?

Tipp: Gott zürnt schrecklich über die Sünde - aber den Sünder liebt er unbeschreiblich. Er sucht und er ruft nach dem Menschen, der noch von der Sünde geknechtet ist und der nach einer Rettung sucht. Jesus, sein Sohn, ist der Retter, der Ihnen Ihre Lasten abnimmt. Er schafft jene Menschen neu, die ihn darum bitten. Wenn Sie dazu gewillt sind, an ihn zu glauben und für ihn leben wollen, dann gibt er Ihnen auch Macht (Vollmacht), ein Gotteskind zu werden. (Johannes 1, 12)


Hesekiel 30,3

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir müssen stets wachsam sein, denn des Herrn Wiederkunft ist nahe!

Denn der Tag ist nahe, ja, des HERRN Tag ist nahe, ein finsterer Tag; die Zeit der Heiden kommt.

Hesekiel 30,3

Jesus Christus kommt sehr bald wieder
bis nahe der Erde hernieder,
wird Seine Brautgemeinde entrücken
und in Seinem Reich dann entzücken!

Frage: Sind wir bereit, wenn Jesus zurückkommt und Seine Brautgemeinde entrückt?

Tipp: Jesus hat uns versprochen, dass Er uns zu sich holen wird. Doch weil nur dem Vater im Himmel Tag und Stunde bekannt sind, müssen wir stets wachsam und wie die klugen Jungfrauen bereit sein und genügend Öl bei uns haben (geistliches Leben). Wer bei der Entrückung hingegen nicht bereit ist, muss die ganzen schrecklichen Endgerichte durchleiden!


Hesekiel 30,13

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Es fällt auf, dass Gott das Urteil über die Götzen von Ägypten spricht. Ihre Fürsten, die Pharaonen, machten sich selbst zu  Göttern, aber sie endeten im Tod, in der Vernichtung. Ewig ist nur der allmächtige Gott. Er hat Macht über alles!

So spricht Gott, der Herr: Ich will von Memfis die Götzen ausrotten und die Abgötter vertilgen, und Ägypten soll keinen Fürsten mehr haben, und ich will Schrecken über Ägyptenland bringen.

Hesekiel 30,13

Was nützen tote Götzen dir,
was hast du denn davon?
Gar nichts! Ich sag`s mit Nachdruck hier,
die Bibel lehrt es stets uns schon.
Hilfe gibt`s bei Gott nur, unserm Herrn.
Drum lasst uns allzeit ihn verehrn!

Frage: Aber es gibt doch viele, die heutzutage eine Buddha-Statue im Wohnzimmer oder sonst einen Talismann haben. Ist das so schlimm?

Tipp: In einem der Zehn Gebote verbietet uns Gott, andere Götter neben ihm zu haben. Unser Gott wohnt in einem erhabenen Licht, wo kein Mensch im sterblichen Leib es aushalten könnte. Gott ist ein eifriger Gott, der solche Abgöttereien furchtbar richtet, auch wenn viele sie bagatellisieren.


Hesekiel 31,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott vergleicht das stolze abgöttische Ägypten mit einer überheblichen Zeder, deren Wipfel bis in die Wolken wächst. Er kündigt dem eingebildeten Pharao den Tod an.

Darum - so spricht Gott der Herr: Weil er (Pharao) so hoch geworden war, dass sein Wipfel bis in die Wolken ragte, und weil sein Herz sich erhob, da er so hoch geworden war, darum gab ich ihn dem Mächtigsten unter den Völkern in die Hände, dass er mit ihm umginge, wie er verdient hat mit seinem gottlosen Tun, und ihn vertriebe.

Hesekiel 31,10

Wer voller Stolz sich überhebt,
wer nicht nach der Bibel lebt,
erleidet Schiffbruch bis zum Tod.
Oh, welch ein Schrecken, welche Not!
Es gibt nur eine Hoffnung heut`:
Kehrt euch zu Christus, liebe Leut`!
Wer gläubig sich zu Jesus naht,
der wird beschenkt durch Gottes Gnad`.

Frage: Haben Sie sich schon einmal näher mit der Geschichte Ägyptens befasst? Was ist von den einst so mächtigen Pharaonen noch zurückgeblieben?

Tipp: Man kann heute noch die Pyramiden von Gizeh als Tourist besuchen. Es sind leblose Steinhaufen, die Statuen der Pharaonen geben keinen Laut von sich. Der allmächtige Gott bleibt von Ewigkeit zu Ewigkeit der handelnde, der lebendige Gott, der seine Kinder liebt und sie bewahrt. Vertrauen Sie sich diesem wunderbaren Gott an, leben Sie für ihn, dienen Sie ihm, und Sie werden für immer gesegnet sein.!


Hesekiel 32,32

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wer überheblich ist und sich selbst zum Gott macht, spricht sich sein Urteil schon selbst. Gott widersteht  den Hoffärtigen, und er hasst Abgötterei.

Ich (Gott) setzte ihn zum Schrecken im Lande der Lebendigen, aber nun liegt er bei den Unbeschnittenen und mit dem Schwert Erschlagenen, der Pharao und sein stolzes Volk, spricht Gott der Herr.

Hesekiel 32,32

Wie abgrundtief der Pharao fällt!
Einst schien er doch der "Herr der Welt".
Gar eine Gottheit wollt` er sein,
doch brach das Unheil dann herein.
Wer nicht den wahren Gott verehrt,
des Tun und Handeln ist verkehrt.

Frage: Haben Sie sich vom wahren Seelenhirten, von Jesus Christus, schon finden lassen, oder irren Sie immer noch in unwegsamem Gelände umher?

Tipp: In Hesekiel 34,16 sagt Gott: "Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen." In Johannes 10 spricht Jesus davon, dass ER der gute Hirte ist, der sein Leben für die verirrten Schafe lässt. Er hat es wirklich getan, als er am Kreuz auf Golgatha für unsere Sünden starb. Jetzt sucht er nach Ihnen. Öffnen Sie sich dem Herrn Jesus Christus, treten Sie in Demut vor ihn, wenden Sie sich ab von allem sündigen Handeln und lassen Sie Jesus ab heute Ihren Herrn sein. Wer auf diese Art Gott gehorcht, entgeht dem Strafurteil des Herrn.


Hesekiel 33,14/15

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der einzige Weg, um frei von der eigenen Sündenschuld zu werden, führt über Golgatha, wo Jesus uns erlöste. Ihn im Glauben annehmen, Buße für unsere Verfehlungen tun und unsere Vergangenheit ordnen - dann nimmt der Herr bei uns Wohnung.

Wenn ich zum Gottlosen spreche: "Du sollst sterben!" und er bekehrt sich von seiner Sünde und tut, was recht und gut ist - sodass der Gottlose das Pfand zurückgibt und erstattet, was er geraubt hat, und nach den Satzungen des Lebens wandelt und nichts Böses tut -, so soll er am Leben bleiben und nicht sterben.

Hesekiel 33,14/15

Wenn ich in Abkehr von der Sünde lebe
und ganz dem Heiland mich ergebe,
so stellt sich Gott, der Herr, zu mir,
schenkt mir sodann Bewahrung hier.
Das ist für mich höchster Gewinn,
gibt meinem Leben wahren Sinn.

Frage: Haben wir uns zu Gott bekehrt und haben wir unsere Vergangenheit geordnet?

Tipp: Wohl uns, wenn wir das getan haben! Der einzige Weg, um frei von unserer Sündenschuld zu werden, führt über Golgatha, wo Jesus, der Sohn Gottes, für uns Sünder starb. Ihn im Glauben anzunehmen, Buße für unsere Verfehlungen zu tun, unsere Vergangenheit zu ordnen - wenn wir das tun, dann wird Gott bei uns wohnen.


Hesekiel 33,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott warnt uns weiter den falschen Weg zu gehen!

Sprich zu ihnen: So wahr ich lebe, spricht GOTT, der Herr: Ich habe kein Gefallen am Tod des Gottlosen, sondern daran, dass der Gottlose umkehre von seinem Weg und lebe! Kehrt um, kehrt um von euren bösen Wegen! Warum wollt ihr sterben, o Haus Israel?

Hesekiel 33,1

Gott möchte, dass wir leben,
drum gilt es danach zu streben
Gott wohlgefällig zu sein,
von Sünden gewaschen rein!

Frage: Sind Sie sich sicher auf dem rechten Weg zu sein – oder führt Ihr Weg letztlich ins Verderben?

Tipp: Dieser Tage ereignete sich ein Unfall beim Nato-Manöver: Ein Kriegsschiff kollidierte mit einem Tanker. Aufgezeichnet wurden Tonaufnahmen: „Helge Ingstad! Dreh! Wir werden kollidieren!“ Vier Mal wurde das Kriegsschiff aufgefordert steuerbord beizudrehen. Wie fatal es ist sich nicht warnen zu lassen sehen wir an dem Resultat: Das Kriegsschiff kenterte. Angesichts der vielfältigen zunehmenden Gefahren und Probleme schauen viele Menschen geängstigt in die Zukunft – doch wer lässt sich vom falschen Lebenskurs warnen? Dass Maß der Sünde dürfte langsam voll sein doch noch erschallt der göttliche Gnaden-Ruf, wie es von dem Tanker zu hören war: „Dreh!“ Auch wir können nur warnen und aufrufen: Drehen sie um, bekennen Sie Jesus Christus ihre Sünden und „Lasst euch retten aus diesem verkehrten Geschlecht!“ (Apg. 2,40)!


Hesekiel 33,6

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sind aufgerufen zu wachen - und Mitmenschen, entsprechend unserem Auftrag, zu warnen!

Wenn aber der Wächter das Schwert kommen sieht und nicht ins Schopharhorn stößt und das Volk nicht gewarnt wird und das Schwert kommt und einen von ihnen wegrafft, so wird derjenige zwar um seiner Sünde willen weggerafft, aber sein Blut werde ich von der Hand des Wächters fordern.

Hesekiel 33,6

Wie wichtig sind doch Wächter auch heute,
dass sie warnen anbefohlene Leute!
Aber weh dem der sich nicht warnen lässt,
sich auf falsche Sicherheiten verlässt!

Frage: Haben Sie eine Wächter-Stellung in Gottes Reich?

Tipp: Dieser Tage sah ich ein stillgelegtes Militärgelände mit einem hohen Turm. Der Wächter hatte dort nach allen Richtungen Ausblick und seine Aufgabe war es, vor Angriffen zu warnen. Was aber, wenn er Feinde meldet – und die Kollegen unten, die (noch) nichts davon sehen konnten, dies als „Fake-News“ abtäten? Und was wäre, wenn der Wächter schlafen würde und Kollegen ungewarnt überfallen und getötet würden? Gottes Wort greift beide Varianten auf: Die einen haben unter Strafandrohung zu warnen und die anderen sind selbst schuld, wenn sie sich nicht warnen lassen. Lasst uns Gott auch hier treu dienen und entsprechend Gottes Auftrag und Leitung bei Gefahr (vor allem geistlicher Natur) warnen und uns auch umgekehrt warnen lassen bzw. Warnungen prüfen!


Hesekiel 33,16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Geist Gottes treibt uns, den Willen Gottes zu befolgen, für ihn zu leben.

All seiner Sünden, die er getan hat, soll nicht mehr gedacht werden, denn er hat nun getan, was recht und gut ist; darum soll er am Leben bleiben.

Hesekiel 33,16

Gott macht uns frei von Sünden,
er lässt uns Frieden finden,
bei ihm ist uns so wohl.
Ein sinnerfülltes Leben
will uns der Heiland geben -
nicht mehr ist unser Dasein hohl.

Frage: Glauben Sie jetzt, dass es herrlich befreiend sein muss, wenn uns der Heiland Jesus Christus von der Last des schlechten Gewissens befreit hat?

Tipp: Machen wir es doch wie der Zöllner im Gleichnis, das uns der Herr Jesus erzählt hat: Treten wir ehrlich vor Gott. Schlagen wir an unsere Brust und bitten wir ihn: "Gott, sei mir Sünder gnädig!" (Lukas 18,13)Kehren wir uns von der Sünde weg zu Jesus, denn er ist ein Erbarmer. Wer an Jesus glaubt, wird frei und ist dankbar, ein Gotteskind geworden zu sein.


Hesekiel 34,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist es ein großes Anliegen, dass es seinen Schafen gut geht.

So spricht Gott, der Herr: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen.

Hesekiel 34,11

Gott, unser Retter, du hältst uns die Treue,
du bist die Hoffnung der ganzen Erde!
Das gilt bei Tag und bei Nacht stets aufs Neue.
Mit großem Erbarmen führst du deine Herde.

Frage: Danken wir Gott denn auch, dass er selbst sich unser annimmt?

Tipp: Wir sollten ob all dem Guten, das wir immerzu von Gott erhalten, das Danken nicht vergessen. Wir nehmen vieles so selbstverständlich hin. Wenn wir aber überlegen, merken wir, wie wunderbar Gott überall im Spiel ist, wie er unsere Geschicke mit weiser Hand lenkt und wie er uns segnet. Gepriesen sei er dafür!


Hesekiel 34,11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wie väterlich sorgt  Gott doch für seine Schafe.

Denn so spricht Gott, der Herr: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen.

Hesekiel 34,11

Gott, du unser Retter, hältst uns stets die Treue,
du bist allein die Hoffnung der ganzen Erde,
das gilt jeden Tag aund jede Nacht aufs neue,
mit grossem Erbarmen führst du deine Herde.

Frage: Warum macht Gott das wohl?

Tipp: Weil du so wert bist geachtert vor meinen Augen musst du auch herrlich sein und ich habe dich lieb. So redet Gott selbst in Jesaja 43, 4. Solche Aeusserungen aus Gottes Munde lassen tief in sein Herz blicken. Voll von Liebe und Gnade ist unser Herr. Lasst uns ihm treulich dienen!


Hesekiel 34,16

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ist unser guter Hirte. Wir sehen hier, dass er ein verlorenes Schaf nicht aufgibt, sondern dass er es sucht und wieder zurechtbringt. Wundebare Liebe Gottes!

Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen und das Verwundete verbinden und das Schwache stärken und, was fett und stark ist, behüten; ich will sie weiden, wie es recht ist.

Hesekiel 34,16

Hast du gar sehr dich auch verirrt -
Gott sucht dich stets mit Macht.
Er gibt nicht auf, der treue Hirt,
hat manchen schon zurechtgebracht.
Schaut nur die Liebe Gottes an!
Preist ihn für alles, was er kann!

Frage: Haben Sie vielleicht schon bei sich selbst oder bei Angehörigen gedacht, dass keine Hoffnung auf Rettung mehr besteht?

Tipp: Lassen Sie sich von der Bibel eines Besseren belehren! Gott ist der gute Hirte! Er gibt verlorene Schafe nicht auf. Er macht sich selbst auf den Weg. Er sucht das Schaf, bis er es findet, und bringt es wieder zur Herde zurück. Lassen Sie sich vom himmlischen Vater aus Ihrer vermeintlich hoffnungslosen Lage herausretten und zu seiner Herde (Gemeinde) zurücktragen!


Hesekiel 34,11 + 12

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott tadelt zuerst die ungetreuen Hirten, die seine Herde nicht richtig gehütet haben. Wieviele solcher ungetreuen Hirten der Gemeinde Jesu gibt es auch heute noch. Sie  passen sich jeder modischen Strömung an, sie verkünden Gottes Wort nicht mehr so,  wie es geschrieben steht, und sie werden damit schuldig vor Gott.

So spricht Gott, der Herr: Siehe, ich will mich meiner Herde selbst annehmen und sie suchen. Wie ein Hirte seine Schafe sucht, wenn sie von seiner Herde verirrt sind, so will ich meine Schafe suchen und will sie erretten von allen Orten, wohin sie zerstreut waren zur Zeit, als es trüb und finster war.

Hesekiel 34,11 + 12

Herr, mein Hirte, du willst weiden
deine Schafe treu und wahr,
willst durch Nöte sie begleiten,
sie behüten in Gefahr.
Wenn auch manche unterlassen,
wahren Hirtendienst zu tun -
ich will deine Hand fest fassen
und kann gesegnet bei dir ruhn.

Frage: Gott tadelt zuerst in diesem Kapitel die ungetreuen Hirten (viele Theologen, vorgebliche Seelsorger). Ist dieser Tadel heute noch aktuell?

Tipp: Ja, leider ist dieses Bibelwort heute aktueller denn je! So viele Theolgen gibt es, die diesen Beruf nur ausüben, weil er sehr prestigeträchtig ist und gut bezahlt wird. Andere herrschen autoritär über ihnen anvertraute Gläubige; oftmals wird die biblische Lehre von ihnen in Frage gestellt oder sogar geleugnet. Gott wird von ihnen einst Rechenschaft darüber fordern, wie sie ihr Lehramt ausgeführt haben. Gelobt sei Gott, dass er sich selbst seiner Herde annimmt und die krummen Wege gerade macht und sich um seine Herde kümmert!


Hesekiel 35,10

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott schaut auch unsere Gedanken an. Was denken wir in unserem Innersten?  Darf Gott   das wissen?

Weil du sprachst: "Diese beiden Völker mit ihren beiden Ländern müssen mein werden und wir wollen sie in Besitz nehmen" - obgleich der Herr dort wohnt -, darum, so wahr ich lebe, spricht Gott der Herr, will ich an dir handeln mit demselben Zorn und derselben Leidenschaft, mit denen du an ihnen gehandelt hast.

Hesekiel 35,10

In den Gedanken fängt es an,
denn dort entsteht manch böser Plan.
Darf Gott deine Gedanken sehn?
Willst du in seinen Spuren gehn?
Wer ihm gehorcht, lebt segensreich,
denn Gott dem Herrn ist niemand gleich.

Frage: Was beherrscht unsere Gedanken? Werden wir von der Liebe Gottes getrieben oder beherrschen uns etwa Rachegedanken oder zerfrisst uns Ehrgeiz oder Habgier?

Tipp: Unsere Gedanken sind entweder ein Speicher der wunderbaren Gottesworte aus der Bibel oder aber ein ätzender, zerstörerischer Tiegel von sündlichen Anschlägen. Unsere Gedanken müssen geheiligt werden, ja, unser Leben muss neu werden. In 2. Korinther 5, 17 steht: "Vielmehr wissen wir: Wenn jemand zu Christus gehört, ist er eine neue Schöpfung. Das Alte ist vergangen; etwas ganz Neues hat begonnen!" (nach: Neue Genfer Übersetzung) Dann leben wir zur Ehre Gottes, unseres Herrn.


Hesekiel 36,26

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Wir sollen wachen - Jesus kommt bald wieder!

Und ich will euch ein neues Herz geben und einen neuen Geist in euer Inneres legen; ich will das steinerne Herz aus eurem Fleisch wegnehmen und euch ein fleischernes Herz geben

Hesekiel 36,26

Was Gott verheißt wird auch geschehen,
an Israel ist dies heut zu sehen.
Gott steht zu seinem Wort und ist treu:
Ja, Gott macht einst alles wieder neu!

Frage: Gehen wir wachend und mit offenen Augen ins neue Jahr 2017?

Tipp: Der obige Jahreslosungs-Bibelvers für 2017 wurde einem Endzeit-Kapitel der Bibel entnommen, in welchem sich Gottes Heilsplan wieder Israel zuwenden. Das „Herausholen aus den Heidenvölkern und wieder ins eigene Land bringen“ aus Vers 24 mit der Gründung des Staates Israel durften wir in unserer Zeit erleben (hebräisches Jahr 5708). Im September dieses Jahres fängt das hebräische Jahr 5778 an, Israel besteht damit seit der biblisch sehr bedeutenden Dauer von genau 70 Jahren wieder! Sollte sich damit nun auch obiger Bibelvers erfüllen incl. Entrückung der Gemeinde Jesu und Beginn der 70ten Jahrwoche von welcher wir im Buch Daniel lesen?!? Gott allein weiß es! Jedenfalls häufen sich die entsprechenden Zeichen und Hinweise! Umso mehr gilt es bereit zu sein, wenn Jesus wiederkommt!


Hesekiel 36,27

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Welch eine Umgestaltung geht in einem Menschen vor, wenn er vom Geist Gottes erfüllt wird! Solche Menschen gehorchen Gott gern.

Ich will meinen Geist in euch geben und will solche Leute aus euch machen, die in meinen Geboten wandeln und meine Rechte halten und danach tun.

Hesekiel 36,27

Der Geist des Herrn erfüllt mein Herz,
ich richte meine Blicke himmelwärts.
"Was willst du, Herr, was soll ich tun?"
Wer so Gott fragt, darf geistlich ruhn.

Frage: Fällt uns der Gehorsam Gott gegenüber leicht oder ist dies uns eine mühsame Pflicht?

Tipp: Welch eine Umgestaltung erlebt ein Mensch, wenn er den Geist Gottes erhält! Einem solchen Menschen ist es eine Lust, die Gebote Gottes zu befolgen. Er erkennt in den Führungen des Herrn dessen grenzenlose Liebe.


Hesekiel 38,2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Zeichen der Zeit beobachten

Menschensohn, wende dein Angesicht gegen Gog im Land Magog, den Fürsten von Rosch, Mesech und Tubal, und weissage gegen ihn

Hesekiel 38,2

Herr, Dein Wort ist volle Wahrheit,
es gibt Licht und sehr viel Klarheit,
hilft Deinen Plan zu verstehen
und mit Deinen Augen sehen.

Frage: Forsche ich fleißig in der Bibel und achte ich auf die Zeichen der Zeit?

Tipp: Nach alten Karten liegt Magog am Zipfel Russlands Richtung Türkei. Mesech und Tubal liegen in der heutigen Türkei. Dass sich die Türkei von der Nato trennen und sich mit Russland verbünden will ist somit biblisch gesehen nicht verwunderlich. Lasst uns angesichts der aktuellen Ereignisse umso treuer Jesus Christus nachfolgen und bereit sein – gehe es durch Trübsal oder zur Entrückung.


Hesekiel 42,13

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Einige der Opfertiere mussten die Priester anschließend essen.  Sie mussten es in sich aufnehmen, es wurde ein Teil von ihnen. Wer Jesu Blut trinkt und sein Fleisch isst, der hat das ewige Leben -  so lehrte uns unser Herr Jesus selbst. (Johannes 6, 54)

Er sprach zu mir: Die Kammern im Norden und die Kammern im Süden gegenüber dem Hofraum, das sind die heiligen Kammern, in denen die Priester, die zum Herrn nahen, die hochheiligen Opfer essen. Dort legen sie die hochheiligen Opfer nieder, die Speisopfer, die Sündopfer und die Schuldopfer; denn die Stätte ist heilig.

Hesekiel 42,13

Die Priester aßen einst vom Opfertier,
weil Gott, der Herr, sich offenbarte hier.
Das Opfermahl ward ihnen Speis`und Trank,
sie nahmen`s auf mit Lob und Dank.
Wer Jesu Opfer in sich aufnimmt, jenen gleich,
der ist ein Pilger hin zu Gottes Reich.

Frage: Haben Sie das Opfer von Jesus Christus am Kreuz auf Golgatha schon für sich selbst in Anspruch genommen? Glauben Sie an Jesus und danken Sie ihm für seine grenzenlose Liebe?

Tipp: Jesus hat alles für uns Menschen getan. Weil die Menschheit sich im Ungehorsam gegen Gott erhoben hat, musste Jesus Christus, der Sohn Gottes, auf Golgatha leiden und sterben. Wer jetzt zu ihm spricht/betet und seine Verlorenheit einsieht, seine Sünden bekennt und Jesus um Vergebung bittet, der darf glauben, dass alle Schuld von ihm ausgelöscht ist. Solch ein befreiter Mensch hat Jesu Opfer wie die Priester in sich "aufgenommen". Dankbar folgt er in Zukunft Jesus nach, um seinen Willen zu tun.


Hesekiel 44,6-8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Der Zeitgeist hat eigene, nicht Gottes Sitten im Kopf!

Und sage dem ungehorsamen Hause Israel: So spricht der Herr HERR: Ihr macht es zuviel, ihr vom Hause Israel, mit allen euren Gräueln, denn ihr führt fremde Leute eines unbeschnittenen Herzens und unbeschnittenen Fleisches in mein Heiligtum, dadurch ihr mein Haus entheiligt, wenn ihr mein Brot, Fettes und Blut opfert, und brecht also meinen Bund mit allen euren Gräueln; und haltet die Sitten meines Heiligtums nicht, sondern macht euch selbst neue Sitten in meinem Heiligtum.

Hesekiel 44,6-8

Es haben sich abgewandt
überall, in jedem Land
sogar Fromme, groß an Zahl,
schaffen so ein Jammertal.
Lasst uns Gottes Sitten halten
und uns von Ihm umgestalten!

Frage: Wollen wir mit menschlichen Sitten eine Scheinfrömmigkeit oder wollen wir echte Frömmigkeit nach Gottes Sitten?

Tipp: Bereits die Pharisäer haben in ihrer scheinbaren Frömmigkeit menschliche Sitten eingeführt, unter die man die eigentliche Botschaft Gottes begrub. Das ist auch heute noch in vielen christlichen Kreisen so. Wir müssen stets prüfen, ob wir menschlichen Sitten folgen oder Gottes Sitten!


Hesekiel 44,6-8

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott will reine Herzen!

Und sage dem ungehorsamen Hause Israel: `So spricht der Herr HERR: Ihr macht es zu viel, ihr vom Hause Israel, mit allen euren Gräueln, denn ihr führt fremde Leute eines unbeschnittenen Herzens und unbeschnittenen Fleisches in mein Heiligtum, dadurch ihr mein Haus entheiligt, wenn ihr mein Brot, Fettes und Blut opfert, und brecht also meinen Bund mit allen euren Gräueln; und haltet die Sitten meines Heiligtums nicht, sondern macht euch selbst neue Sitten in meinem Heiligtum.`

Hesekiel 44,6-8

Herr: Lass mein Herz beschnitten sein,
mach mich makellos und rein!
Lass mich zu Deiner Ehre leben,
stets Dir mein Allerbestes geben!

Frage: Beschneiden wir unsere eigenen Herzen? Bewahren wir die Gemeindezucht?

Tipp: Diese Worte des Propheten Hesekiel betreffen uns auch heute, und dies sogar mehr denn je: Wer sich zu Jesus bekehrt hat, ist ein Tempel des Heiligen Geistes, doch oft beschmutzen wir unseren eigenen Körper mit Sünde und Schuld, in dem wir z. B. Unzucht begehen. Wir gehen schuldbeladen zum Herrenmahl und machen uns nichts daraus. Wir machen uns mit der Welt gemein und blenden aus, dass die Freundschaft mit der Welt stets die Feindschaft Gottes nach sich zieht. Wir führen Dinge in unsere Gottesdienste ein, die zwar modern, aber nicht gottgefällig sind. Das hat in der Geschichte Israels niemals funktioniert und wird bei uns auch niemals funktionieren.


Hesekiel 44,23

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Lassen wir uns gerne unterweisen im Wort Gottes!

Sie sollen mein Volk lehren, dass es zu unterscheiden wisse zwischen Heiligem und Unheiligem und zwischen Reinem und Unreinem.

Hesekiel 44,23

Gott gibt uns Lehrer, die uns weisen,
den rechten Weg des Herrn zu gehn.
Wir wollen ihn dafür lobpreisen -
er hilft uns, den Sinn des Lebens zu verstehn.

Frage: Sind wir demütig genug, um von unseren geistlichen Lehrern Wegweisung und Korrektur anzunehmen?

Tipp: "Gehorchet euren Lehrern und folget ihnen, denn sie wachen über eure Seelen, und dafür müssen sie Rechenschaft geben." (Hebräer 13,17) Sie lehren uns ja nicht aus Eigennutz, sondern sie haben von Gott den Auftrag, uns zu unterweisen, dass wir unterscheiden können zwischen Heiligem und Unheiligem.


Hesekiel 45,1

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott fordert das Volk Israel dazu auf, einen Teil seines Einkommens für den Herrn abzugeben

Wenn ihr nun das Land durchs Los austeilt, sollt ihr eine Abgabe vom Land absondern, die dem Herrn heilig sein soll, fünfundzwanzigtausend Ellen lang und zwanzigtausend breit; dieser Raum soll heilig sein, so weit er reicht.

Hesekiel 45,1

Gib etwas ab von deinem Geld
dem Herrn, der dich hat auserwählt.
Damit man aller Welt es zeigt,
dass Gott sich zu den Sündern neigt.

Frage: Haben wir etwas übrig für den Bau des Reiches Gottes?

Tipp: Der herrliche Tempel, der in Jerusalem stand, wurde teilweise durch willige Abgaben der Israeliten errichtet. Die ganze Welt war faszîniert von der Pracht dieses Gebäudes. Auch die heutige Gemeinde Jesu ist auf finanzielle Mittel angewiesen, um Prediger zu entlohnen, Mieten zu bezahlen und Missionsdienst zu betreiben. Lasst uns deswegen auch gern mal unsere Geldbörse für Gott und sein Reich öffnen. Die Bibel sagt: "Einen fröhlichen Geber hat Gott lieb!" (2. Korinther 9,7)


Hesekiel 46,1 + 2

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Gott ordnet an, dass der Führer seines Volkes während des Opferns der Priester an den Türpfosten eines bestimmten Tempeltores anbetet. Beten wir auch Gott an in seinem Heiligtum? Nehmen wir uns Zeit zum Beten?

So spricht Gott, der Herr: Das Tor am inneren Vorhof im Osten soll an den sechs Werktagen zugeschlossen sein, aber am Sabbattag und am Neumond soll man`s auftun. Und der Fürst soll von draußen unter die Vorhalle des Tores treten und bei den Pfosten am Tor stehen bleiben. Und die Priester sollen sein Brandopfer und Dankopfer opfern, er aber soll an der Schwelle des Tores anbeten und danach wieder hinausgehen; das Tor aber soll offen bleiben bis zum Abend.

Hesekiel 46,1 + 2

Anbetung bringen wir dem Herrn,
von Herzen wolln wir ihn verehrn.
Weil Gottes Geist in unsrem Herzen wohnt,
weil er in unsrer Mitte thront.
Nimmst du dir Zeiten fürs Gebet?
Ehrst du ihn, dass er zu dir steht?
Nur ihm, dem Herrn, wolln wir uns weihn,
ihm zur Verfügung allzeit sein.

Frage: Nehmen wir uns in der heutigen, hektischen Zeit noch genügend Freiraum, um mit Gott zu sprechen?

Tipp: Wohl uns, wenn wir das tun! Der Schöpfer des Universums hat immer Zeit für uns. Er wartet sehnsüchtig darauf, dass wir in die Stille gehen und zu ihm sagen: "Rede, Herr, dein Knecht/deine Magd hört!" Machen Sie sich auf wunderbare Segensstunden gefasst, wenn Sie Ihr Ohr dem Herrn leihen!


Hesekiel 48,10 + 11

Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

Tagesleitzettel druckenDruck
Die Söhne Zadoks blieben als Priester Gott treu, als das restliche Volk Israel abgefallen war. Darum wurden sie jetzt von Gott geehrt und belohnt.

Das Heiligtum des Herrn soll mitten darin stehen. Es soll den geweihten Priestern gehören, den Söhnen Zadoks, die mir Dienst getan haben und nicht mit den Israeliten abgefallen sind, wie die Leviten abgefallen sind.

Hesekiel 48,10 + 11

Gott weiß genau, wer ihm die Treue hält
und wer sich ganz auf seine Seite stellt.
Den ehrt er einst im Himmelssaal,
wenn er eingeht zu des Lammes Hochzeitsmahl.
Lasst uns in Treue für den Höchsten stehn,
bis wir verklärt sein heilges Antlitz sehn!

Frage: Bleiben wir Gott treu, wenn rings um uns die Menschen scharenweise von ihm abfallen?

Tipp: In Hebräer 10,35 lesen wir: "Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat!" Gott wird geehrt, wenn wir ihm vorbehaltlos vertrauen. Er wird uns dereinst unbeschreiblich belohnen. Halleluja!



Zurück zur Liste



  Copyright © by FCDI, www.fcdi.de
  Dieser Inhalt darf unter Einhaltung der Copyrightbestimmungen kopiert und weiterverwendet werden

Gottes Durchtragen

Spuren im Sand Auch Gotteskinder müssen Nöte durchstehen. Aber wo ist Gott und Seine Hilfe in schweren Zeiten?

Spuren im Sand

Aktuelle Endzeit-Infos aus biblischer Sicht

Endzeit-Infos

"Matrix 4: Resurrections"
und die Corona-Zeit

Jesu Anweisungen an seine Brautgemeinde für die Entrückung (Lukas 21,25-36)

Wann wird die Entrückung sein bzw. wie nah sind wir der Entrückung?

Die Entrückung des Elia und die der Brautgemeinde

Corona Die vier apokalyptischen Reiter und die Corona-Zeit

Left Behind – Zurückgeblieben bei der Entrückung

Endzeitliche News

Glaubensvorbilder

George Whitefield

Wer kennt heute noch den Namen "George Whitefield" (1714-1770)? Dabei schenkte Gott die wohl größten Erweckungen in der englischsprachigen Welt unter seiner Verkündigung!
Was war der Schlüssel zu diesen Segensströmen?

George Whitefield - Ein Mann der Demut und ein Erwecker Englands und Amerikas

Umfrage

Umfrage

Die Zeichen mehren sich, dass Jesus bald wiederkommt um seine Gemeinde zu sich zu holen (1. Thess. 4,16-17).
Jesus warnt uns aber, dass wir dazu bereit sein müssen!

Wie können wir uns auf Jesu Kommen vorbereiten?

Zur Umfrage

Gottesbotschaft
Bibel & Glauben
Christliche Gedichte und Lieder
Christliche Gedichte & Lieder
Christliche Themen
Christliche Lyrik
Christliche Kinderwebsite mit Kindergedichten und Spielen
Christliche Kinderwebsite
Tagesleitzettel, die tägliche Bibellese

tägliche Bibellese

Christen heute
Christen heute
Christliche Unternehmen stellen sich und ihre Leistungen vor
Christliches Branchenverzeichnis
Web-Verzeichnis zum biblisch-christlichen Glauben
Christliches Web-Verzeichnis