Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 09.02.2023
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Der Geist Gottes treibt uns, den Willen Gottes zu befolgen, für ihn zu leben.

All seiner Sünden, die er getan hat, soll nicht mehr gedacht werden, denn er hat nun getan, was recht und gut ist; darum soll er am Leben bleiben.

Hesekiel 33,16


Gott macht uns frei von Sünden,
er lässt uns Frieden finden,
bei ihm ist uns so wohl.
Ein sinnerfülltes Leben
will uns der Heiland geben -
nicht mehr ist unser Dasein hohl.

von Heinrich Ardüser


Frage:

Glauben Sie jetzt, dass es herrlich befreiend sein muss, wenn uns der Heiland Jesus Christus von der Last des schlechten Gewissens befreit hat?

Vorschlag!:

Machen wir es doch wie der Zöllner im Gleichnis, das uns der Herr Jesus erzählt hat: Treten wir ehrlich vor Gott. Schlagen wir an unsere Brust und bitten wir ihn: "Gott, sei mir Sünder gnädig!" (Lukas 18,13)Kehren wir uns von der Sünde weg zu Jesus, denn er ist ein Erbarmer. Wer an Jesus glaubt, wird frei und ist dankbar, ein Gotteskind geworden zu sein.