Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 02.07.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Laut Bibel wird Brot fast unbezahlbar werden

Und als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte lebendige Wesen sagen: Komm und sieh! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd, und der darauf saß, hatte eine Waage in seiner Hand. Und ich hörte eine Stimme inmitten der vier lebendigen Wesen, die sprach: Ein Maß Weizen für einen Denar, und drei Maß Gerste für einen Denar; doch das Öl und den Wein schädige nicht!

Offenbarung 6,5-6



Wir leben in der allerletzten Zeit,
und Jesu Kommen ist nun nicht mehr weit!
Lasst uns die Zeit nutzen, darauf schauen
Gottes Reich fleißig weiter zu bauen!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Epheser 5,16 spricht davon, die Zeit „auszukaufen“. Mittlerweile geht die Gemeindezeit ihrem Ende entgegen und das „Auskaufen“ der Möglichkeiten wird immer dringlicher (z.B. Geld auf der sicheren Himmelsbank einzuzahlen; Lukas 19,23; Matth. 6,20)! Wie gehen Sie damit um?

Zu bedenken:

1 Maß Weizen entsprach ungefähr 1 Liter und kostet derzeit ca. 30 Cent. Dies soll 1 Denar kosten (Tageslohn eines einfachen Arbeiters). Es ist also von einer Gelentwertung auf unter 1% des ursprünglichen Wertes die Rede. Aktuell hört man immer öfter vom „Great Reset“ – dem „großen Neustart“. Fakt ist, dass die Politik schon lange eine fatale Überschuldungspolitik betreibt. Denkbar ist, dass manche Politiker und Medien nun meinen, einen eh kommenden Zusammenbruch wenigstens steuern zu müssen, wobei Grundgesetzverstöße unter dem Deckmantel von Corona ok sind. Dass sie dem Antichristen und der größten weltweiten Trübsal damit den Weg bahnen, erkennen sie aber nicht! Lasst uns Gott umso mehr um Wegweisung für die heutige Zeit bitten!