Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 29.11.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Gott ist unser guter Hirte. Wir sehen hier, dass er ein verlorenes Schaf nicht aufgibt, sondern dass er es sucht und wieder zurechtbringt. Wundebare Liebe Gottes!

Ich will das Verlorene wieder suchen und das Verirrte zurückbringen und das Verwundete verbinden und das Schwache stärken und, was fett und stark ist, behüten; ich will sie weiden, wie es recht ist.

Hesekiel 34,16


Hast du gar sehr dich auch verirrt -
Gott sucht dich stets mit Macht.
Er gibt nicht auf, der treue Hirt,
hat manchen schon zurechtgebracht.
Schaut nur die Liebe Gottes an!
Preist ihn für alles, was er kann!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Haben Sie vielleicht schon bei sich selbst oder bei Angehörigen gedacht, dass keine Hoffnung auf Rettung mehr besteht?

Vorschlag!:

Lassen Sie sich von der Bibel eines Besseren belehren! Gott ist der gute Hirte! Er gibt verlorene Schafe nicht auf. Er macht sich selbst auf den Weg. Er sucht das Schaf, bis er es findet, und bringt es wieder zur Herde zurück. Lassen Sie sich vom himmlischen Vater aus Ihrer vermeintlich hoffnungslosen Lage herausretten und zu seiner Herde (Gemeinde) zurücktragen!