Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Auch dem schlimmsten Sünder, der Buße tut, erscheint Jesus und schenkt ihm Vergebung.

Zuletzt von allen ist er auch von mir als einer unzeitigen Geburt gesehen worden. Denn ich bin der geringste unter den Aposteln, der ich nicht wert bin, dass ich ein Apostel heiße, weil ich die Gemeinde Gottes verfolgt habe. Aber durch Gottes Gnade bin ich, was ich bin.

1. Korinther 15,8-10



Sogar den schlimmsten Sünder nimmt ER an,
wenn der sich beugt und glauben kann.
Dem zeigt als Retter Jesus sich,
vergibt die Schuld ihm gnädiglich.
Ein neues Leben, Gott zur Ehr` -
was will der einst Verworfene denn mehr!

von Heinrich Ardüser


Frage:

Können Sie auch wie Paulus die Gnade Gottes rühmen, weil Sie diese persönlich erfahren haben?

Vorschlag!:

Paulus war ja früher ein gefürchteter Verfolger der Gemeinde Gottes. Als Jesus ihm aber auf dem Weg nach Damaskus erschien, kehrte sich Paulus zu Jesus hin und wurde ein neuer Mensch. Ja, es gibt Hoffnung für jeden Menschen, der den sündigen Weg verlässt und an Jesus glaubt, um in Zukunft ihm zu dienen. Machen wir es wie Paulus!