Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 18.10.2021
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Im Glauben Jesus gehorchen

Simon antwortete und sprach: Meister, wir haben die ganze Nacht gearbeitet und nichts gefangen; aber auf dein Wort will ich die Netze auswerfen.

Lukas 5,5



Wir wissen, Jesus Christ ist der Herr der Welt,
nichts ist unmöglich ihm, der alles erhellt!
Doch kommt es darauf an, auf sein Wort zu bauen,
dann tun wir uns schwer, ihm voll zu vertrauen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Glauben wir wirklich, dass Jesus Christus über den Naturgesetzen steht, indem wir seinen Anweisungen vertrauensvoll folgen?

Tipp:

Wir Menschen neigen dazu, auf unseren Verstand zu bauen, dabei heißt es in Sprüche 3,5: „Verlass dich auf den HERRN von ganzem Herzen, und verlass dich nicht auf deinen Verstand." Vertrauen wir Jesus Christus wirklich in der Praxis? Wenn ein kleines Kind von der Mauer in die ausgebreiteten Arme des Vaters springt, vertraut es dem Vater und ehrt ihn damit. Genauso ehren wir Gott, wenn wir „Glauben wagen“ und Anweisungen Jesu folgen – auch wenn der Verstand „Unmöglichkeiten“ sieht! So wie aber ein Vater enttäuscht ist, wenn sein Kind ihm nicht vertraut, so betrüben und verunehren wir Gott durch mangelnden Glauben und mit Zweifeln! Gesegnet ist der, der „Glauben wagt“!