Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Christus ist gestorben für unsere Sünden nach der Schrift. Paulus bezeugt Jesu stellvertretenden Kreuzestod, aber auch seine wahrhaftige Auferstehung. Welch ein Sieg!

Als Erstes hebe ich euch weitergegeben, was ich auch empfangen habe: Dass Christus gestorben ist für unsere Sünden nach der Schrift; und dass er begraben worden ist; und dass er auferstanden ist am dritten Tage nach der Schrift; und dass er gesehen worden ist von Kephas, danach von den Zwölfen.

1. Korinther 15,3-5



Fürwahr, der Heiland ist am Kreuz gestorben!
Für dich und mich, für alle Sünder dieser Welt.
Er hat Rettung uns dadurch erworben.
Wer an ihn glaubt, der ist von Gott erwählt.
Fürwahr, der Herr ist wirklich auferstanden!
Petrus sah ihn und er hat es uns bezeugt.
Die Jünger sahn ihn auch befreit von Todesbanden.
Gepriesen sei der Herr! Wohl dem, der sich vor Jesus beugt!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Was haben Petrus, die Jünger und Paulus nach der Auferstehung Jesu gemacht, was für uns heutige Christen auch grundlegend wichtig ist?

Vorschlag!:

Sie haben Jesu stellvertetendes Kreuzesleiden und seine wahrhaftige Auferstehung bezeugt, wie sie es selbst gesehen und erlebt haben. Wenn wir heute Jesu frei machende Kraft erfahren haben, wenn wir Jesu Vergebung erfahren durften, als wir uns bekehrten, dann sollen wir auch nach Möglichkeiten suchen, anderen Menschen von diesem wunderbaren Jesus zu erzählen.