Tagesleitzettel - die tägliche Bibellese

vom Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten (FCDI)

Autor: Heinrich Ardüser

Verbitterung über schwierige Umstände oder gegenüber Nächsten kann sich wie ein Krebsgeschwür auswirken. Lasst uns  solche schädlichen Dinge ausräumen, dass der Friede Gottes wieder auf uns komme.

Seht darauf, dass nicht jemand Gottes Gnade versäume; dass nicht etwa eine bittere Wurzel aufwachse und Unfrieden anrichte und viele durch sie unrein werden.

Hebräer 12,15



Ach, Herr, treib die Verbitterung
hinaus aus meinem Herzen.
Denn sie bereitet große Not
und meiner Seele Schmerzen.
Erfülle mich mit deiner Güte,
damit der Hass in mir nicht brüte.

von Gabriele Brand


Frage:

Sind denn Bitterkeit und Hass so gefährlich?

Vorschlag:

Ja, Bitterkeit und Hass wirken wie Rost: Sie fressen um sich und richten unheimlichen Schaden an. Jesus lehrte uns: Wir sollen den anderen vergeben, weil Gott uns sonst auch nicht vergeben werde. (Matthäus 6,15) Im heutigen Tagesvers sehen wir, dass unsere Mitmenschen durch unsere Unversöhnlichkeit auch verunreinigt werden. Können wir diese Verantwortung vor Gott denn ertragen?