Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese
vom 02.07.2022
vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Rainer Jetzschmann

Es werden sehr viele Menschen sterben!

Und als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten lebendigen Wesens sagen: Komm und sieh! Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd, und der darauf saß, dessen Name ist »der Tod«; und das Totenreich folgt ihm nach. Und ihnen wurde Vollmacht gegeben über den vierten Teil der Erde, zu töten mit dem Schwert und mit Hunger und mit Pest und durch die wilden Tiere der Erde.

Off. 6,7-8



Ohne Ausnahme wird alles so geschehen,
wie wir es in der Bibel geschrieben sehen!
Auch das Gericht wird kommen, ohne Frage,
mit Leid, Tod und Not und lauter Klage!
Drum Mensch: Kehre jetzt um zu Jesus Christ,
der ganz allein der wahre Retter ist!

von Rainer Jetzschmann


Frage:

Schon viel wurde gerätselt, was wohl mit `wilden Tieren` gemeint sein könnte. Was denken Sie?

Zu bedenken:

Dieser Tage `stolperte` ich über eine Übersetzung von Off. 13, 1: `Und ich gewahrte aus dem Meer ein wildes Tier aufsteigen` wobei die griechischen Worte bis auf einen Buchstaben (Ein- /Mehrzahl) identisch sind. Erkennbar ist bereits der Zusammenhang des Tieres aus Off. 13,1 mit der Elite und ihrer Agenda 2030. Ist die Elite laut heutigem Vers auch für den Tod von 1/4 der Weltbevölkerung verantwortlich (siehe auch `Georgia Guidestones` und Reduzierung der Weltbevölkerung)? Anstatt versprochener `Herdenimmunität` liest man umgekehrt vermehrt von plötzlichen Sterbefällen gesunder (geimpfter) Menschen und einer zunehmenden Übersterblichkeit. Liegt man angesichts von Lügen, Zerstörung, Tod und Leid durch die Elite falsch, wenn man sie mit diesen biblischen Worten beschreibt: `böse Tiere` (Titus 1,12), `unvernünftige Tiere` (Judas 1,10) und zumindest bei den leitenden Köpfen `bösartig Besessene` (Matth. 8,28)?